×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

23.1.13 – Wunderlich

Mittwoch, 23. Januar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Kennt Ihr noch Erhard Wunderlich? Der Hüne war in der Siebziger und Achtziger Jahren der Leader der deutschen Handballer und der besten Rückraumspieler. Da der „Sepp„, wie man den gebürtigen Bayern nannte, beim VfL Gummersbach spielte, war er auch in der Kölner Sportszene präsent. Im Rahmen eines Leichtathletikfestes für Schüler in NRW im damaligen Müngersdorfer Stadion zeigte der Handballer eine Kostprobe seines Könnens. Ich stellte mich mit zwei anderen Jungs ins Handballtor und stand auf einmal diesem Riesen gegenüber, der anhub, die Lederpille zwischen die Pfosten zu werfen. Herr Wunderlich machte alles so, wie man es aus den unzähligen Übertragungen kannte: Blick nach unten, Ball in der rechten Wurfhand kurz gedreht, Stemmschritt, Tunnelblick Richtung Torwart (in diesem Fall waren es ja drei),

Kennt Ihr noch Erhard Wunderlich? Der Hüne war in der Siebziger und Achtziger Jahren der Leader der deutschen Handballer und der besten Rückraumspieler. Da der „Sepp„, wie man den gebürtigen Bayern nannte, beim VfL Gummersbach spielte, war er auch in der Kölner Sportszene präsent. Im Rahmen eines Leichtathletikfestes für Schüler in NRW im damaligen Müngersdorfer Stadion zeigte der Handballer eine Kostprobe seines Könnens. Ich stellte mich mit zwei anderen Jungs ins Handballtor und stand auf einmal diesem Riesen gegenüber, der anhub, die Lederpille zwischen die Pfosten zu werfen. Herr Wunderlich machte alles so, wie man es aus den unzähligen Übertragungen kannte: Blick nach unten, Ball in der rechten Wurfhand kurz gedreht, Stemmschritt, Tunnelblick Richtung Torwart (in diesem Fall waren es ja drei), Ausholbewegung, und … Die drei Schisser, die sich kurze Zeit zuvor noch zwischen die Pfosten stellten, nahmen hurtig Reißaus und „Sepp“ rollte den 476 Gramm schweren Ball ins Tor. Das Autogramm habe ich immer noch von dem Mann, der im letzten Oktober im Alter von nur 55 Jahren gestorben ist. Über 30 Jahre nach diesem Erlebnis werde ich in der Ubierschänke vor dem Fernseher mitfiebern, wenn die deutsche Nationalmannschaft im Rahmen der Handball-WM auf den Gastgeber und hohen Favoriten Spanien trifft (live um 19 Uhr in der ARD). Letzten Freitag vollbrachte das junge Team von Trainer Martin Heuberger bereits eine kleine Sensation und besiegte das französische Manschaft nach einer fulminanten Leistung, war dann gegen Mazedonien erfolgreich und mauserte sich so zum Geheimfavoriten. Ob es heute in Saragossa gegen die Gastgeber und die 11.000 feurigen spanischen Fans reicht, wird sich zeigen. Auf jeden Fall geht es hoch her – ick freu‘ mir. Bis später, Euer Andreas.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Blumenkohlsuppe mit Curry & Kreuzkümmel (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den Kartoffelgratin mit Rostbratwürstchen (€ 7,60), den kleinen winterlichen Salat mit Serviettenknödel (€ 7,20), den Kartoffel-Möhren-Kuchen mit Salat (€ 8,20) und Rostbratwürstchen mit Sauerkraut & Sellerie-Kartoffelpüree (€ 8,80).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – freut Euch heute auf das Kabeljaufilet mit grober Senfsauce & Kartoffel-Lauch-Gemüse. Außerdem bekommt Ihr den Fisch mit Berglinsen, Kürbisnocken & grobem Senf (€ 23,50), die gebratenen Gambas mit eingelegtem Chiccorée (€ 10,50), die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-) oder den hausgeräucherten Lachs auf Reibekuchen mit Schnittlauchschmand (€ 12,50).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz das gebratene Putenbrustfilet mit Sauce Bernaise & Pommes Frites (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites und Majo (€ 6,90) oder den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90).

 

Epicerie Boucherie: David serviert Euch heute Mittag eine Topinambursuppe mit roten Pfeffer (€ 3,90), ein Stück Quiche Maison mit Salat (€ 6,90), die Tartine Auvergnate mit Bleu d’Auvergne, Lauch und Walnüssen (€ 8,90) oder die Lamm-Tajine mit Plaumen und CousCous. Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-) und französischen Frischkäse mit Kastaniencrème (€ 3.-). Ab sofort serviert Euch David täglich (außer Montag) ein „leckeres Frühstück“ mit Brot & Croissants direkt aus Frankreich.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Mittag Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Schnittlauch & Parmesan (€ 6,80). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit gebratenen Maultaschen & Kräuterbrot (€ 5,80) oder mit Ziegenkäse-Bruschetta (€ 5,80) oder einen Kartoffel-Fenchel-Auflauf mit Spinat & Lachs (€ 7,20). Am 1.3.13 findet wieder die Veranstaltung „Tafelspitz: menu & musique“ und am 26.4.13 „Buchheim singt, Otta singt, Du isst„.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es als Vorspreise den Tomaten-Brotsalat mit Oliven und Artischocken. Danach entscheidet Ihr Euch etweder für das Tandoori-Huhn mit Spitzkohlgemüse und Duftreis  (Menü I für € 9,50) oder das Rote-Beete-Risotto mit Feldsalat & Rieslingschaum (Menü II für € 8.-).

 

Café Walter: Nina bietet Euch heute Mittag eine pikante asiatische Gemüsesuppe mit Glasnudeln & geröstetem Brot (€ 6,50) an. Darüber hinaus gibt’s ein Ciabatta mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,20) oder ein Ciabatta mit Serrano, Gouda & Tomaten (€ 4,50).  Darüber hinaus bekommt Ihr die köstlichen Waffeln (natur € 2.-) mit Kirschen & Sahne (€ 3,50), mit belgischer Schokolade & Vanilleeis (€ 3,50) oder mit Ahornsirup (€ 3.-). An Wochenenden und Feiertagen bietet Nina ein leckeres Frühstück von 10:30 – 15 Uhr an. „Schöne Aussichten“ gibt’s übrigens am 25.1.13, wenn sing bar sing im Café Walter gastiert.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag Himmel & Äd mit Apfelkompott & Röstzwiebeln (€ 7,-), eine Rinderkraftbrühe (€ 3.-), einen deftigen Rindfleisch-Gemüseeintopf (€ 6,20), die vegetarische Karottenfrikadelle mit Kartoffelpüree (€ 6,20) und einen bunten Salat mit Pute (€ 7.-). Außerdem werden Grünkohl-Freunde richtig glücklich bei den Schaefers – freut Euch u.a. auf gefüllte Kartoffeln mit Grünkohl (€ 5,80), Grünkohlsüppchen mit geräucherter Entenbrust (€ 6,80), den Grünkohl mit Kasseler und Mettwurst (€ 11,50) oder das Duroc Schweinekotelett auf Grünkohl (€ 16,80).

 

Wippn’bk: „Fonda“ war gestern – heute erstrahlt das Restaurant „Wippn’bk“ am Ubierring in neuem Glanze. Seit dem 18. Januar 2013 leiten Nadja Maher & Thomas Wippenbeck gemeinsam das Restaurant am Ubierring 35. Heute Mittag erwartet Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst ein Tandori-Kichererbsen-Salat – danach gibt es das indische Rindfleisch-Curry mit Basmatireis (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen Insalata Capricciosa mit Thunfisch, Schinken, Käse & Ei (€ 12,50), die hausgemachte Lasagne vom Lammhack mit Parmesan (€ 10,90) oder den Seehecht mit Gemüse-Risotto & Pesto (€ 13,90).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute das marokkanische CousCous mit Hähnchenfleisch (inkl. Salat € 6,70), Chili con Carne mit Salat (€ 6,70) und eine Quiche mit Brokkoli & Creme Fraiche (mit Salat für € 5,50). Darüber hinaus bietet er Euch einige frische Salate und Sandwiches, die er Euch nach Wahl belegt.

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Tagliatelle verde in Tomatensauce & Putenstreifen oder das Gemüse-Weißwein-Risotto mit Rucola (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Spinat-Crème-Suppe, der Wachtelbohneneintopf und/oder Crème Brûlee, Mousse au Chocolat oder einen griechischen Joghurt mit Obst zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Schlemmergulasch in kräftiger Bratensauce mit Paprika, Püree & Blumenkohl (€ 5,20). Außerdem gibt es die Elsässer Hackschnitte mit Sauerkraut, Püree, Hackfleisch & Salat (€ 6,50), das Möhrengemüse untereinander mit Kartoffeln & Mettwurst (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr 3 frische Reibekuchen mit Apfelmus, Schwarzbrot & Butter (€ 4,50), den Linseneintopf mit Wursteinlage (€ 2,80) oder dan Nudelauflauf mit Gehacktes-Sahne-Sauce (4,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – heute gibt es Kalbsleber mit Röstzwiebeln & karamellisierten Äpfelchen. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Kürbis-Ingwer-Suppe startet. Danach gibt es den Heilbutt mit Rahm-Sauerkraut und zum Dessert Grießflammerie mit Schokosauce. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.