×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

15.10.13 – Die Unbeschuhten

Dienstag, 15. Oktober 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Jedes Mal, wenn meine Oma ihre Enkelkinder „foppen“ wollte, kramte sie einen strengen Gesichtsausdruck aus ihrer Mimik-Kiste, pochte auf die Erfüllung der gestellten Aufgabe und rief: „… ansonsten müsst Ihr heute Abend barfuß ins Bett!“ Was mit Sicherheit bei ihren eigenen Kindern nicht funktionierte, war bei der nächsten Generation extrem erfolgreich. Mit einem Lächeln wurde dann der Müll rausgebracht, der Spül gemacht oder das Wohnzimmer gestaubsaugt. Jedes Enkelkind wollte natürlich der „Bestrafung“ entgehen und nach getaner Arbeit „Lederstrumpf“ mit dem großartigen Helmut Lange sehen, wie er gemeinsam mit Chingachgook die Bösen bekämpfte. Drei kölsche Barfüßler waren am Sonntag zu Gast im Südstadtkino: anlässlich der „Kölschen Filmmatinée“ sangen „Bömmel“ Lückerath, „Kafi“ Biermann, Hartmut Priess und Johanna Akomeah an der „Quetsch“ gemeinsam mit gut 200 Gästen im Odeon die schönsten Lieder der Bläck Fööss (Foto: Martin Roelly).

Jedes Mal, wenn meine Oma ihre Enkelkinder „foppen“ wollte, kramte sie einen strengen Gesichtsausdruck aus ihrer Mimik-Kiste, pochte auf die Erfüllung der gestellten Aufgabe und rief: „… ansonsten müsst Ihr heute Abend barfuß ins Bett!“ Was mit Sicherheit bei ihren eigenen Kindern nicht funktionierte, war bei der nächsten Generation extrem erfolgreich. Mit einem Lächeln wurde dann der Müll rausgebracht, der Spül gemacht oder das Wohnzimmer gestaubsaugt. Jedes Enkelkind wollte natürlich der „Bestrafung“ entgehen und nach getaner Arbeit „Lederstrumpf“ mit dem großartigen Helmut Lange sehen, wie er gemeinsam mit Chingachgook die Bösen bekämpfte. Drei kölsche Barfüßler waren am Sonntag zu Gast im Südstadtkino: anlässlich der „Kölschen Filmmatinée“ sangen „Bömmel“ Lückerath, „Kafi“ Biermann, Hartmut Priess und Johanna Akomeah an der „Quetsch“ gemeinsam mit gut 200 Gästen im Odeon die schönsten Lieder der Bläck Fööss (Foto: Martin Roelly). Der „Stammbaum“, das kölsche Wasser, Katrin, die Kaffeebud und natürlich der „Polterovend“ in der nahe gelegenden Elsaßstroß wurden besungen. Besonders beim „Kackleed“, das als erste Zugabe gewünscht wurde, und beim Lied über unser Veedel wurde besonders laut und herzhaft mitgesungen. Während der „Loss mer singe“-Teilnehmer im Rahmen der Kneipentour durchschnittlich 30 Lenze zählt, waren die Odeon-Sänger am Sonntag im Durchschnitt 20 Jährchen älter. Die Gesangsqualität jedoch hat darunter keinesfalls gelitten. Cornel Wachter fasste treffend zusammen: „Das Konzert mit Hartmut, Bömmel und Kafi war ein feines, ruhiges Mitsing- und Mitsumm-Konzert. Den Jungs hat es auch gut gefallen, und es wird eine Wiederholung geben“. Zur nächsten „Kölschen Filmmatinée“ werden dann wieder die Bläck Fööss gemeinsam mit „Kingsize Dick“ erwartet – dieses Mal aber in Verkleidung und knapp 40 Jahre jünger. Am 10. November 2013 wird dann um 11:30 Uhr das filmische Portrait des Heimatdichters Willi Ostermann mit dem Titel „Ich möch zo Foß noh Kölle jonn“ gezeigt. Außerdem flimmert danach das erste TV-Livekonzert der Bläck Fööss aus dem Jahre 1974 über die Leinwand des Südstadtkinos. Karten gibt es wie immer für € 6,50 an der Odeon-Kinokasse. Wer von Euch noch scharf ist auf das von Georg Hinz vom Domforum produzierte Textheft inklusive der auf der 4. Umschlagseite platzierten Anzeige, kann sich gerne per Mail melden. Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen sonnigen Dienstag, Euer Andreas.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot ein gegrilltes Filet vom Hähnchen mit Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute entscheidet Ihr Euch entweder für das Geschnetzelte vom glücklichen Huhn mit herbstlichem Gemüse & Kräuterkartoffeln (Menü I für € 9,50) oder das Radicchio-Risotto mit Mango, Gartenkräutern & Rieslingschaum (Menü II für € 8,-) entscheiden. Zum Dessert bekommt Ihr die Birnentarte mit Rahmeis und Fruchtkompott, und zum Menü gibt’s noch ein Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder ein kleiner Wein der Saison serviert. Am 22. Dezember 2013 findet übrigens mit „Bittersüße Schokolade“ Ess-Kultur in der Wagenhalle statt.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst „Caprese“ – Tomate mit Mozzarella, und dann folgt das pikante, spanische Hähnchenragout mit Chorizo, mediterranem Gemüse & Kräuterkartoffeln (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es den französischen Landsalat mit Bratkartoffeln & frischen gebratenen Champignons (€ 10,90), die Spaghetti Bolognese (€ 9,90) und die Currywurst mit Potatoe Wedges & Mayo (€ 5,50). Außerdem bekommt Ihr das Orangen-Dafran-Fenchel mit Brätlingen (€ 8,90), bzw. mit knusprig gebratenen Putenstücken (€ 11,90) oder mit paniertem Schollenfilet (€ 11,90). Am 25. Oktober 2013 wird übrigens die „Gänsezeit im Wippn’bk eingeläutet“ – Vorbestellung ist ratsam.

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr am Platz „An der Eiche“ 5 im ehemaligen „Liebelein“. Nicht nur auf der Terrasse gibt’s ab 9 Uhr zum Beispiel einen „Strammen Max“ (€ 5,50) oder das „Schnelle Frühstück“ mit zwei halben belegten Brötchen & einer Tasse Kaffee (€ 3,50). Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt Ihr „Falscher Hase“ mit Lauchgemüse (€ 6,90), Frikadellchen mit Kartoffelsalat (€ 5,50), den gratinierten Ziegenkäse mit Majoranhonig an Salat (€ 6,90), das Schnitzel mit gebratenen Champignons, Krautsalat & Bratkartoffeln (€ 9,50), die Rote-Bete-Spätzle (€ 6,90) oder den „Hämchenauflauf“ mit Porrée, Sauerkraut & Hämchenfleisch (€ 6,90). Zum Dessert gibt es einen Vanillepudding im Weckglas (€ 2.-, bzw. mit einer Tasse Kaffee € 3.-).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Schweine-Pilz-Ragout mit Kartoffelpüree, Erbsen & Möhren (€ 5,20), die gefüllte Paprikaschote mit Tomatensauce & Reis (€ 6,50) oder die Rinderleber mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr zwei Eier mit Senfsauce, Kartoffelpüree & Rahmspinat (€ 4,50), die Spaghetti in Lachs-Sahne-Sauce (€ 4,50) oder die Linsensuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

Vintage: Heute bleibt das Vintage wegen einer „Geschlossenen Gesellschaft“ leider geschlossen. Notieren solltet Ihr Euch aber schon einmal den Verwöhnbrunch am 10. November 2013 mit dem Titel „Time to Chocolate„.

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute die Schweinefilet-Medaillons vom Grill mit Kartoffelgratin & Blattspinat á la Florentine (€ 10,50), die Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Maganwärmer bekommt Ihr eine Brokkoli-Crème-Suppe, eine Kichererbsen-Suppe oder eine Tomaten-Fenchel-Suppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Dieter und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag die hausgemachte Lasagne mit Blattspinat (€ 6,90). Außerdem bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Oxin: Heute Mittag bekommt Ihr bei Mehdi auf der Alteburger Straße Safran-Tagliatelle an Teryakisauce & Zucchini-Gemüse mit Entre Cote-Spitzen oder mit Garnellen (je € 9,50), die vegetarische CousCous-Pfanne mit Okraschoten-Gemüse (€ 7,90), das Perhuhn Suprem mit Auberginengratin (€ 9,50) oder den Mezze-Teller mit 5 oder 9 verschiedenen warmen und kalten Vorspeisen (€ 6.- , bzw. € 10,50). Außerdem findet Ihr auf der Mezze-Tafel u.a. das Lammragout mit Bockshornklee, Wachtel-Suprem auf Walnuss-Chutney, Lammchips auf Linsenragout, Auberginengratin mit Ratatouille, Jakobsmuschel auf Kartoffel-Lauch oder Garnelen mit Spinat-Couscous (3 Gerichte Eurer Wahl mit Safranreis oder persischem Kräuterreis für € 11,90).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute den Flammkuchen der Woche mit Speck, Kartoffeln, Pesto & Rucola (€ 7,70), den großen französischen Kartoffel-Gemüse-Eintopf mit Wurstscheiben (€ 6,90) oder das Zitronengras-Zucchini-Risotto mit Lammhüftstreifen (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit Tomate-Mozzarella-Bruschetta & Kräuterbrot (€ 5,90) oder das Salat-Bouquet mit Gemüs-Lasagne in Terrine überbacken (€ 5,90). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) und ab 15 Uhr frische Waffeln zur Verfügung. Am 8.11.13 findet übrigens die nächste „Kulinarische Weinprobe“ im L’Apparte statt, und am 22. November ’13 heißt es dann „2 Mädelz & der Rock’n’Roll„.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – freut Euch heute auf eine Rinderfrikadelle mit Spitzkohl & Senfsauce. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Erbsencremesuppe mit Croutons startet. Danach bekommt Ihr den Schellfisch mit Kräuterkartoffeln & lila Senfsauce und schließlich die pochierte Birne mit Vanillesauce. Am 10.  November 2013 gibt’s übrigens „Fashion im CiA„.

 

Spielplatz: Endlich wieder ist er geöffnet. Heute Mittag bekommt Ihr zwischen 11:30 & 14:30 Uhr erst einmal einen Magenwärmer aus dem Suppentopf zur Selbstbedienung. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für die Cannelloni mit Ricotta & Spinat gefüllt an Tomatensauce mit Parmesan & Salat (inkl. Suppe für € 7,90) oder die Frikadelle in Bratenjus mit Rahmblumenkohl & Salzkartoffeln (inkl. Suppe für € 8,90). Auf der Mittagskarte findet Ihr darüber den Eintopf mit Mettwurst (€ 3,90), den Rheinischen Sauerbraten mit Kartoffelklößen & Apfelmus (€ 13,60), die BBQ-Hähnchenhaxen auf Country-Potatoes & Amikrautsalat (€ 9,90) oder die Bauernsülze mit Zwiebelringen, Sauce Remoulade & Bratkartoffeln (€ 7,90).

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Crèmesuppe von roten Linsen (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50), die Bockwurst mit Kartoffelsalat (€ 7,20) und die Penne mit Schmorgemüse in Tomatensauce mit Schafskäse (€ 8,60). Darüber hinaus bietet die Karte Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), das Hühner-Frikassée mit Reis (€ 8,60), dem Schweinebraten auf Kartoffel-Pastinaken-Stampf (€ 8,80) oder das kleine Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 10,80, bzw. das große Schnitzel € 16,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Joghurt mit frischen Früchten (€ 4,50) oder den Milchreis mit frischen Früchten (€ 3,80).

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute die Hokaido-Kürbissuppe (€ 3,90), Tartines mit Salat (€ 9,90), das Chicoréegratin mit Lachs oder Schinken (€ 9,90), eine Quiche mit Salat (€ 6,90) oder einen leckeren Ziegenkäsesalat (€ 9,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück traditionelle Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute als Wochenangebot das Pilz-Cashew-Risotto mit getrockneten Tomaten (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Außerdem findet Ihr Chili con Carne (€ 5,90), das Panini mit Rucola, Ziegenkäse & Honig (€ 4,90) oder mit Serrano & Gouda (€ 4,90) auf der Karte.

 

Restaurant zur Bottmühle: Heute bieten Anna & Christian Schaefer in ihrem Restaurant einen leckeren Mittagstisch an. Entscheidet Euch also für die Tagliatelle mit Bolognese-Sauce (€ 6,90), die Rosenkohl-Quiche (€ 6,80) oder die Tortellini mit Spinat-Ricotta-Füllung in Walnuss-Salbeibutter (€ 6,80). Außerdem lockt die Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3,-), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder eine Folienkartoffel mit Kräuterquark & Salat (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen bunten Salat (€ 5.-) oder mit Scampispieß (€ 7.-), den großen Cheeseburger vom US Beef mit Pommes (€ 7.-, bzw. mit Bacon für € 7,50) oder die große vegetarische Variante (€ 6,50). Steinpilze und Pfifferlinge bekommt Ihr im „Restaurant an der Bottmühle“ ebenfalls – verlangt einfach die Pilzkarte, bestellt und genießt.

 

Tipp für den Abend

Hdmona: Wenn man ins ost-afrikanische Restaurant zur Familie Debesay-Berhane in der Eburonenstraße 1 geht, verlässt man die Südstadt und für die Zeit des Aufenthaltes landet man im Nordosten Afrikas. Man genießt dann das landestypischen Interieur mit den eritreischen Möbeln und Stoffen und die original eritreischen Küche ihren speziellen Gewürzen. Chefkoch Thomas Berhane bietet als „Angebot der Woche“ das folgende Angebot an: Als Getränk gibt es mit „Savanna Dry“, einen fruchtigen Premium Cider aus Südafrika. Als Hauptgerich wird gebratenes Rind oder Lammfleisch mit Zwiebeln, Paprika und frischen Tomaten mit Duftbutter nach original afrikanischer Art auf Reis oder Fladenbrot serviert, und zum Dessert gibt’s dann einen leckeren Dattelbrownie. Dafür wird dann € 18,90 berechnet. Mehr Infos unter www.hdmona.de

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.