×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

13.1.12 – Double Feature

Freitag, 13. Januar 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Gestern war Donnerstag, der Tag an dem die neuen Filme im Kino starten. Ich wollte den Abend nutzen, um mich zu vergewissern, dass „Verblendung“, der neue Film mit Daniel Craig, dem Mann, der sich normalerweise als „007“ vermöbeln lässt, schlecht und nicht sehenswert ist. Viele von Euch wissen sicherlich, dass die Stieg Larsson-Trilogie bereits vor einigen Jahren verfilmt wurde und nun die amerikanische Version in die Kinos stürmt. Meinen Plan jedoch konnte ich nicht umsetzen, verlockte mich doch das Kinoplakat des neuen George-Clooney-Werkes „The Ides of March„, in dem der smarte „Kaffeeverkäufer“ ins Weiße Haus will. Alles war gut: Kinder & Hund waren versorgt, ich hatte eine eisgekühlte Limo in der einen, eine salzige Portion Popcorn in der anderen Hand, das Handy war ausgeschaltet. Nur der Saal war merkwürdigerweise zur besten Zeit merkwürdig leer.

Gestern war Donnerstag, der Tag an dem die neuen Filme im Kino starten. Ich wollte den Abend nutzen, um mich zu vergewissern, dass „Verblendung“, der neue Film mit Daniel Craig, dem Mann, der sich normalerweise als „007“ vermöbeln lässt, schlecht und nicht sehenswert ist. Viele von Euch wissen sicherlich, dass die Stieg Larsson-Trilogie bereits vor einigen Jahren verfilmt wurde und nun die amerikanische Version in die Kinos stürmt. Meinen Plan jedoch konnte ich nicht umsetzen, verlockte mich doch das Kinoplakat des neuen George-Clooney-Werkes „The Ides of March„, in dem der smarte „Kaffeeverkäufer“ ins Weiße Haus will. Alles war gut: Kinder & Hund waren versorgt, ich hatte eine eisgekühlte Limo in der einen, eine salzige Portion Popcorn in der anderen Hand, das Handy war ausgeschaltet. Nur der Saal war merkwürdigerweise zur besten Zeit merkwürdig leer. Es kam so, wie es kommen musste. Der Film kam nicht aus dem Quark, nahm mich überhaupt nicht „gefangen“, und selbst mein Platznachbar fing nach fünf Minuten an zu schlafen. Nach einer halben Stunde verließ ich den Saal, um mich meinem ersten Gedanken hinzugeben. Ich kaufte eine Karte für „Verblendung“ und freute mich auf „Kalle Blomquist“ und „Lisbeth Salander„. An der Getränketheke war auf einmal die Verkäuferin, die 23-jährige Studentin Patricia, ganz aufgeregt und fragte mich: „Darf ich raten, welches Parfum Sie Tragen?“ Freudig ließ ich sie gewähren. „Das ist Lalique Encre noire„, riet sie siegessicher. Ich musste ihr leider sagen, dass sie falsch lag, wollte aber wissen, woher sie den Duft kannte und hoffte, dass die Antwort Supermann oder Brad Pitt beinhalten würde. „Das Parfum  habe ich meinem Daddy gekauft“, erklärte sie. Mit eingefrorenem Lächeln ging ich in den Film, der mich blendend unterhielt. „Lalique Encre noire“ werde ich natürlich auf keinen Fall ausprobieren. Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende und viel Spaß im Kino (bzw. im Duftgeschäft), Euer Andreas.

 

FILOS: Heute bekommt Ihr im FILOS den Lachs im Blätterteigmantel gebacken mit Rahmgemüse oder das hausgemachte Rindsgulasch mit Spätzle (je € 6,50). Diese Gerichte könnt Ihr mit einer Rote-Beete-Suppe Crème Fraiche, einer Curry-Kokos-Suppe mit Putenwürfeln und/oder einem Obstsalat mit griechischem Joghurt & Honig, Panna Cotta mit Beerensauce und einer Crème Brûllée (jeweils € 2,50) kombinieren.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf bietet Euch heute als Vorspeise marktfrische Blattsalate mit mariniertem Daikon-Rettich und Buttercroutons. Danach gibt es entweder Kalbsfiletgeschnetzeltes mit Schwarzwurzelgemüse und gebratenen Serviettenknödeln (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder gebratene Serviettenknödel mit Tomaten-Lauchgemüse und Parmesanschaum (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-) an.

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Mittagstisch wird im Stollwerck zwischen 12 und 15 Uhr serviert. Als Lunchangebot bekommt Ihr heute zwischen 12 und 15 Uhr Spießbraten mit einer Malzbiersauce, Bratkartoffeln und Salat (€ 5,60 / mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es zum Beispiel Leberkäse mit Spiegelei, Bratkartoffeln & Salat (€ 8,80) oder Schweinefiletstreifen mit Käsespätzle und kleinem Salat (€ 8,20). Zum Dessert erwartet Euch ein mit Pflaume gefüllter Germknödel mit Vanillesauce (€ 3,50) oder die winterliche Parfait Variation mit Portwein-Pflaumen-Kompott (€ 5,50).

 

Speisekammer: Yvonne kredenzt Euch in dieser Woche eine Linsensuppe mit einem Schnittlauchbrot (€ 5,30, bzw. mit Mettwurst € 6.-), Matjes mit Rote-Beete-Kressesalat und Röstkartoffeln (€ 6,80) und das Gemüse-Kokos-Curry mit Basmatireis (€ 6,50). Auf vielfachen Wunsch bekommt Ihr  Spaghetti mit Tomaten-Pesto & Salat (€ 7,50), eine Senf-Hähnchen mit orientalischen Gemüse CousCous (€ 7,80) und das Sauerkraut mit Kasseler & Püree (€ 8,20).

 

Severin: Dieter Niehoff und sein Team servieren Euch heute Mittag zwischen 12 und 15 Uhr Kabeljaufilet gebraten, dazu Wirsinggemüse & Kartoffeln untereinander (€ 5,90). Darüber hinaus gibt es die Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream und gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute den Seelachs paniert mit Remoulade, dazu Petersilienkartoffeln und Salat (€ 5,20), Currygeschnetzeltes mit Butterreis und Fenchelgemüse (€ 5,90) oder das Kabeljaufilet in Weißweinsauce mit Salzkartoffeln und Salat (€ 6,50).

 

FONDA am Ubierring: Küchenchef Peter Humann serviert Euch heute zunächst vegetarische Samoas mit sweet-Chili-Sauce, danach bekommt Ihr das Thai-Garnelen-Curry mit Gemüse & Basmatireis (2 Gänge für € 10,90, mit Dessert € 12,90). Außerdem gibt es geschmorte Ochsenbäckchen in Backpflaumensauce mit Mandelbrokkoli & Kartoffelpüree (€ 11,90), Risotto mit sonnengetrockneten Tomaten, Oliven und Rindfleischstreifen (€ 12,90) oder Ziegenkäse mit Honig im Brickteig gebacken, dazu Rucolasalat mit Himbeer-Balsamicodressing (€ 9,90).

 

Spielplatz: Antere und sein Team servieren Euch heute Paella mit Meeresfrüchten und Hähnchenstreifen (inklusive Softdrink € 8,20). Kombinierbar ist das Angebot mit einer Kartoffel-Möhren-Suppe, einem gemischten Salat und/oder einer roten Grütze mit Sahne (je € 2,10).

 

Haptilu: Olaf Schlien empfiehlt heute die hausgemachte Zwiebelsuppe mit Käseschnitte (€ 4,20), die Penne Rigate „Aglio & Olio“ (€ 5,90) und eine Bauernschnitte mit Fetakäse & Oliven gratiniert, dazu Salat (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kartoffelpfanne mit Schweinefilet-Spieß mit Speck & Zwiebeln (€ 7,90 inklusive Softgetränk) und die Safrannudeln mit Kaiserschoten & Scampis (€ 8,90).

 

La Esquina: Der Spanier auf der Severinstraße serviert Euch zwischen 12 & 15 Uhr einige mehr als schmackhafte Gerichte. So bekommt Ihr eine Fischsuppe mit Brot, den Salatteller mit Lammspieß & Reis oder Kaninchen in Weißweinsauce mit Salat (je € 5,90). Gabriel Sanchez empfiehlt darüber hinaus eine Salatteller mit Hähnchen in Kräutersauce oder einen Kartoffeleintopf mit Schweinefleisch (je € 5,90).

 

Café Baumhaus: Das Angebot von Carolin & Samy schmeckt lecker und wärmt von innen: die Wirsing-Creme-Suppe mit Curry (€ 4,50).

 

LEMMY: Carmine Massa kocht seit genau einem Monat im „Lemmy“ auf der Rolandstraße. Täglich serviert er Euch ein wechselndes Tagesmenü inklusive Suppe und Softgetränk für € 8,50. Heute bekommt Ihr entweder Lachs in Dill-Weißwein-Sauce mit Spinat & Salzkartoffeln oder eine Pasta Aubergine Mozzarella. Wenn Ihr mehr wissen wollt, lest den Artikel von Sonja Alexa Schmitz.
 

Epicerie Boucherie: David ist heute für Euch da – er serviert Euch eine Topinambur-Crème-Suppe (€ 3,90), Quiche mit Salat (€ 6,90) oder Coq au Vin. Zum Dessert gibt’s eine Mousse au Chocolat und die Tarte aux Pommes.

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute den großen Saisonsalat mit Thunfisch, Pepperoni, Oliven oder mit Manchego und Serranoschinken jeweils mit Kräuterbrot für € 5.80. Oder ihr entscheidet Euch für die Spanferkelspareribs in dunkler Sauce auf Paprikarisotto (€ 6.50) oder das Victoriabarschfilet in Estragonsauce auf Bavettenudeln für € 6,80.   

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht gebratenes Seehecht-Filet mit Süßkartoffel-Püree. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado (€ 1,80).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute als Plat du Jour die Lachs mit Hummersauce, Ratatouille & Kräuterkartoffeln für € 8,50 an. Wenn Ihr Euch für das 3-Gang-Menü entscheidet, bekommt Ihr als Vorspeise eine gratinierte Zwiebelsuppe, als Hauptgericht Gänsebrust und geschmorte Keule mit Rotkohl und als Dessert Thymian-Honig-Parfait (€ 19.-).

 

EA-Sportsbar: Küchenchef Olaf Duembgen und sein Team bieten zwischen 11:30 bis 14:30 Uhr ein täglich wechselndes Mittagsmenue. Heute gibt’s panierten Pangasius in Estragonsauce, Kartoffelgratin & buntem Gemüse (€ 7,90) oder 
Chili Con Carne (€ 6,50). Darüber hinaus bietet die brandneue à la Carte-Auswahl einige weitere Gaumenfreuden.

 

LEONE im Rheinauhafen: Simone, Baldassare & das LEONE-Team servieren Euch heute eine Erbsensuppe mit Crevetten (€ 5,20) und eine Pasta all’Amatriciana mit Speck & Tomaten (€ 6,80) an. Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten.

 

KAP am Südkai: Täglich von 12-14:30 Uhr könnt Ihr am KAP Eure Mittagspause verbringen. Das Business-Lunch-Menue besteht aus einer Suppe, das gebratene Saiblingsfilet mit Mandelbutter und Rahmwirsing und einem süßen Abschluss (€ 16.-). Auf der Karte findet Ihr das Curry vom Freiland-Händl mit Glasnudeln & Chinoisegemüse (€ 13,50), die Papardelle mit Eifeler Hirschragout & Erdfrüchten (€ 13,50) oder das Radicchio-Risotto mit gebratenen Jakobsmuscheln & Maronen (€ 14,50). Am 15. Januar wird wieder der „Lange Sonntagstisch“ gedeckt – Reservierung unter T: 0221/35683333.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.