Aufgeschnappt: Musik in der Südstadt +++ Johann Schäfer goes Rheinauhafen +++ Pastawerkstatt – Lokaleröffnung +++ „Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“ +++ Bonbon-Workshop in den Sommerferien +++

Gesellschaft

„Liebe deine Stadt“ – die Veedelsretter!

Montag, 20. April 2020 | Text: Kendra Dana Roth | Bild: Veedelsretter

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Gerade jetzt sind Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung wichtiger denn je. Die Coronakrise beschäftigt uns alle und fast jeder ist von ihr betroffen – privat, wie auch geschäftlich. Vor allem kleinere Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige erleiden oft erheblichen wirtschaftlichen Schaden. Aber durch das Covid-19 Virus ist die Bevölkerung kreativ geworden: Nachbarschaftshilfen werden angeboten, Masken genäht, das Lieblingsessen wird nicht bestellt, sondern beim Lieblingsrestaurant abgeholt usw. Und hier kommen die Veedelsretter ins Spiel. Mit dem Slogan „Kauft Gutscheine und leistet mit dem Veedels-Soli eine weitere finanzielle Unterstützung. Damit unsere Veedel bunt und lebendig bleiben“, haben die Organisatoren ein neues Projekt ins Leben gerufen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Melanchthon Akademie
Die Melanchthon-Akademie … liegt in der Kölner Südstadt auf dem Gebiet des alten Kartäuserklosters und -Gartens. Der alte Klostergarten wird…

Wer steckt dahinter?

Hinter dem Konzept von der Veedelsretter stecken die EDV-Berater von Railslove, die in Kooperation mit der KölnBusiness Wirtschaftsförderung und dem ehrenamtlichen Team von Lokalsupport zusammenarbeiten. Unter lokalsupport.com sind verschiedene Initiativen einzelner Städte zusammengefasst. Bei den Veedelsrettern wird ausschließlich nach dem Prinzip „non profit“ gearbeitet. Das Team stellt die Plattform bereit, damit diverse Unternehmen Unterstützung erhalten. Konsumenten können Gutscheine kaufen, um für die nötige Liquidität der Unternehmen zu sorgen.

Das Modell der Veedelsretter

Auf Grund der Krise geraten viele kleine Unternehmen in finanzielle Bredouille. Um dieser Misere entgegenzuwirken, wurde das Projekt ins Leben gerufen. Auf der Homepage kann man sich sowohl als Unternehmen registrieren, als auch als Konsument Gutscheine kaufen. Geschäfte bekommen nach der Registrierung die Möglichkeit, ihre Angebote einzutragen und Gutscheine zu verschiedenen Leistungen anzubieten. Neben den Gutscheinen können Unternehmen auch einen sogenannten „Veedelssoli“ erhalten. Dieses Geld erhalten die Besitzer ohne Abzüge und auf direktem Wege. Denn die Veedelsretter arbeiten ausschließlich ehrenamtlich und erheben keinerlei Gebühren. Sollte man als Konsument einen Gutschein erwerben, bekommt man diesen via E-Mail zugeschickt.

Hier kannst du unterstützen!

Verschiedene Unternehmen sind bereits in den 86 Kölner Veedeln registriert, wie zum Beispiel: Gastronomiebetriebe (Cafés, Bars, Restaurants), Discotheken, Sportangebote, Beauty-, Wellness- und Kosmetikangebote, Einzelhandel (Blumengeschäfte, Modegeschäfte, Optiker, Juweliere, Fotografen), Kulturangebote und verschiedene Stadtführungen. Du freust dich auf deinen Lieblingskuchen, auf die zukünftige Beauty-Behandlung oder wolltest sowieso neue Klamotten im Geschäft nebenan kaufen? Dann unterstütze deine lokalen Geschäfte – zahle jetzt und genieße später!

Anzeige

Meine Südstadtpartner
erfolgscoach – Felix Hardt
Felix Hardt ist Erfolgscoach und hilft Menschen dabei, ihren individuellen Weg zum Erfolg zu finden und ein glückliches und erfüllendes Lebe…

Um noch mehr über das Herzensprojekt zu erfahren, hat sich Redakteurin Kendra mit dem Veddelsretter-Team via E-Mail unterhalten:

1. Frage: Wo und durch wen entstand die Idee?
Langsam wurde uns bewusst, wie groß die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie sind. Auch uns als Agentur (Railslove) wurden die ersten Aufträge abgesagt und aus diesen Gründen wollten wir aktiv werden. Unser Team hat natürlich auch seine Lieblingsorte in Köln und deswegen war es uns wichtig, dass es den Menschen weiterhin gut geht und die Stadt ihren Charme behält. Dazu gehören das Kölsch, genauso wie der Friseur um die Ecke und der Lieblingsitaliener. Wir sind davon überzeugt, dass gerade die kleinsten Betriebe, Solo-Selbständige, Kreative, Clubs, Bars oder Kneipen den Reiz der Kölner Veedel ausmachen – und gerade jetzt in der Krise unbürokratische Unterstützung benötigen, damit die Kölner Veedel auch in Zukunft so lebenswert wie heute sind.

2. Frage: Wie viele Teammitglieder seid ihr?
Unser Team startete mit fünf Personen: Zwei Entwickler und eine Designerin aus unserem Team und zwei Kollegen auf der Seite der Wirtschaftsförderung, die sich vorrangig um die Gewerbetreibenden kümmern. Heute arbeiten 22 Personen von Railslove und KölnBusiness gemeinsam an diesem Projekt – von Entwicklung, Design, Produktmanagement, über Customer Support, PR und Marketing, bis hin zu unseren Helfer*Innen, die für die tägliche Überprüfung und Aktivierung der Gewerbetreibenden zuständig sind.

3. Frage: Kommt das Projekt gut an?
Wir stehen jeden Tag aus verschiedensten Gründen mit den Händlern, die auf unserer Plattform registriert sind, in Kontakt. Das Feedback ist durchgehend positiv und wir erfahren enorme Dankbarkeit für unser Projekt. Außerdem erreichen uns von vielen Bürger*innen unglaublich freundliche und dankbare Rückmeldungen für unsere Arbeit. Viele Leute beteiligen sich daran die Bekanntheit des Projektes zu steigern, in dem sie unsere Beiträge in den sozialen Medien teilen.

Am 16. April 2020 offenbarten die Veedelsretter via Facebook ihre ersten Erfolge! In kürzester Zeit konnten sie durch ihr Projekt bereits 400.000 Euro sammeln, von denen die Kölner Unternehmen profitieren. Doch sie appellieren an die Konsumenten, nicht alle Gutscheine auf einmal einzulösen, um die Ladenbesitzer nicht zu überfordern. Wir sagen herzlichen Glückwunsch zu 400.00 Euro und danke für so viel Engagement! #liebedeinestadt

Text: Kendra Dana Roth

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Musik in der Südstadt

Johann Schäfer goes Rheinauhafen

Pastawerkstatt – Lokaleröffnung

Die Südstadt auf Instagram.