×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

23.10.12 – Sieben

Dienstag, 23. Oktober 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Bei der Überschrift denken sicherlich viele von Euch an den Thriller von David Fincher über einen Serienkiller, der von den Todsünden besessen ist und es zum Schluss darauf anlegt, von „Brad Jolie“ ins Jenseits befördert zu werden. Ich frage mich in diesem Moment, wie viele Kinder Angelina und ihr Mann mittlerweile ihr Eigen nennen. Ich nehme weiter Bezug auf die Überschrift und denke an die Geburtstagseinladung eines Freundes aus Rodenkirchen, der die Gästeschar über die Hügel des benachbarten Siebengebirges führte. Es war ein heißer Tag, an dem geübte Wanderer in ihrer Geschwindigkeit marschierten, während sich die Ungeübten von der anfänglichen Euphorie leiten und es viel zu schnell angehen ließen.

Bei der Überschrift denken sicherlich viele von Euch an den Thriller von David Fincher über einen Serienkiller, der von den Todsünden besessen ist und es zum Schluss darauf anlegt, von „Brad Jolie“ ins Jenseits befördert zu werden. Ich frage mich in diesem Moment, wie viele Kinder Angelina und ihr Mann mittlerweile ihr Eigen nennen. Ich nehme weiter Bezug auf die Überschrift und denke an die Geburtstagseinladung eines Freundes aus Rodenkirchen, der die Gästeschar über die Hügel des benachbarten Siebengebirges führte. Es war ein heißer Tag, an dem geübte Wanderer in ihrer Geschwindigkeit marschierten, während sich die Ungeübten von der anfänglichen Euphorie leiten und es viel zu schnell angehen ließen. Für Getränke sorgte jeder selbst, auch Snacks hatte jeder Teilnehmer eingepackt, so dass der Wanderausflug für alle Gäste erfolgreich absolviert werden konnte. Selbstverständlich waren auch die Pausen fest eingeplante Programmpunkte des Tages, die in überwiegender Zahl in den diversen Einkehrhäusern verbracht wurden. Die Terrasse des Grand-Hotels auf dem Petersberg , das „Milchhäuschen“, das Gasthaus auf dem Oelberg und zum Schluss noch das Weingut Sülz. Hier wurde die Kehle befeuchtet – in der Regel mit Wein aus deutschen Landen, der unter Wanderern auf keinen Fall in der Dopingliste erschein. Die für Radrennfahrer hätte sich Lance Armstrong einmal genauer durchlesen sollen. Der Mann hat in seiner Karriere so viele Rennen gewonnen, unter anderem sieben Mal die Tour der Leiden, die jährlich drei Wochen lang durch Frankreich führt. Ehemalige Teamkameraden hatten ihn ans Messer geliefert und gestern nun wurden dem Dopingsünder alle sieben Toursiege aberkannt. Nun soll entschieden werden, wer im Nachhinein die französischen Lorbeerkränze erhält. Wer aber soll sich melden? „Derjenige, der ohne Sünde ist, werfe den ersten …“ habe ich einmal in einem sehr dicken Buch gelesen. Lance darf für den Rest seines Lebens nur noch privat in die Pedalen treten oder kommt im kommenden Jahr mit auf Wanderschaft über die „Seven summits„. Bei jeder Pause gibt es dann ganz legales Doping. Das bereiten Euch heute Mittag auch wieder die Südstadtköche zu – wie gesagt ganz legal und vor allem sehr lecker. Bis neulich, Euer Andreas.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das Steak Haché (ca. 180 g) mit Spiegelei, Brot & Salat. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag eine Suppe aus 4erlei Rübchen (€ 3,90) und die Quiche du Jour mit Wirsing, Radicchio & Emmentaler (mit Salat € 6,90), Confit de Canard mit Rattes (franz. Kartoffelsorte) und Äpfeln (€ 14,90) und die Tartine du Jour mit Ziegenkäsesalat, Tomaten, Thymian & Honig (€ 8,90) an. Zum Dessert erwartet Euch eine Tarte aux Pommes (€ 4.-). Ab sofort serviert Euch David mit seinen Croissants und Pains au Chocolat „ein Stück Frankreich“ schon zum Frühstück.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag die Nudeln mit Rucola & Kirschtomaten (€ 5,50), den Hähnchenschenkel mit Reis & Salat (€ 6,80), den Grünkohl mit geräucherter Mettwurst (€ 6,20) und einen bunten Salat mit Bacon & Croutons (€ 6.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem den Feldsalat mit Kartoffeldressing, Bacon & Croutons (€ 8,50), den Fettuccine mit Kräuter-Seitlingen á la Crème (€ 9,20) oder die Perlhuhnbrust an Thymianjus mit Brokkoli & Kartoffelgratin (€ 13,80).

 

Café Walter: Von Nina & Hanne gibt es heute Kartoffel-Sellerie-Puffer auf Schwarzbrot mit Apfelmus & buntem Salat (€ 6,50), CousCous mit schwarzen Oliven, Feta, Minze & Rosinen (€ 3.-) und Pausenbrote mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20) oder mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,40). Darüber hinaus bekommt Ihr noch Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50), Zitronenkuchen mit Glasur & Mohn (€ 2.-) und eine Mascarpone-Crème mit Erdbeeren (€ 3.-).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Wagenhalle: In dieser Woche (22.-27.10.2012) findet in der Wagenhalle eine besondere Aktionswoche statt. Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es zunächst die Kartoffel-Lauch-Suppe mit Buttercroutons. Danach gibt es entweder das in asiatischen Aromaten gebratenes Seelachsfilet mit Gurken-Chili-Salat & Wasabi-Kartoffelpüree (Menü I für € 9,50) oder die Kürbis-Quiche mit Sprossensalat & Chili (Menü II für € 8.-). Dazu gibt es wahlweise ein Glas Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder ein Saisonwein (0,1 l).

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s das Möhrengemüse mit Kartoffeln untereinander mit Mettwurst (€ 5,20) und die dicke Rippe in Bratensauce mit Salzkartoffeln & Blumenkohl (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Rinderleber mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 5,90), herzhaften Gulasch mit Nudeln (€ 5,90) und Curry–Geschnetzeltes von der Pute mit Butterreis (€ 4,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute bekommt Ihr das Kasseler mit Spitzkohl und Speck. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü für € 19.-, das heute mit Perlhuhn-Briuats mit Salat startet. Danach bekommt Ihr ein Lachssteak mit gedünstetem Lauch und Hummersauce und zum Dessert das Zimtparfait mit Aprikosenschaum. An den kommenden Sonntagen finden wieder einige Kochkurse und eine „glitzernde Weinprobe“ statt.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute ein Hähnchen-Schnitzel an Tomatensauce mit Reis (inkl. Salat € 6,60), die Tajine mit Merguez an Tomatensauce mit Spiegelei (inkl. Salat € 6,60) und eine Quiche mit Hähnchenbrust, Spinat & Crème Fraiche oder mit Gemüse, Thunfisch & Crème Fraiche (jeweils mit Salat für € 5,50). Schaut Euch doch einmal das Portrait von Khalid und seinem „Kleinen Hunger“ an.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr Papardelle mit cremiger Trüffelsauce (€ 7,20), ein rosa gebratenes Entrecote (€ 12,50), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 9.-) oder ein Lachssteak auf Rote-Beete-Salat (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die rosa gebratene Lammhüfte (€ 13,50) und die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,90). Austernfans bekommen ein halbes Dutzend Creuses Nr. 2 für  12.- und die Plates Nr. 4 für € 17.-.

 

Severin: Heute Mittag gibt es bei Dieter Niehoff ein halbes Brathähnchen mit Pommes & Salat (€ 6,90). Darüber hinaus serviert er einen Flammkuchen mit Speck & Zwiebeln oder mit Feta & Peperoni (je € 5,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90), Matjesfilets mit Bohnen im Speckmantel  & Brätlingen (€ 8,90) oder das Holzfällersteak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 10,90).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Zucchini gefüllt mit Paprika & Feta in Tomatensauce an Blattsalaten oder das Ragout vom Kaninchen mit Champignons & Kartoffelpüree an (jeweils € 6,50). Darüber hinaus steht die Tomatensuppe und die Crème Brulee zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50).

 

FONDA am Ubierring: Heute erwarten Euch zunächst eine Champignon-Quiche und danach den Spanferkel-Keulen-Braten in Malzbiersauce mit Brokkoli & Kartoffelkloß (2 Gänge € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Romana-Salat in Caesar’s Dressing mit geräucherter Putenbrust & Grana Padano (€ 11,50), die Spaghetti in Thunfisch-Spinat-Sauce (€ 9,90) oder die Tagliatelle mit Putenbruststreifen, Champignons & Lauch in Rahmsauce (€ 11,50). Darüber hinaus bekommt Ihr das arabische Gemüseragout mit orientalischer Tomatensauce, Minzjoghurt & Linseneis (€ 9,90), bzw. mit Hähnchenbruststreifen (€ 12,50) oder mit Lachsstreifen (€ 13,50).

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute das gebratene Seelachsfilet in Basilikum-Tomatensauce mit Schafskäsewürfeln auf Bavettenudeln (€ 6,50) oder die gebratene Hähnchenbrust in Waldpilzsauce mit Gemüsereis (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit Chorizo, Pecorino & Kräuterbrot (€ 5,80) oder mit gebratenen Maultaschen & Kräuterbrot (€ 5,80). Am 9.11.2012 findet bei Kim & Claude die nächste kulinarische Weinprobe statt – einige wenige Plätze sind noch frei.

 

Brasserie La Galette: Von Karl Geiger bekommt Ihr heute zwischen 11:30 und 15 Uhr eine Muschelsuppe mit Curry (€ 5,20) oder eine Sauerkrautsuppe mit Schmand (€ 3,60, bzw. mit Cabanossi € € 4,60). Darüber hinaus gibt es gefüllte Calamaris-Stuben mit Zitronenrisotto (€ 9,20), die Tagliatelle mit gebratener Hühnerleber & Salbeibutter (€ 7,90) oder Geschnetzeltes vom Schweinerücken mit Champignons in Rahmsauce & Kartoffelpüree (€ 8,20). Zum Dessert erwartet Euch einen Apfelstrudel mit Vanillesauce (€ 3,90). Das 2-Gang-Menü bekommt Ihr übrigens für € 9,50.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – heute könnt Ihr Euch auf das Viktoriabarschfilet mit mediterranem Gemüse & Olivensauce freuen. Außerdem bekommt Ihr das Zitronenrisotto mit gebratenen Gambas (€ 14,50), die Strozzapreti mit Kochschinken, Erbsen und frischen Pfifferlingen (€ 12,50) oder den liparischen Meeresfrüchtesalat mit Oliven & Limettenöl (€ 13,50). Schaut Euch auch einmal das von Steffen Kimmig kreierte Herbststaffel-Menü 2012 an.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute den Linseneintopf mit Wursteinlage (€ 5,90) oder die Penne Rigate mit Speck, Zwiebeln, Peperoni & Tomaten (€ 6,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch frische Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr den Sonntagsbrunch.

 

HÖHN’s: Der Herbst ist da und somit auch frische Steinpilze und Wild. Monika und Klaus Höhn bieten wieder das auf die Jahreszeit abgestimmte Menü – das Ringeltäubchen – an. Gestartet wird mit einer rheinischen Kartoffelrahmsuppe, und danach wird das Steak vom Eifeler Hirschrücken mit Steinpilzen & Kartoffelgratin serviert. Zum Abschluss gibt es zweierlei Crème Brûlée Minze & Schokolade. Das 3-Gang-Menü kostet 26.- Euro. Dazu passt ideal der trockene Spätburgunder „Langenlonsheimer Steinchen“ vom Weingut Höhn (nicht verwandt o. verschwägert) von der Nahe (€ 19.-). Reservierung T: 0221/3481293.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.