×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

Man kann es ja mal versuchen… – Die Wochenend-Freuden 24.–26. August 2012

Donnerstag, 23. August 2012 | Text: Aslı Güleryüz

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Vom Urlaub träumen… bis zum nächsten Urlaub…. / Bild: Wikimedia.

 

Vom Urlaub träumen… bis zum nächsten Urlaub…. / Bild: Wikimedia.

 

Eigentlich klingt es gut: Ein Bauernhof wird auf dem Neumarkt aufgebaut, mit Tieren und Bauern, das reinste Idyll – toll anzusehen für Kinder! Doch schaut man hinter die Kulissen, stellt man fest, dass es sich bei der Veranstaltung um eine Lobbyveranstaltung der Agrar- und Gentechnik-Industrie handelt, die sich mit dem schönen Namen „Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft“ schmückt! Skandalös! Doch die Kölner machen nicht mit und flugs wurde zur Gegendemonstration aufgerufen: „Köln hat’s satt“, am Samstag zwischen 12 und 16 Uhr am Neumarkt. Mehr Infos dazu findet Ihr hier über diesen Blog und auf facebook.
Unsere Freunde von NeuLand werden auch mit demonstrieren, obwohl sie an diesem Wochenende bereits ein strammes Programm haben! Am Freitag wird nämlich ab 17 Uhr der „offene Grill“ aufgebaut und ab 21 Uhr wird der Film „Taste the Waste“ in Anwesenheit des Regisseurs Valentin Thurn unter freiem Himmel gezeigt. Die Filmvorführung findet nur statt, wenn die Wettergötter uns hold sind und es nicht regnet! Bringt bitte eine Sitzgelegenheit mit! Außerdem bitten die Gärtner und Gärtnerinnen von NeuLand um Windlicht- und Kerzenspenden. Am Wochenende erwartet NeuLand dann rund 100 Aktivisten aus ganz Deutschland zum ersten bundesweiten Sommercamp der urbanen/interkulturellen Gemeinschaftsgärten und Projekte. Näheres erfahrt Ihr hier.

Neue Entdeckung
Irgendwann – vielleicht in näherer Zukunft? – trifft es uns alle: wir werden goldene 50 Jahre alt! Was macht man dann, wenn man 50 ist? Ist es wirklich das „beste Alter“? Im Bürgerhaus Stollwerck gibt es auf jeden Fall einige Veranstaltungen für alle Menschen ab 50: das Internetcafe, Tanzveranstaltungen und „Gesund und Mobil im Alter – Fit für 100“! Das klingt interessant! Die SpoHo hat ein wohnortnahes Trainingsprogramm entwickelt: Bewegung, Kraft- und Gleichgewichtsfähigkeiten steigern und so Stürze verhindern. Ein, zweimal die Woche wird mit kleinen Gewichten gearbeitet und Muskulatur aufgebaut. Mehr Infos gibt’s telefonisch unter 991108-14 bei Frau Mertens-Steck oder im www.
Es ist überall! Man kommt nicht darum herum: Das Nachbarschaftsfest auf der Merowingerstraße! Wer sich das Programm für Samstag und Sonntag noch nicht angeschaut hat, kann dies hier tun. Viel Spaß bei Musik, Tanz, Walk & Talk, Kauf & Klön!

Pänz, Pänz, Pänz
Wer in unserem Veedel am Wochenende noch mal mit seinem Nachwuchs Schwimmen und entspannen möchte, der kann an die Riviera in Rodenkirchen. Selbst ich habe mich schon mutig in die Fluten des Rheins geworfen! Auf der Wiese des Zollstockbades kann man sich auch gut ausbreiten, wenn es nicht zu voll ist und dort das neu eröffnete Bad genießen.
Kultur gibt es selbstverständlich auch an diesem Weekend: Der Cirque Bouffon gastiert noch bis Mitte September am Schokoladenmuseum. Das neue Programm „solvo“ könnt Ihr am Freitag 20 bis 22:30 Uhr sehen, Samstag 15 – 17:30 Uhr und 20 – 22:30 Uhr, Sonntag 14 – 16:30 Uhr und 17 – 19:30 Uhr. Mehr Infos gibt’s hier.

Theater, Theater und mehr
Zwei Theaterhäuser halten in der Südstadt die Stellung bis die Saison eröffnet wird. Im Metropol Theater gibt es noch einmal „Der Heiratsantrag“ zu sehen und im Theater am Sachsenring die Komödie „Traumfrau – verzweifelt gesucht“.

Maestro, Musik!
In der Lichtung gibt es zwei Amerikaner zu sehen und zu hören: Die „Biological Lovers“ Brian Smith und Hannah Sheets sind im wahren Leben tatsächlich auch ein Liebespaar und spielen auf der Bühne Folk/Pop. Zum ersten Mal sind sie in Europa auf einer kleinen Tour und stellen ihr gemeinsames Debutalbum „Holding Hands“ vor. Freitag, 20 bis 22 Uhr, Eintritt frei.
Im Alten Pfandhaus wird am Sonntag die Liebesgeschichte der schönen Magelone erzählt. Bei dem Gemisch aus Liederabend und Lesung werdet Ihr von Rittertum, Abenteuern, Leidenschaft und Treue hören. Johannes Brahms hat die romantischen Erzählungen von Ludwig Tieck musikalisch in Szene gesetzt. Sonntag ab 17 Uhr. Karten kosten 19 Euro an der Abendkasse.

Tanzbein schwingen
Im Tsunami wird es am Samstag heiß! Die Party Chickenized lädt zum Abrocken ein: Dance until you drop – ist das Motto! Beatzekatz & Miss Stereo legen die ultimativen Tanzhymnen auf!

Zeichnung von Kathrin Dohndorf, zu sehen im Kunsthaus Rhenania.

Schöne Künste
Und zu guter letzt noch ein paar Sahnehäubchen fürs Wochenende: Das Auktionshaus Süd in der Isabellenstraße findet am Samstag die monatliche Antiquitätenauktion statt. Hier findet Ihr alles von Porzellan, Möbeln, Schmuck hauptsächlich aus Nachlässen. Was genau am Samstag ab 15 Uhr versteigert wird, könnt Ihr Euch bereits anschauen: Immer Mittwoch – Freitag vor der Auktion von 11 – 20 Uhr. Viel Spaß beim Bieten zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten!
Im Kunsthaus Rhenania werden „Boten ohne Botschaft“ ausgestellt. Zwei große einander noch unbekannte Gruppen treffen in Köln aufeinander. Konträr, unbeabsichtigt und unabsichtlich entsteht hier Kunst. Sie beschäftigen sich mit Fragen wie: ist eine Zeichnung eine Botschaft oder Leben? Diese Frage könnte man auch auf andere Bereiche übertragen. Extrem spannend! Freitag, 15 – 19 Uhr, Samstag und Sonntag 13 – 19 Uhr. Weitere Infos findet Ihr hier.

Ihr Lieben, der Sommer ist auf Hochtouren!  Jetzt sind wir alle wieder in unserer geliebten Südstadt zurück und haben wundervolle Erlebnisse aus den Ferien mitgebracht. Wir schwelgen noch in den Erzählungen und werden diesen Zustand noch eine Weile genießen. Bis zum nächsten Urlaub…. Wir sehen und hören uns aber zunächst einmal in einer Woche! Bis dahin, Eure Aslı

 

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.