×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Vor 80 Jahren in der Elsaßstraße

Montag, 25. Februar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Am 2. März 2013 findet um 14 Uhr eine Demonstration auf dem Severinskirchplatz und um 14:30 Uhr eine Kundgebung in der Elsaßstraße statt. Grund ist der letzte offene Widerstand, den die Bewohner der Elsaßstraße am 3.

Am 2. März 2013 findet um 14 Uhr eine Demonstration auf dem Severinskirchplatz und um 14:30 Uhr eine Kundgebung in der Elsaßstraße statt. Grund ist der letzte offene Widerstand, den die Bewohner der Elsaßstraße am 3. März 1933 gegen uniformierte Schlägertruppen der Nazis leisteten. Dutzende Menschen wurden verhaftet, gefoltert, gefangen gehalten – nicht alle von ihnen überlebten das NS-Regime. 80 Jahre nach dieser letzten offenen Widerstandsaktion in Köln wird der Menschen gedacht, die sich damals nicht mit den Verhältnissen abfanden, sich mutig einem übermächtigen Gegner widersetzten und dafür mit in Gefängnissen und Konzentrationslagern litten. Es sprechen Sabine Eichler (www.suedstadtgeschichte.de) und Claudia Wörmann-Adam (Betriebsratsvorsitzende, ver.di). Musik kommt von der „Microphone-Mafia“. Es rufen auf: DKP Köln, Pfarrer Mathias Bonhoeffer, SJD Die Falken, Köln, Verein EL-DE-Haus und VVN-BdA Köln. Mehr Informationen unter „Vor 80 Jahren in der Elsaßstraße„.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.