×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: DPSG sucht Personal für Tagungs- und Gästehaus +++ Kartause sucht sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) in Vollzeit +++ Das Mahal wird 2! +++

Kolumne

Nur Mut!

Donnerstag, 29. Dezember 2011 | Text: be süd

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Hurra! Das neue Jahr ist da! Jetzt stellt sich die Frage: „Was soll ich mir dieses Jahr vornehmen?“ Dann entsinne ich mich des Schocks vor ein paar Tagen… Rückblick: Ich bin gerade dabei, unseren Weihnachtsbaum, der unter Zweigverlust leidet, zu kaschieren, als ich Post aus dem Ausland bekomme. Endlich!

Hurra! Das neue Jahr ist da! Jetzt stellt sich die Frage: „Was soll ich mir dieses Jahr vornehmen?“ Dann entsinne ich mich des Schocks vor ein paar Tagen… Rückblick: Ich bin gerade dabei, unseren Weihnachtsbaum, der unter Zweigverlust leidet, zu kaschieren, als ich Post aus dem Ausland bekomme. Endlich! Ich freue mich, denn ich liebe die Foto-Weihnachtsgrüße meiner Freunde, insbesondere der amerikanischen. Meine Zeit als Austauschschüler hat mich fürs Leben geprägt. Ich fand den „American way of life“ so unglaublich cool! Dann passiert etwas Erstaunliches. Ich bekomme eine Karte von einer Familie, die ich gar nicht kenne. Oder doch? Wer sind sie? Ich habe diese Menschen noch nie gesehen. Ich lese die Weihnachtsgrüße durch und zu meiner großen Überraschung stelle ich fest, dass ich die Frau kennen muss. Sie trägt den Namen einer alten Freundin, aber nicht deren Gesicht. Ich werde unruhig, meine Hände fangen an zu schwitzen. Habe ich Alzheimer, oder wieso erkenne ich meine alte Freundin nicht mehr? Und überhaupt – warum sieht sie so seltsam jung aus? Liegt es an der Luft, am Essen, oder – an was eigentlich? Die fremde Frau, die mich anlächelt, kann auf gar kein Fall das Mädchen sein, das ich aus der Zeit kenne! Wo ist ihre markante Nase? Seit wann hat sie so pralle Brüste? Wieso sehen ihre Augen so seltsam asiatisch aus? Ihre Stirn – so glatt – und ihre Lippen – so voll? Wieso sieht sie jünger aus als ihre Tochter? Neue Postkarte, neues Glück! Auch hier staune ich nicht schlecht: Wer sind diese Leute, deren Namen ich kenne, aber deren Gesichter ich noch nie gesehen habe? Ich lege die Karten nebeneinander und staune nicht schlecht. Die Freunde ähneln eher den Bekannten als ihrer eigenen Familie. Kann das sein, ist es wahr, haben meine Freunde sich etwa….? So als trügen sie Prada oder Ray Ban Brillen, scheinen sie alle die Unterschrift des gleichen Schönheitsdoktors auf ihren Gesichtern zu tragen! Nach dem Motto: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land! Offensichtlich hat er mehrere unterm Messer gehabt. Irgendwie bizarr. Die Frauen sehen wie schlechte Kopien von Angelina Jolie oder Barbie aus: Sie haben volle Lippen, gestraffte Augen, Wangenknochenimplantate, Ministupsnasen, ein seltsam steifes Lächeln und eine glatte Stirn à la Baby Popo! Übrigens, auch die Männer sehen ganz schön schlank und gebügelt aus! Wie in den amerikanischen Filmen, wo die Mütter und Väter eher wie größere Geschwister aussehen als wie Eltern. Alles perfekt! Alles easy! Was bezwecken sie damit? Möchten sie einem bestimmten Bild entsprechen? Haben sie versucht, ihr Glück zu erkaufen? Kann man das? Wir werden sie wohl beim nächsten Besuch auf mich reagieren? Ich bin immer noch im Originalzustand. Schlagartig weiß ich, was ich mir dieses Jahr vornehmen werde! Nein – keine neue Nase, kein Botox und auf gar keinen Fall Fettabsaugen: Ich mache meine eigenen Regeln! Man braucht unglaublich viel Mut, um älter zu werden. Und genau das wünsch ich mir: nur Mut! Frohes Neues Jahr!

Text: be süd

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

DPSG sucht Personal für Tagungs- und Gästehaus

Kartause sucht sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) in Vollzeit

Das Mahal wird 2!

Die Südstadt auf Instagram.