×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Lunch Time

18.04.2016 – Südstadtsafari mit Nippes und Tenören.

Montag, 18. April 2016 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Ich war mal wieder im Konzert, im Veedel: der Chor der Lutherkirche gab den Messias, fabelhaft unterstützt von vier Gesangssolisten und einem feinen Projektorchester – es händelte gar schön in der Kirche, allein der Tenor des Chors war ei

Ich war mal wieder im Konzert, im Veedel: der Chor der Lutherkirche gab den Messias, fabelhaft unterstützt von vier Gesangssolisten und einem feinen Projektorchester – es händelte gar schön in der Kirche, allein der Tenor des Chors war ein bisschen schwach auf der Brust. Aber ausschließlich mangels Masse, es fehlen nämlich dem Chor Tenöre, Altistinnen müssen da schon aushelfen – also Jungs, auch Tenöre können Erfolg bei den Frauen haben und sie müssen nicht zwingend aus der Südstadt kommen…
Ich hab´ nämlich gehört, dass man mal Tapetenwechsel vornehmen sollte von Zeit zu Zeit. Zum Beispiel auch in seiner Freizeit mal in ein anderes Stadtviertel fahren. Mach´ ich also, auf nach Nippes, mit den KVB. Aber wohin bloß in Nippes? Seufzt meine Nippeser Freundin, als wir bei ihr aus der Tür treten. „Hier macht doch ein Laden nach dem anderen dicht, und dann kommt anschließend ´ne Krabbelgruppe ´rein.“ Fügt sie mit leicht erbittertem Ton hinzu. Nippes sei laut „Zeitung“ das kinderreichste Viertel Kölns, weiß sie zu berichten. „Da habt ihr es in der Südstadt gut mit all´Euren Läden, das ist ja das reinste Eldorado.“
Liebe NippeserInnen: ihr seid wie Alle mit Migrationshintergrund total willkommen hier in der Südstadt, nicht nur, aber besonders am Samstag, den 23. April – denn hier steigt dann ein regelrechtes Leben-in-der-Südstadt-Festival: Livemusik, leckerst essen, gediegen shoppen, berührende Kultur erleben, alle zwei Meter angequatscht werden, sich und das Veedel feiern, netzwerken, dass die Schwarte kracht, kurzum, sich des Lebens freuen. Und überall, wo es am Samstag garantiert bummsvoll wird, könnt Ihr heute Mittag noch gemütlich speisen, Guten Appetit wünscht Eure Judith
 

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber und Team bieten Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 14,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 24,50) an. Ihr könnt zwischen Fisch, Fleisch und Vegetarisch auswählen. À la carte verlocken auch noch viele Gerichte mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch und eine ausgesuchte Weinkarte.

Im Guide Michelin 2016 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Darüber freuen wir uns sehr!

 

Wagenhalle: Die Wagenhalle serviert heute eine Kombi aus Reibekuchen mit Matjestatar, Schwarzbrot und Blattsalat und als Nachtisch Hausgemachte Waffel mit Kirschgrütze und Schlagsahne (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischlose Kombination gibt es Reibekuchen mit Rübenkraut, Schwarzbrot und Blattsalat und Hausgemachte Waffel mit Kirschgrütze und Schlagsahne (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem eine Tageskarte mit reichliche Angeboten mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 und 15 Uhr das Mittagsmenü heute mit Hühnersuppe und Schnitzel „Wiener Art“ mit hausgemachtem Kartoffel-Gurkensalat. Außerdem gibt es für Veganer 3 Reibekuchen mit Ratatouille und gegrilltem Tofuspieß (€ 11,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr im Business Menü (9,90 €) als Vorspeise Rote Beete Salat mit Minzjoughurt, als Hauptspeise wählt Ihr geräucherter Lachs, Thunfisch und Ei auf Blattsalatten oder  Penne in Schinkensahnesauce mit Parmesan. Dazu gibt es ein alkoholfreies Getränk Ihre Wahl. Als Dessert gibt es Apfel- oder Käsekuchen (€ 2,70) angeboten. Auf der Tageskarte gibt es noch viele Angebote mit Fleisch, Fisch und vegetarisch.

 

Bagatelle: Das französische Eckrestaurant öffnet jetzt auch für die Mittagspause mit einer Auswahl von Bagatellen zum Kombinieren, jeweils drei Stück für 8,90 €. Die kleinen Portionen passen bestens in die Tagesmitte, wie etwa Tarte Provençale mit Zucchini, Tomate und Ziegenkäse gebacken, Boef Bourgignon auf Burgunder Art oder Süßkartoffel-Pommes mit Safran-Mayo. Oder lieber etwas Mousse au Chocolat? Votre choix.

 

Bento Box: Das Sushi-Restaurant am Ubierring ist schon seit Jahren eine feste Größe im Viertel. Und hat zudem auch nicht nur Sushi im Repertoire. In den saisonalen Spezialangeboten zum Beispiel bekommt Ihr Rotwein Chicken Teriyaki, mariniert in Rotweinsauce und serviert auf Reis mit Rotkohlsalat und creamy Sesam Dressing (€8,50). Oder doch lieber ganz klassisch die Lunch Box mit einem Mix aus 4 Tuna Salad Makis, 2 Lachs Makis, 2 Gurke Makis, 2 Rettich Makis und 2 Yakitorispießen (€10,50)

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer zwei Tagesgerichte zur Auswahl. Heute gibt es Hähnchenbrustschnitte „Hawaii“ an leichter Currysauce mit Butterreis und Salat (€ 2,20 / € 5.-) und als vegetarische Gericht gibt es Pasta mit Tomaten, Oliven, Zwiebeln, Knoblauch, Basilikum und Grando Padano mit Salat (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Freut Euch heute Mittag auf ein Putenbraten mit Pfeffersauce, Kartoffelpüree und Blumenkohl (€ 6,20) oder Kalbsgulasch in Rahm mit Kräuterspätzle und Kaiserschoten (€ 7,20). Außerdem gibt es im Mittagsangebot noch Maccaroni mit Schweinegeschnetzeltem (€ 5,50), Gemüse-Kartoffel-Auflauf mit Speck (€ 5,20) und Kartoffelsuppe mit Wursteinlage (€ 3,50).

 

Bi-Pi´s Bistro: Im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt das im Jugendstil eingerichtete Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren heute Mittag Indische Dhalsuppe mit Kokosmilch
(3,70 €) oder bunten gemischten Salat mit Schafskäse, Oliven und Peperoni (7,50 €). Außerdem Frikadellen mit Spitzkohlsalat (5,- €) oder Chili con carne (3,90 €). Das Bistro auf der Rolandstraße ist von montags bis sonntags geöffnet.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) – Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas Kleines sucht, findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist in der Epicerie Ruhetag.

 

HaPTiLu: Montag ist im Restaurant Ruhetag.

 

Long Island Grill & Bar: Im Restaurant am Rhein ist Montags Ruhetag.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.