×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Aufgeschnappt

Integrationswahl – Kandidatinnen, Kandidaten und Wahlsystem wird vorgestellt

Donnerstag, 8. Mai 2014 | Text: Antje Kosubek

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Auch der Integrationsrat wird am Superwahlsonntag (25. Mai) in Köln gewählt. Ihr könnt alle Kandidaten am Mittwoch, 14. Mai 2014 um 19 Uhr in der Alten Feuerwache (Melchiorstraße 3) kennenlernen. Der Integrationsrat (früher Ausländerbeirat) besteht aus einem 33-köpfigen Gremium. Davon werden 22 Mitglieder direkt gewählt und weitere elf vom neugewählten Rat entsandt.

Auch der Integrationsrat wird am Superwahlsonntag (25. Mai) in Köln gewählt. Ihr könnt alle Kandidaten am Mittwoch, 14. Mai 2014 um 19 Uhr in der Alten Feuerwache (Melchiorstraße 3) kennenlernen. Der Integrationsrat (früher Ausländerbeirat) besteht aus einem 33-köpfigen Gremium. Davon werden 22 Mitglieder direkt gewählt und weitere elf vom neugewählten Rat entsandt. Der Integrationsrat der Stadt Köln ist eine kommunale Vertretung der Kölnerinnen und Kölner mit Zuwanderungsgeschichte und zugleich ein Beratungsgremium des Stadtrates.

Er engagiert sich für Chancengleichheit und gleichberechtigte Teilhabe in Bereichen des politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Lebens. Wahlberechtigt sind Ausländer/-innen, EU Bürger/-innen, Staatenlose. Deutsche mit doppelter Staatsangehörigkeit, sowie Deutsche, die ihre deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erhalten haben, als Kinder ausländischer Eltern ihre deutsche Staatsangehörigkeit durch Geburt im Inland oder als Aussiedler/-innen ihre deutsche Staatsangehörigkeit erworben haben, sind ebenfalls wahlberechtigt. Diese Personengruppe kann sich bis zum 13. Mai 2014 in das Wählerverzeichnis eintragen lassen. Zudem muss man am Wahltag mindestens 16 Jahre alt sein, sich seit mindestens einem Jahr im Bundesgebiet rechtmäßig aufhalten und mindestens seit dem 9. Mai 2014 in der Gemeinde die Hauptwohnung haben.

Weitere Informationen zur Integrationsratswahl finden Sie hier.

 

ak

Text: Antje Kosubek

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.