×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

20 Jahre cambio CarSharing in Köln

Samstag, 19. Januar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Noch bis Anfang April gibt es immer wieder Anlass zum Feiern, denn cambio Köln begeht das 20-jährige CarSharing-Jubiläum. Im April 1992 gründeten zehn Kölner mit zwei Fahrzeugen die „Stattauto Köln GmbH“.

Noch bis Anfang April gibt es immer wieder Anlass zum Feiern, denn cambio Köln begeht das 20-jährige CarSharing-Jubiläum. Im April 1992 gründeten zehn Kölner mit zwei Fahrzeugen die „Stattauto Köln GmbH“. Heute umfasst der Fuhrpark in der Domstadt knapp 350 Fahrzeuge, die sich auf 55 Stationen verteilen. 40 Arbeitsplätze sind seitdem entstanden.

In Köln hat cambio tiefe Wurzeln geschlagen. Viele Unternehmen und Verbände nutzen den emissionsarmen Fuhrpark oder arbeiten eng mit dem CarSharing-Anbieter zusammen. Eine langjährige Kooperation besteht zum Beispiel mit den Kölner-Verkehrs-Betrieben (KVB): Im speziellen cambio Tarif „Clever Mobil Plus“ fahren KVB AboTicket Inhaber besonders günstig. „Unser Ziel war es, den Kölnerinnen und Kölnern eine Alternative zum eigenen Auto zu bieten. Sie sollten bequem aber dennoch umweltbewusst Ihre Wege zurücklegen können“ , erklärt Gründungsmitglied und langjähriger Geschäftsführer Ulrich Ferber. Diesem Leitgedanken folgend, hat cambio in Köln ein dichtes Stationsnetz aufgebaut und bietet mit einer großen Fahrzeugauswahl eine für jeden Bedarf passende Mobilität. Geschäftsführer Thomas Ross: „Für viele Kölner sind wir inzwischen zur ersten Wahl geworden, wenn sie ein Auto benötigen – ob beruflich oder privat. Ein großer Anteil unserer Kunden schafft zudem ihren privaten Pkw ab. So tragen wir dazu bei, Platz für städtisches Leben zu schaffen, wo sonst Autos parken würden.“

 

In den letzten 20 Jahren haben viele Kölner schöne CarSharing-Momente mit cambio erlebt. Im Jubiläumsjahr wurden Geschichten und Erinnerungen gesammelt und die besten prämiert. Die Anekdoten, Fotos und Impressionen sind ebenso bunt und vielfältig wie Köln. Auf der eigens eingerichteten cambio-Website: www.cambio-carsharing.de sind die besten „Verzällcher“ vereint, und sogar ein Gedicht ist dort veröffentlicht:

 

„Im siebten Jahr bei cambio
Hab’s nie bereut
War immer froh
Der Ton in Bremen anfangs rau
Die Teams vor Ort immer sehr schlau
Und freundlich, ja, unkompliziert
Alles perfekt konzipiert
Ob Online-Buchung, Telefon
Ob Winterreifen als Option
Vielseitigkeit stets vorgelebt
Als Kunde Flexibilität erlebt
Damit es gibt noch mehr Komfort
cambio vor! Noch ein „Tor“!
Noch mehr Stationen, ein größ’res Netz
Sehr schön zu sehen, wie cambio wächst!“

 

Mehr Informationen unter Cambio Köln oder www.cambio-carsharing.de

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.