×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

21.03.2016 – Leicht und bekömmlich…

Montag, 21. März 2016 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

… kommt ja der Lunchletter meist daher.

… kommt ja der Lunchletter meist daher. Doch heute will mir partout nix einfallen aus dieser Sparte und so dränge ich Euch auf, was mich am meisten beschäftigt: Die Flüchtlingspolitik – hier im Süden mit einer seit Wochen leer stehenden 1000-Mann-Unterkunft und dort draußen in den Weiten der bundesdeutschen und EU-Politik. Es will mir nicht in die Birne, dass Merkel&Co einem Staatschef in den Arsch kriechen, für dessen Aufnahme in ihre ach so zivilisierte Gemeinschaft sie sich bislang zu moralisch überlegen fühlten. Motto: Heute sinkt für Sie – das Niveau! und damit sind sie bereit für entgegenkommende Beitrittsverhandlungen mit dem Türken Erdogan. Denn mit einem bizarr wirkenden „Abkommen“ soll ebendieser das derzeit wichtigste politische Problem der Gemeinschaft lösen: das so genannte „Flüchtlingsproblem“.
Und das geht so: für jeden Flüchtling, der sich von der Türkei aus unerlaubt nach Europa durchschlägt (und den die Türkei dann zurücknimmt ), nimmt die EU der Türkei einen anderen Syrer ab, von denen bereits sehr viele in der Türkei sind. Rechnerisch bedeutete das also irgendwie eine Null und: dass jeder Syrer nach Europa kommen darf, er muss dafür nur schon mal da und zwischendurch wieder in der Türkei gelandet gewesen sein. Obwohl, uuuups, das stimmt ja gar nicht: sein Abstecher nach Europa war ja illegal, womit er eine legale Einreise auf immer verwirkt hat und bis zum Ende seiner Tage in der Türkei bleiben muss, oder?  Für seine Versorgung dort geben die Europäer den Türken nämlich Geld, streng zweckgebunden natürlich, auf den Mittelverwendungsnachweis darf man gespannt sein… Apropos: Ist nicht jede Einreise von Nicht-Europäern ohne Visum erst mal so lange illegal, bis sie Gelegenheit haben, einen Asylantrag zu stellen, wofür sie aber logischerweise illegal eingereist sein müssen und da beißt sich die Katze in den Schwanz? Aber das nur am Rande… Und sicher steht dem Kriegs- und Krisengebietsflüchtling alternativ frei, aus der Türkei in das Land, aus dem er floh, zurück zu gehen.
Was mit Flüchtlingen aus Eritrea, Iran, Afghanistan oder sonst wo werden soll, darüber lässt uns der EU-Türkei-Vertrag sowieso im Unklaren. Noch weitere Fragen? Oder sind Euch Wissensdurst und Appetit vergangen? Dann diskutiert in der Mittagspause stattdessen, wie man gegen derlei himmelschreienden Schwachsinn protestieren kann. Wenn Ihr Euch erst heiß debattiert habt, kommt bestimmt auch der Hunger und gegen den haben unsere Veedelswirte was auf Lager. Bis bald, Eure Judith
 

Epicerie Boucherie: Montag ist in der Epicerie normalerweise Ruhetag. Heute ist „Goût de France“  deswegen macht David für Euch auf. Zum zweiten Mal werden alle französischen Köche in der Welt aufgerufen, die französische Küche zu feiern. Es sind mehr als 1.500 Köche auf der ganzen Welt von einer internationalen Jury unter der Leitung des Starkochs Alain Ducasse ausgewählt worden, um an dieser Hommage an die französische Küche mitzuwirken. Bei uns in der Südstadt ist David Boucherie dabei! Er kocht ein 4-Gänge-Menü, und um 19 Uhr geht’s los: Quiche Lorraine ou Tomate/Chèvre avec Salade, (Bio)Boeuf Bourguignon avec petite Carotte et Purée, Plateau de 3 Formales, Crêpes au Beurre de Caramel ou Tarte aux Pommes traditionnelle et Chansons francaises! Mit 39€ seid Ihr dabei. WENN Ihr reserviert: 0221 3108199.

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber und Team bieten Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 14,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 24,50) an. Ihr könnt zwischen Fisch, Fleisch und Vegetarisch auswählen. À la carte verlocken auch noch viele Gerichte mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch und eine ausgesuchte Weinkarte.

Im Guide Michelin 2016 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Darüber freuen wir uns sehr!

 

Wagenhalle: Die Wagenhalle serviert heute eine Kombi aus Kartoffel Linsen Eintopf mit Bockwurst und grobem Senf und als Nachtisch Bananenkuchen mit Schokoladensauce und Sahne (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischlose Kombination gibt es Gemüsepfanne mit Schupfnudeln und Parmesansauce und Bananenkuchen mit Schokoladensauce und Sahne (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem eine Tageskarte mit reichliche Angeboten mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 und 15 Uhr das Mittagsmenü heute mit Hühnersuppe und Schnitzel „Wiener Art“ mit hausgemachtem Kartoffel-Gurkensalat. Außerdem gibt es für Veganer 3 Reibekuchen mit Ratatouille und gegrilltem Tofuspieß (€ 11,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr im Business Menü (9,90 €) als Vorspeise warmes Fara – karamelisierte Zwiebeln und Mandeln, als Hauptspeise wählt Ihr Kartoffelgratin an Blattsalaten oder  Spaghetti in Tomaten-Schinkensauce & Parmesan. Dazu gibt es ein alkoholfreies Getränk Ihre Wahl. Als Dessert gibt es Apfel- oder Käsekuchen (€ 2,70) angeboten. Auf der Tageskarte gibt es noch viele Angebote mit Fleisch, Fisch und vegetarisch.

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer zwei Tagesgerichte zur Auswahl. Heute gibt es Gegrillte Hähnchenbrust „mediterrane Art“ an Schwenkkartoffeln und einem bunten Salat Spinat-Reis mit Weichkäse (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Freut Euch heute Mittag auf ein frische Bratwurst mit Rahmbohnen und Petersilienkartoffeln (€ 6,20) oder Hähnchenbrustfilet mit mediterranem Gemüse und Wildreismischung (€ 7,20). Außerdem gibt es im Mittagsangebot noch Lasagne al Forno (€ 5,50), Schweinegulasch mit Zwiebeln und Salzkartoffeln (€ 5,20) und Erbseneintopf mit Wursteinlage (€ 3,50).

 

Bi-Pi´s Bistro: Im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt das im Jugendstil eingerichtete Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren heute Mittag Indische Dhalsuppe mit Kokosmilch
(3,70 €) oder bunten gemischten Salat mit Schafskäse, Oliven und Peperoni (7,50 €). Außerdem Frikadellen mit Spitzkohlsalat (5,- €) oder Chili con carne (3,90 €). Das Bistro auf der Rolandstraße ist von montags bis sonntags geöffnet.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) – Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas Kleines sucht, findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne.

 

HaPTiLu: Montag ist im Restaurant Ruhetag.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.