×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Aufgeschnappt

Stolpersteine vor Zebrastreifen auf der Severinstraße

Dienstag, 16. Juni 2015 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Auf der Severinstraße 188 (in Höhe der U-Bahn-Haltestelle 3 und 4) wurde vor kurzem am Zebrastreifen eine Fahrbahnverengung eingerichtet.

Auf der Severinstraße 188 (in Höhe der U-Bahn-Haltestelle 3 und 4) wurde vor kurzem am Zebrastreifen eine Fahrbahnverengung eingerichtet. Gefährlich war diese vor allem für Radfahrer und Autofahrer, denn diese Begrenzungen waren kaum oder erst im letzten Moment für die Verkehrsteilnehmer sichtbar. Im Dunkeln mangels Beleuchtung sogar gar nicht mehr. Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik hatte diese Fahrbahnverengungen eingerichtet, damit Autofahrer an diesen Teil der Straße langsamer vor dem Zebrastreifen fahren.

Ursprünglich wollte die Verwaltung hier eine Ampel installieren lassen, um den Schülerinnen und Schülern der LVR-Förderschule für sehbehinderte oder blinde Kinder und Jugendliche einen sicheren Schulweg zu garantieren. Nach den vielen Unfällen gestern reagierte die Stadtverwaltung am Nachmittag, entschärfte die Stolperfalle und errichtete Baken auf den Schwellen, um die Begrenzung sichtbarer zu machen. Nun bleibt abzuwarten, wie das Amt für Straßen und Verkehrstechnik das Problem dauerhaft lösen wird.

 

 

/ts

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.