×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

Der Weltuntergang – Die Wochenend-Freuden 21. – 23. Dezember 2012

Donnerstag, 20. Dezember 2012 | Text: Aslı Güleryüz

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Maya Kalender/ Foto: Wikimedia

Maya Kalender/ Foto: Wikimedia

Es ist mal wieder so weit, meine lieben Wochenend-Falter, der Weltuntergang steht bevor! Abermals ist er uns prognostiziert worden und wir dürfen gespannt sein! Hier & da finden sogar „Weltuntergangsparties“ statt! Eine Maya-Inschrift verkündet das Ende einer Ära am 21.12.2012. In der westlichen Welt wurde dies nun als Weltuntergang interpretiert. Aber die Mayas sehen in jedem Ende auch einen neuen Anfang. Das ist wiederum sehr beruhigend & positiv. Sehen wir den 21.12.2012 als einen Wendepunkt, weg von den Dingen in unserem Leben, die uns nicht glücklich gemacht haben. In vielen Städten auf der Welt finden besagte Weltuntergangsparties statt. In Köln hingegen klärt die Volkssternwarte über die Inschrift der Maya auf. Die Kölner Astronomen scheinen nicht so ganz an den Weltuntergang der Maya-Indianer zu glauben, haben sie doch gerade stolze 100.000 Euro (!) in ein neues Grossteleskop investiert! Alles weitere erfahrt Ihr in dem fesselnden Vortrag um 19:30 Uhr am Freitag.

Neue Entdeckung

Wie wird eigentlich Schokolade hergestellt? Und insbesondere die himmlische Weihnachtsschokolade? Im Schokomuseum finden dieser Tage Workshops für den Nachwuchs statt, die sich genau mit diesem Thema beschäftigen. Am Freitag könnt Ihr am Workshop „die kleine Schokoschule“ teilnehmen. Er beginnt am Freitag um 15 Uhr. Am Samstag & Sonntag können Kinder ab 4 Jahren um 15 Uhr an der „weihnachtlichen Schokoschule“ teilnehmen. Die Workshops dauern eine Stunde. Ihr bezahlt den Eintritt ins Museum und eine kleine Teilnahmegebühr für den Workshop.

Stärkung – Grundlage schaffen
Am Freitag & Samstag findet im Weinladen auf der Alteburgerstraße das „glühende Gläserklingen“ statt. Ihr bekommt dort den Demeter-Bio-Glühwein vom Weingut Pflüger zu kosten. Familie Pflüger spendet den Rotwein und der Erlös aus den freiwilligen Glühweinspenden geht kompett an dan „Ambulanten Kinderhospizverein Köln“ (www.koeln.deutscher-kinderhospizverein.de). Bis Silvester wird das „glühende Gläserklingen“ an jedem Freitag & Samstag wiederholt. Am Freitag ist  der Weinladen sogar bis 19:30 Uhr geöffnet und an den Advent-Samstagen bis 18 Uhr.
Im Restaurant „Sapori d’Italia“ am Karolingerring findet am Samstag das Weihnachtsessen mit Kabarett statt. Tommaso Montenero unterhält Euch mit seinem Programm „40 Jahre zu Gast bei Freunden“ in drei Sprachen – deutsch, italienisch & neapolitanisch, während Ihr das 4-Gänge-Menü genießt. Das typisch italienische Weihnachtsessen zu 36 Euro könnt Ihr reservieren unter sapori-italia@gmx.de oder telefonisch unter 0177 – 4471 501.
Im Mainzer Hof warten Gudrun Goerke & ihr Team auch an diesem vor-weihnachtlichen Wochenende mit kölsch-mediterranen Gerichten auf. Es wird verschiedene Variationen vom Wild aus der Eifel mit frischem Gemüse und natürlich die Gänsekeule oder den Gänsebraten mit traditionellen Beilagen in himmlischer Atmosphäre geben. Und stellt Euch vor, am Weihnachtstag ist sogar das Christkind zwischen 13 und 16 Uhr mit Glühwein & Erbsensuppe zu Besuch!
Wer sich kurz vor Weihnachten von dem ganzen Stress erholen möchte mit einem kleinen Verwöhnprogramm, ist am Sonntag in der EA Sportsbar nicht verkehrt! Zwischen 11 und 14 Uhr gibt es dort ein reichhaltiges Brunch für 19,50 Euro. Von verschiedenen Backwaren, Müsli, Obstsalat, Eiervariationen, Brotaufstrich, Käse- und Wurstaufschnitt bis hin zum Räucherlachs ist alles dabei. Telefonische Reservierungen unter 168 51882 werden empfohlen.

Pänz, Pänz, Pänz
Noch einmal schnell ins Theater? Schnappt Euch den Nachwuchs und ab in die Comedia. Am Samstag & Sonntag gibt es noch Karten für das Stück „An der Arche um Acht“ des preisgekrönten Autoren Ulrich Hub. Um 15 Uhr beginnen die Vorstellungen.
Am Freitag, Samstag & Sonntag zeigt das metropol Theater das beliebte Stück „Dornröschen“. Wegen der hohen Nachfrage gibt es am Samstag eine Zusatzvorstellung um 13 Uhr.
Und auch im Theater der Keller geht es an diesem Wochenende  noch mal weihnachtlich zu. Am Samstag & Sonntag wird das Stück „Vom großen Wünschen“ für ein Publikum ab 6 Jahren aufgeführt. Um die Wunschklangmaschine zu füttern haben die Mitarbeiter der Wunschwerkstatt West knapp 200 Wünsche von Kölner Gundschulkindern im Alter von 6 bis 10 Jahren gesammelt. Jeder Wunsch wird nämlich in die Wunschklangmaschine eingespeist und zu einem Wunschglanzpartikel transformiert. Dabei macht die Wunschklangmaschine viele Töne und ein funkelndes Wunschkonzert entsteht.

Tanzbein schwingen
In der Lichtung wird am Freitag wild gefeiert! Aber nicht der Weltuntergang sondern der 3. Geburtstag! Zeitgleich zum Geburtstag hat die Lichtung auch den Stromanbieter gewechselt – nämlich hin zu Naturstrom! Das ist besonders löblich und unter dem Motto „Winds for Change“ wird das nachhaltig umweltfreundliche Verhalten gefeiert. Wer der Lichtung damit folgen möchte, bringe am Freitag einfach die Nummer seines Stromzählers mit und wechsele hurtig vor Ort, der bekommt zu einem Lichtung-Konzert im Jahre 2013 freien Eintritt und ein Getränk seiner Wahl! Na, jetzt aber schnell die Stromzählerzahl heraus fummeln. Die Hauptstadt-Combo „Vera Kabinett“ unterstützt die Party musikalisch. Das Trio singt eigene deutschsprachige Independent-Kunstlieder und anschließend legt DJ Antez, den wir von den Pornofeigen kennen, auf bis die Balken sich biegen. Los geht’s um 21:30 Uhr, Eintritt frei.
Von Zeit zu Zeit finden interessante Tanzworkshops in der „Alteburg“ auf der Alteburgerstraße statt. Am Samstag gibt es dort die „Salsa-Bachata-Kizomba Party“. Salsa kenne ich noch. Aber Bachata und Kizomba klingen wie exotische Mixgetränke mit gefährlicher Wirkung in meinen Ohren. Bachata ist eine Musikrichtung aus der Dominikanischen Republik, zu der es auch einen Tanz gibt. Die Musik entstand in den 60er Jahren und wird mit zwei akustischen Gitarren gespielt, dazu Bongos, Bass und Güira (ein Schlaginstrument). Meist geht es in dem Gesang um enttäuschte Liebe. Sehr sympathisch! Der Tanz soll eine einfache Schrittfolge haben mit einer Beinbewegung aus den Knien heraus. Ich lese, dass Bachata sehr eng & hüftbetont getanzt wird und zu den erotischsten Tänzen überhaupt zählt. Ein Begattungstanz also. Spannend! Kizomba bringt uns nach Afrika. Die Musik ist eine Mischung aus traditionellen afrikanischen Rhythmen und moderner europäischer Musik. Das Wort Kizomba stammt aus dem Sprachstamm des Kimbundu und heißt so viel wie Fest, Spielerei, Tanz, Unterhaltung – weiß Wikipedia. An Erotik steht er dem Bachata-Tanz in nichts nach! Meine Herren, das wird ein heißer Abend! Um 20:30 Uhr geht es mit dem Schnupperkurs Bachata los. Um 21:15 Uhr beginnt der Schnupperkurs Kizomba und um 22 Uhr beginnt die Party, Eintritt 6 Euro.

Die schönen Künste
In der Malschule Art & Weise könnt Ihr noch bis zum Sonntag die Ausstellung „Weihnachten 2012“ sehen. Die Arbeiten von Monika Esser, Raymund Richter & Wolfgang Grahn, der leider 2011 verstorben ist, sind zu sehen. Dabei sind Fotografie, Malerei, Glasobjekte und Zeichnungen. Täglich von 17 bis 21 Uhr geöffnet.

Meine lieben Wochenend-Falter, bald haben wir es geschafft! Der Weihnachts-Countdown läuft. Wir treffen uns nächste Woche an dieser Stelle. Erholt Euch bis dahin, Eure Aslı

 

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.