×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++

Lunch Time

10.3.14 – Südstadt & Gala

Montag, 10. März 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Hattet Ihr auch so ein geniales Wochenende? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich an den vergangenen drei Tagen auch nur einen Menschen mit einem Anflug von schlechter Laune gesehen habe. Auch habe ich noch nie solch lange Schlangen vor den Eisdielen dieses Viertels erblickt – geduldig warteten Tausende auf ihre kühlenden Bällchen. Ich habe zwar nicht den „Express“ gelesen, aber mit Sicherheit hat die schnellste Zeitung vom Rhein mit dem Titel „Sommer in Kölle“ seine Leser erfreut. Alles, was Beine hat, war auf der Straße – und die Menschen waren nicht nur gut gelaunt, sondern auch noch großartig gekleidet. Zum ersten Mal in diesem Jahr wurden die Winterklamotten im Schrank gelassen und die neuen, frischen Frühlingssachen angezogen, die tags zuvor in den Fashiongeschäften der Südstadt erworben wurden. An dieser Stelle höre ich wieder die Spötter, dass „Mode in der Südstadt keinen interessiere“.

Hattet Ihr auch so ein geniales Wochenende? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich an den vergangenen drei Tagen auch nur einen Menschen mit einem Anflug von schlechter Laune gesehen habe. Auch habe ich noch nie solch lange Schlangen vor den Eisdielen dieses Viertels erblickt – geduldig warteten Tausende auf ihre kühlenden Bällchen. Ich habe zwar nicht den „Express“ gelesen, aber mit Sicherheit hat die schnellste Zeitung vom Rhein mit dem Titel „Sommer in Kölle“ seine Leser erfreut. Alles, was Beine hat, war auf der Straße – und die Menschen waren nicht nur gut gelaunt, sondern auch noch großartig gekleidet. Zum ersten Mal in diesem Jahr wurden die Winterklamotten im Schrank gelassen und die neuen, frischen Frühlingssachen angezogen, die tags zuvor in den Fashiongeschäften der Südstadt erworben wurden. An dieser Stelle höre ich wieder die Spötter, dass „Mode in der Südstadt keinen interessiere“. Das mag ja noch im April 2010 so gewesen sein – ich erinnere an das „Meine Südstadt“-Modeshooting unter der Severinstorburg – doch heute kann sich die Vielzahl der Fachgeschäfte wahrlich sehen lassen. Ok, ein zusätzlicher Herrenausstatter wäre das Tüpfelchen auf dem „I“. Aber zurück zum Eis: Als ich gestern in der riesigen Schlange vor dem „Forum“ stand, krallte ich mir die aktuelle Ausgabe der „Gala“, die mit Fotos das Oscar-Verleihung titelte. Ich blättere und blättere, sah schöne Menschen, goldene Statuen, viele Sternchen – und auf einmal glaubte ich, meinen Augen nicht mehr trauen zu dürfen. Da sehe ich das Kölner Model Isis Niedecken (ja, es ist die Tochter vom Wolfjang) auf einem Foto der aktuellen „Lanius“-Kollektion. Das Südstadt-Label war den Redakteurinnnen ins Auge gefallen, und so erschien ein kleiner Artikel unter der Rubrik „Label to watch“. Respekt, liebes Lanius-Team, Respekt, wenn ich lese, dass die Gala-Redaktion urteilt, diese Kollektion habe mit außergewöhnlichen Prints und spannendem Material-Mix Front-Row-Qualität. Ich bin sehr impressed – weiter so! Auf jeden Fall wünsche ich Euch, dass auch Ihr heute in der ersten Reihe steht und die Sonne in Eurer Mittagspause ebenso genießt wie Eure Mahlzeit. Bis später, Euer Andreas.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Menü für € 19,50 an. Das startet mit einem Vorspeisenteller aus der Vitrine oder einer Kartoffel-Lauch-Creme-Suppe – beim Hauptgang entscheidet Ihr Euch entweder für die mit Ziegenkäse gefüllten Tortelloni  in einer Limonensauce oder das Kalbsragout mit frischen Maccheroni. Zum Dessert serviert man Euch dann eine Portion Tiramisu. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte das Hirschfilet in Balsamico-Essig mit schwarzen Johannisbeeren & Rotkohl (€ 26,50), ein Lammkarré an Thymian mit Rosmarinkartoffeln & Saisongemüse (€ 24,50) oder die Linguine mit Gambas, Zucchini & Taggiasche-Oliven (€ 15,50).

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos einen bunten Salatteller mit Thunfisch, Tomaten & weißen Bohnen (€ 6,50), die Spaghetti in Olivenöl mit Cherrytomaten, Oliven, Rucola & Parmesan (€ 6,50), den Rucolasalat mit Brätlingen & Champignons (€ 6,50) oder die Gnocchi mit Lammragout & Parmesan (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Kartoffel-, eine Linsen- oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Dieter Niehoff und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag die beliebte Currywurst mit Pommes & Salat (€ 5,90) oder Saure Bohnen mit dicken Rippchen (€ 8,90) an. Außerdem bekommt Ihr das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Vintage: Claudia Stern ist zurzeit auf der Suche nach einer Südstadtfrau für den Mittagsservice an vier bis fünf Tagen in der Woche. Diese wird dann von 11:00 bis 16:00 Uhr im Team mit Daniela die Gäste der Südstadt und des Rheinauhafens so richtig verwöhnen. „Wichtig ist die Liebe zum Gast“, meint die Inhaberin, „alles andere ist flexibel und verhandelbar!“ Heute bleibt die Küche kalt – morgen bekommt Ihr wieder  das 2-gängige Mittagsmenü (€ 17,50) und die anderen Schmankerl der Vintage-Karte.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag das Filet vom Milchferkel an Kräutergnocchi & Frühlingsgemüse (€ 7.-) oder den bunten Frühlingssalat mit sautierter Maultasche & Schafskäse (€ 7.-). Außerdem bekommt Ihr das Tatar vom Fjordlachs an Orangen-Wasabi-Créme Frâiche (€ 5.-), den Feldsalat mit gebratenem Kaninchenfilet (€ 11.-), ein paniertes Wirtshauskotelett an Elsässer Kartoffelsalat & Schmorzwiebeln an Kartoffelstampf & Spitzkohl (€ 10.-) oder eine ganze Bachforelle  „Müllerin-Art“ auf Zitronensauce an Kartoffelstampf & Spitzkohl (€ 10.-).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot die leckere Pasta mit gegrilltem Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst eine Lauchcremesuppe mit Croutons, und dann folgt das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Gurken-Kartoffel-Salat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es die Spaghetti Pesto mit gebratenem Gemüse (€ 10,50), den bunten Salatteller mit gebratenen Fischfiletstreifen (€ 11,90), das panierte Schollenfilet mit Remouladensauce & Pommes Frites (€ 6,90), den Rahmspinat mit Kartoffelpüree & Spiegelei (€ 8,90) , bzw. mit Fischstäbchen (€ 11,90) oder mit Nürnberger Rostbratwürstchen (€ 11,90).

 

Ab nach Erdmanns:  Wer wissen will, wie das „Erdmanns“ im Stadt-Anzeiger abschnitt, liest den Artikel „Klassiker mit Aha-Effekt„. Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr heute Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die Mittagsklassiker. In dieser Woche gibt es das Sellerieschnitzel an Salat (€ 6,90), die Rote-Bete-Spätzle (€ 6,90) oder „Strammer Lachs“ auf Schwarzbrot mit zwei Spiegeleiern (€ 7,90). Außerdem serviert Euch Julia den Speckpfannekuchen mit Salat (€ 6,90), den Salat mit Ziegenkäse (€ 8,50) oder das Jägerschnitzel mit Bratkartoffeln (€ 7,90). Eilige können ihre Bestellung unter T: 0221/16877605 telefonisch abgeben.

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel den Hamburger mit panierten Zwiebelringen & Pommes Frites (€ 5,90). Heute bekommt Ihr darüber hinaus die frische Bratwurst mit Kartoffelpüree & Leipziger Allerlei (€ 5,20), das Putenschnitzel „Zigeuner Art“ mit Salzkartoffeln & Endiviensalat (€ 6,50) oder den Putenbraten mit Spaghetti in Tomatensauce & Salat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr die Currywurst mit Pommes & ein Softgetränk (€ 4,50), die mit mit Spinat & Ricotta gefüllten Tortellini in Tomaten-Rucola-Sauce (€ 4,50) oder den Linseneintopf mit Wursteinlage (€ 3,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute erst einmal eine geschäumte Karotten-Ingwer-Suppe. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für das Tandoori-Huhn mit Basilikum-Risotto & Beurre Blanc (€ 9,50) oder das Tomaten-Risotto mit Basilikum & Beurre Blanc (€ 8.-). Zu beiden Menüs gibt es noch gratis ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute der Schweinerücken im Speckmantel mit Salzkartoffeln & Rahm-Kohlrabi (€ 6,90) und das Salatbouquet mit Quiche – Speck & Zwiebeln oder Spinat & Schafskäse oder“Provencal“ (€ 6,20). Darüber hinaus gibt es den italienischen Lamm-Linsen-Eintopf mit Gnocchi & Gemüse (€ 7,20) oder den großen Saisonsalat mit gebratener Merguez & Krüterbrot (5,90). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung. Am 21. März 2014 findet übrigens wieder die Veranstaltung „Menu et Musique“ im L’Apparte statt – Karten bitte frühzeitig reservieren.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wenn Ihr Zeit, Lust und großen Hunger habt, wählt Ihr das  3-gängige Mittagsmenu (€ 19.-). Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

 

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.