×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

10.1.14 – Runter vom Sofa, rein ins Leben

Freitag, 10. Januar 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Freunde, ich kann Euch sagen, dass ich mich gestern wie der Kaiser von China gefühlt habe. Nach langen „Hin & Her“ und ewigem Zaudern, habe ich gestern ein Sofa „geschossen“, und dieses ziert nun tatsächlich meine Küche. Es ist eine ganz wunderbare Couch, zwei Meter breit, cooles Design, zwar ein bisschen abgeranzt, aber tierisch gemütlich. Ich habe mal ein Foto gemacht, und wenn Ihr ehrlich seid, könnte dieses Bild auch in „Schöner Wohnen“ abgedruckt sein. Oder? Auf jeden Fall habe ich gestern wieder einmal auf der „Südstadt-Pinnwand“ gestöbert (ein großer Dank gilt übrigens unserem Supervisor Dirk, der es geschafft hat, die täglich ca. 120 Spams, die die Pinnwand noch im alten Jahr regelmäßig „verstopft“ haben, umzuleiten). Recht hurtig bin ich dann auf das schöne Sitzelement gestoßen, das für einen kleinen Euro zu erstehen war, wenn es denn sofort abgeholt werden würde. Gesagt, getan – innerhalb einer halben Stunde wechselte das Sofa seinen Besitzer, und einen Augenaufschlag später stand das Ding, mit einer Kuscheldecke veredelt, in meiner Wohnung.

Freunde, ich kann Euch sagen, dass ich mich gestern wie der Kaiser von China gefühlt habe. Nach langen „Hin & Her“ und ewigem Zaudern, habe ich gestern ein Sofa „geschossen“, und dieses ziert nun tatsächlich meine Küche. Es ist eine ganz wunderbare Couch, zwei Meter breit, cooles Design, zwar ein bisschen abgeranzt, aber tierisch gemütlich. Ich habe mal ein Foto gemacht, und wenn Ihr ehrlich seid, könnte dieses Bild auch in „Schöner Wohnen“ abgedruckt sein. Oder? Auf jeden Fall habe ich gestern wieder einmal auf der „Südstadt-Pinnwand“ gestöbert (ein großer Dank gilt übrigens unserem Supervisor Dirk, der es geschafft hat, die täglich ca. 120 Spams, die die Pinnwand noch im alten Jahr regelmäßig „verstopft“ haben, umzuleiten). Recht hurtig bin ich dann auf das schöne Sitzelement gestoßen, das für einen kleinen Euro zu erstehen war, wenn es denn sofort abgeholt werden würde. Gesagt, getan – innerhalb einer halben Stunde wechselte das Sofa seinen Besitzer, und einen Augenaufschlag später stand das Ding, mit einer Kuscheldecke veredelt, in meiner Wohnung. Natürlich habe ich das neue Möbel sofort ausprobiert und einen zehnminütigen Power-Mittagsschlaf gemacht. Spätestens danach waren Sofa & Moll ein Herz und eine Seele. Ich freue mich schon, wenn ich heute Abend, nachdem ich mein Tagwerk verrichtet habe, den Fernseher vor der Couch postiere und um halb acht ganz gemütlich bei einem Milch-Shake die „Lokalzeit“ anschalte. Meine Kollegin Judith Levold hat für diese Ausgabe übrigens ein „Making-Of“ für einen Beitrag mit dem „WDR-Vorkoster“ Björn Freitag gedreht. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an die „Schnippelparty„, die im letzten Juli im NeuLand-Garten stattfand und mit der Zubereitung und der Verkostung eines leckeren Eintopfes endete. Um 21 Uhr läuft dann genau diese „Vorkoster-Folge“ im WDR, die man sich aber auch ganz gepflegt später in der Mediathek des in Köln beheimateten Senders anschauen kann. Also, meine lieben Freunde, von mir aus kann das Wochenende ruhig kommen. Erst ein gerüttelt Maß Arbeit, mittags dann eine leckere Pause, danach den Schreibtisch leer fegen. Und wenn es dann ganz, ganz dunkel geworden ist, heißt es: „Runter vom Sofa, rein ins Leben“ – aber natürlich erst nach der „Lokalzeit“ um 19:30 Uhr. Ich wünsche Euch einen herrlichen Freitag, Euer Andreas.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot das gegrillte Filet vom Seehecht mit Süßkartoffel-Püree. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer haben es in „Roemer’s Restaurant Report 2014“ geschafft – „Meine Südstadt“ gratuliert. Heute bieten Euch die beiden einen großen Gartensalat mit Champignons & Bacon (€ 7.-), ein Stück Quiche mit Blattspinat & Fetakäse (€ 6,50) oder die Tagliatelle mit Kirschtomaten & Rucola (€ 6,50) an. Außerdem bekommt Ihr die Gulaschsuppe vom Rind mit Paprika (€ 3,90), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder den großen Chicken-Burger mit Salat, Tomate, Gurke, Ananas & Currysauce (€ 8.-).

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute als Wochenangebot den Rahmwirsing mit Kartoffelklößen & Zwiebelschmelze (€ 5,90, bzw. mit Mettenden für € 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Außerdem findet Ihr Chili con Carne (€ 5,90), das Panini mit Rucola, Ziegenkäse & Honig (€ 4,90) oder mit Serrano & Gouda (€ 4,90) auf der Karte.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos den Spinat im Blätterteig an Wildkräuter-Salat (€ 6,50), die Penne mit Auberginen & Schafskäse in pikanter Tomatensauce (€ 6,50), die Tagliatelle mit Schweinefilet-Streifen, Cherrytomaten, Paprika & Parmesan (€ 7,50) oder den Grill-Teller mit Brätlingen & Salat (€ 9,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Kartoffelsuppe, eine Hühnerbouillon oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute mit der Topinambursuppe mit rotem Pfeffer (€ 3,90) und das Poulet à la Normande mit Bundmöhren & Püree (€ 14,90). Außerdem serviert Euch der Franzose eine Tartine mit Salat (€ 9,90) oder ein Stück Quiche mit Salat (€ 6,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück traditionelle Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Severin: Dieter und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag das panierte Kabeljaufilet mit Kartoffelsalat (€ 6,90) und den Hackbraten mit Erbsen, Möhren & Salzkartoffeln (€ 5,90) an. Außerdem bekommt Ihr das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an. Das Menü startet mit einer frischen Minestrone. Danach erwarten Euch das Rotzungenfilet auf prvencalische Art und zum Abschluss Tiramisu. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte das Hirschfilet in Balsamico-Essig mit schwarzen Johannisbeeren & Rotkohl (€ 26,50), ein Lammkarré an Thymian mit Rosmarinkartoffeln & Saisongemüse (€ 24,50) oder die Linguine mit Gambas, Zucchini & Taggiasche-Oliven (€ 15,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch zunächst einmal eine geschäumte Selleriesuppe mit Kresse. Danach entschiedet Ihr Euch entweder für das Ragout vom Seelachs mit Kartoffel-Brandade und geschmorter Birne (€ 9,50) oder die Penne Lisce mit weißer Tomatensauce, Zucchini & Parmesan (€ 8.-). Zu beiden Menüs gibt es zusätzlich noch ein Getränk (Kölsch, kl. Wein, Wasser oder Limo) gratis dazu.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute die hausgemachte Lasagne vom Rind mit Zucchini & Schafskäse (€ 6,90) und den großen Saisonsalat mit gebratenem Gemüse & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Chorizio, Thymiankartoffeln & Kräuterbrot (€ 6,20). Außerdem bekommt Ihr die Muscheln in Tomatensauce auf Bavette (€ 7,20) und den Flammkuchen der Woche mit Salami, Mozzarella, Rucola & Pesto (€ 7,70). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Seelachsfilet mit Remoulade & hausgemachtem Kartoffelsalat (€ 5,20), die Fisch-Lasagne mit frischem Gemüse & Weißweinsauce (€ 6,50) oder das dicke Rippchen in Specksauce mit Prinzessbohnen & Salzkartoffeln (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr den Domstädter mit hausgemachtem Kartoffelsalat (€ 4,50), die Farfalle in Tomatensauce mit Basilikum & mit Gouda überbacken (€ 4,50) oder die grüne Bohnensuppe mit Einlage (€ 3,20).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute könnt Ihr Euch auf Rinderfiletspitzen „Stroganoff“ freuen. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-) – gestartet wird mit einer Kürbiscremesuppe mit Croutons, danach wird der Kalbsbraten mit Rotkohl & Kartoffelkloß serviert, und zum Abschluss gibt es die Schokoladenterrine mit Vanillesauce. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team bieten heute Mittag das Filet vom wilden Buntbarsch in Bierteig gebacken (€ 7,-), den Alteburger Bauernsalat mit Rote-Bete-Tatar (€ 8,-) oder den Elsässer Spießbraten mit Schmorzwiebelchen an Aligot & Feldsalat (€ 7.-) an. Außerdem bekommt Ihr das Kartoffel-Lauch-Süppchen mit pikantem Apfel-Chutney (€ 4,-), die Tortellini mit Spinat und Kirschtomaten 
in Schafskäse & Ricotta geschwenkt (€ 6,-) oder das Filet vom heimischen Süßwasserwels 
auf Curry-Polenta & winterlichem Gemüse (€ 7,-). Am 14.2.14 findet im Baui die Karnevalsparty der KG Ponyhof mit Livemusik von „Kasalla“ und Miljöh“ statt – Karten gibt’s für € 15.- im „Hof“.

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr am Platz An der Eiche 5 im ehemaligen „Liebelein“. Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt Ihr selbstgemachte Spinatknödel an Salat (€ 7,20), eine Süßkartoffelsuppe (€ 4.-) oder einen Linseneintopf (€ 5,50, bzw. mit Wurst für € 6,50). Außerdem erwartet Euch die Spinatlasagne mit Ziegenkäse (€ 6,90), der Speckpfannkuchen mit Salat (€ 6,90) oder das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.