×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

3.6.13 – Kinderarbeit

Montag, 3. Juni 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Ausverkauft! Schon um 18 Uhr gab es am „Meine Südstadt“-Stand auf dem Veedelsfest keine einzige Waffel mehr, und auch das letzte Bio-Mais-Korn, das sich dank Hitze, Öl und Zucker zu bestem Popcorn verarbeitet wurde, war verkauft. Schon am Samstag kristallisierte sich heraus, dass der Nachwuchs (Bilder: Dirk Gebhardt) das Kommando über die Straßenfest-Aktivitäten übernommen hatte. Zeitweise kümmerten sich bis zu acht Kids um die Wünsche der Gäste, backten, pulverzuckerten, verkauften und entwickelten sich innerhalb kürzester Zeit zu wahren Gastro-Profis mit ungemeinem Charme. So blieb dem „ausgemusterten“ Redaktionsteam Zeit, sich den Fragen der Besucher zu stellen, bzw. selbst Fragen zu stellen.

Ausverkauft! Schon um 18 Uhr gab es am „Meine Südstadt“-Stand auf dem Veedelsfest keine einzige Waffel mehr, und auch das letzte Bio-Mais-Korn, das sich dank Hitze, Öl und Zucker zu bestem Popcorn verarbeitet wurde, war verkauft. Schon am Samstag kristallisierte sich heraus, dass der Nachwuchs (Bilder: Dirk Gebhardt) das Kommando über die Straßenfest-Aktivitäten übernommen hatte. Zeitweise kümmerten sich bis zu acht Kids um die Wünsche der Gäste, backten, pulverzuckerten, verkauften und entwickelten sich innerhalb kürzester Zeit zu wahren Gastro-Profis mit ungemeinem Charme. So blieb dem „ausgemusterten“ Redaktionsteam Zeit, sich den Fragen der Besucher zu stellen, bzw. selbst Fragen zu stellen. Über 200 ausgefüllte Fragebögen warten nun darauf, ausgewertet zu werden. Am frühen Sonntagmorgen erhielt ich eine aus der Hüfte geschossene Hochrechnung meines Sohnes: „Papa, ich bin überrascht, dass über die Hälfte der Menschen auf dem Straßenfest Meine Südstadt kennen und gut finden!“ Das Fest war für uns ein voller Erfolg, denn neben der Nachwuchsförderung gab es viele spannende Begegnungen. „Der krümmste Desch von Kölle“, wie das Fest genannt wurde, glich einem riesigen Spielplatz – und besonders, als sich am Sonntag auch die Sonne aktiv ins Geschehen einmischte, war es Fest für alle. „So haben wir auf der Severinstraße auch mal angefangen“, meinte Metzger Peter Metternich. Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes hat es so gut gefallen, dass sie sowohl samstags das Fest offiziell eröffnet und sonntags am Stand der Comedia über die Aktivitäten des Theaterhauses informiert hat. Alle haben gewonnen: Veranstalter, Besucher, Nachbarn & Aussteller. Um 22 Uhr endete das Fest mit dem Auftritt von Friseur Klaus Meyer und seinen Musikerfreunden – da träumten die kleinen Waffelbäcker schon alle vom nächsten Einsatz und natürlich vom Trinkgeld, das sicherlich im Veedel hurtig ausgegeben wird. Ich wünsche Euch und uns die vom Wettermann versprochenen 20 Grad und einen guten Start in die Woche, Euer Andreas.

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst eine Gazpacho Andaluz, und dann folgt das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Kartoffel-Gurken-Salat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es die Farfalle in Rahmsauce mit Erbsen & gekochtem Schinken, dazu gehobelten Grana Padano (€ 9,90) und den gemischten Salat mit Linsen-Curry-Quiche (€ 9,90). Auch die Spargelfreunde kommen auf ihre Kosten, denn es gibt den frischen Bruchsaler Spargel mit neuen Kartoffeln & Hollandaise oder zerlassener Butter (€ 12,90), bzw. mit Koch- oder Serranoschinken (€ 14,90) oder mit Lachsschnitte (€ 16,90) oder mit argentinischem Angus-Entrecote (€ 18,90).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz leckere Bratkartoffeln mit Kräuterquark (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes & Krautsalat (€ 11,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Paprika gefüllt mit Rinderhack dazu Basilikumreis (€ 6,90) oder 2 panierte Schnitzel auf Feldsalat mit Kirschtomaten & Mozzarella-Bällchen (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit Ricotta und Steinpilzen gefüllten Gnocchi & Kräuterbrot (€ 5,90) oder das Foccacia gefüllt mit Truthahn-Kräuterschinken, Thunfisch-Crème, Rucola & Pesto mit einem Beilagensalat (€ 6,50). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung. Am 7.6.13 ist übrigens „Tafelspitz„, am 14.6.13 die „Klangmädchen“ zu Gast, und am 28.6.13 findet „Menü, Lesung & Musik“  im Bistro in der Merowingerstraße statt.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute entscheidet Ihr Euch entweder für das Geschnetzelte vom Jungrind mit Kartoffel-Steckrüben-Gratin und Waldpilzen (Menü I für € 9,50) oder den Kartoffel-Spinatstrudel mit Kohlrabigemüse und Beurre Blanc (Menü II für € 8,-). Zum Dessert bekommt Ihr Baba au Rhum mit Fruchtkompott und hausgemachtem Rahmeis.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr der Putenbraten in Rosmarinsauce mit Butterspätzle & Rosenkohl (€ 5,20), das Hähnchen-Curry-Geschnetzelte mit Butterreis und Salat (€ 6,50) oder der Spießbraten mit Schmorzwiebeln, Bratkartoffeln & Rahmkohlrabi (€ 5,90). Außerdem bekommt Ihr die Senfeier mit Rahmspinat und Kartoffelpüree (€ 4,50), der Maccaroni-Auflauf in Hackfleisch-Sahnesauce (€ 4,50) oder die Erbsensuppe mit Wursteinlage (€ 2,80).

 

Vintage: Küchenchef Steffen Kimmig kocht am Kap für Euch ein Menü mit einer kleinen Vorspeise oder Suppe und einem Hauptgericht. Zwischen 12:00 – 14:30 Uhr gibt es das 2-gängige Business-Lunch für € 16,50 (inkl. einem Glas Wein € 19,50). Außerdem bekommt Ihr die Spanferkel-Terrine mit Rettich, Radieschen & Feldsalat (€ 12,50), das Zander-Filet mit karamellisiertem Chicoree, Erdfrüchten & Madeirajus (€ 26,50) oder das pochierte Kalbsfilet mit „Badischen Maultäschle“ & Rahmwirsing (€ 29,50). Das Frühlings-Menü besteht aus roh mariniertem Steinbutt mit Couscous & Limette, Entenbrustscheiben mit grünem Spargel & Oliven-Gnocchi  und zum Dessert Topfenschmarrn mit Rhabarberragout & Vanilleeis (€ 39,50).

 

Petite Faim: Bei Khalid bekommt Ihr heute mit Ricotta & Spinat gefüllte Paprika an Tomatensauce mit Reis (inkl. Salat € 6,80) oder Merguez mit Reis & Tomatensauce (inkl. Salat € 6,80). Darüber hinaus bekommt Ihr eine Quiche mit Spinat & Champignons  oder mit Kartoffeln (€ 5,50 mit Salat). Außerdem gibt es bei Khalid heute einen frisch gebackenen Erdbeer- und einen Käsekuchen zum Nachtisch.

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute gleich vier preiswerte Mittagessen (je € 6,50) an: heute bekommt Ihr eine Spaghetti Bolognese, Nürnberger Würstchen mit Paprika & Kartoffelpüree, den Artischocken-Eintopf mit Feta oder den Salatteller mit Putenstreifen & Brätlingen. Kombinieren könnt Ihr die Angebote mit einer Spargel-Crème-Suppe oder einer Tomatensuppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée kombinieren (je € 2,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen. Kollegin Asle Güleryüz war beim Kochkurs im CiA dabei: „Kochen ist die erste bildende Kunst„.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Kartoffelsuppe mit Mairübchen (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Frikadelle mit Kartoffelsalat (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit Bulgur & geschmortem Gemüse (€ 7,80) oder mit einer Puten-Gemüse-Rolle (€ 8,40). Außerdem stehen die Spaghetti mit pikanter Schmortomatensauce & Schafskäse (€ 8,80) und das Thai-Curry mit Kalbfleisch, Gemüse & Reis (€ 9,90) auf der Karte. Nicht zu verachten sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € € 4,90, bzw. mit Fleisch für € 5,90. Zum Dessert bekommt Ihr Ruths hausgemachten Apfelstrudel mit Vanillesauce & Sahne (€ 4,40) und andere Kuchen & Torten.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Montags geschlossen haben übrigens das „Erdmanns“ von Julia Bößmann, das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Restaurant „Zur Bottmühle“ von Anna & Christian Schaefer, die Epicerie Boucherie von David, das Ristaurante Nomea von Stefano und das Café Walter von Nina.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.