×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

31.10.2016 – Kommen und Gehen

Montag, 31. Oktober 2016 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Gemeint sind die Pflanzen im NeuLand-Garten.

Gemeint sind die Pflanzen im NeuLand-Garten. Während am Sonntag unzählige, ob Stauden, Stecklinge, Knollen oder Samen bei der Tauschbörse erst kamen und dann ihre Besitzer wechselten, haben andere ihren angestammten Platz verlassen: Bei der obligaten Rodung mussten etliche junge Birken, Sommerfliederbüsche, Weiden und Glyzinienauswüchse ihr Leben lassen, jetzt warten sie auf dem schlimmen Haufen darauf, zu gehen oder besser gesagt: geholt zu werden. Alle Jahre wieder muss dieser extreme Kahlschlag sein – der Grundstücksbesitzer, das Land NRW, will es so, um nicht in ein paar Jahren, wenn das Gelände entwickelt, sprich bebaut werden soll, einen dichten Wald vorzufinden.  
Von Extremen kann auch Dominic Musa Schmitz ein Lied singen bzw. ein Buch schreiben. Der gebürtige Mönchengladbacher war knapp ein Jahrzehnt in der deutschen Salafistenszene aktiv, nah dran an Aktivisten wie Sven Lau oder Pierre Vogel. Vor ein paar Jahren jedoch stieg er aus und widmet sich seitdem der Präventionsarbeit mit Jugendlichen. In seinem dieses Jahr erschienen Buch „Ich war ein Salafist“ erzählt er von dieser Phase in seinem Leben und beschreibt, welche Faszination die Szene gerade auf enttäuschte und perspektivlose junge Menschen ausüben kann. Am Mittwoch ist er in der Südstadt zu Gast und liest auf Einladung von Hans Mörtter aus seinem Buch in der Lutherkirche um 19:30h. Den passenden Hintergrund dazu liefert die Ausstellung im Turm der Kirche „GOD IS DEAD IS LAM“ von Michael Hooymann, in der er IS und Missbrauch von Religion mit künstlerischen Mitteln entlarvt. Starker Stoff, nichts für auf leeren Magen – esst also stabil beim Lieblingswirt um die Ecke. Wir seh´n uns, bis bald, Eure Judith.
 

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber und Team bieten Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 14,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 24,50) an. Ihr könnt zwischen Fisch, Fleisch und Vegetarisch auswählen. À la carte verlocken auch noch viele Gerichte mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch und eine ausgesuchte Weinkarte.

Im Guide Michelin 2016 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Darüber freuen wir uns sehr!

 

Wagenhalle: In der Wagenhalle bekommt Ihr heute eine Kombi aus Pasta mit Ochsenbackenragout und Baby Spinat und als Nachtisch Frischer Obstsalat mit Sauerrahmeis und Kürbiskernöl (inkl. Getränk für € 12,50). Als fleischlose Variante gibt es Pasta mit Rosenkohl, Austernpilzen und rotem Pesto und anschließend ebenfalls Frischer Obstsalat mit Sauerrahmeis und Kürbiskernöl (inkl. Getränk für € 11,-). Außerdem eine Tageskarte mit reichlichen Angeboten mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 und 15 Uhr das Mittagsmenü heute mit der Tagessuppe und Schnitzel „Wiener Art“ mit hausgemachtem Kartoffel-Gurkensalat. Außerdem gibt es für Veganer Ragout von herbstlichem Hokaido-Kürbis mit Aprikosen-Balsamicokompott und Süßkartoffelrösti (€ 12,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer zwei Tagesgerichte zur Auswahl. Heute gibt es Gedämpftes Hähnchenbrustfilet an Champignon-Spargel-Rahmsauce auf Langkornreis und Salat (€ 2,20 / € 5.-) und als Nachtisch Quarkspeise „Noisette“ mit Früchte, Haselnüsse und Sultaninen (1,10€ / 2,20€). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

485 Grad: Hier bekommt Ihr wunderbare Pizza, auf den Punkt gebacken. Zu Mittag gibt es dort ein Spezialmenü das heute aus einer Pizza „Pure Tomato“ oder Medium Size „Pure Tomato“ mit kl. „Eden“ Salat besteht, dazu einem Softdrink oder Wasser (€ 10,50). Doch könnt Ihr natürlich auch aus der Karte wählen. Da gäbe es zum Beispiel Mr. Burns – Tomaten, Fior di Latte Mozzarella, Nduja (Salami aus Kalabrien), Rote Zwiebeln und Jalapenos (12,- € ) oder für den größeren Hunger die Reuben Pastrami RELOADED mit Gruyère, rote Zwiebeln,
Pastrami (Rinderbrust) von der „Hennes” Naturmetzgerei und Spitzkohl (14,00 €)…

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr im Business Menü (9,90 €) als Vorspeise Tomatensuppe, als Hauptspeise wählt Ihr Crepes gefüllt mit Tomaten, Mozzarella an Blattsalaten oder Mini Maccaroni mit Nürberger Würstchen, Paprika und Tomatensalsa. Dazu gibt es ein alkoholfreies Getränk Ihre Wahl. Als Dessert gibt es Cremè Brulee oder grieschiche Joghurt mit Zimt und Honig angeboten. Auf der Tageskarte gibt es noch viele Angebote mit Fleisch, Fisch und vegetarisch.

 

Bagatelle: Die leckeren französischen Kleinigkeiten gibt es jetzt auch für die Mittagspause, jeweils drei Stück für 8,90 €. Ihr könnt aus dem Mittagsangebot wählen, zum Beispiel die pikante Lamm-Hackbällchen mit Rosmarin-Tomaten-Sauce, Coq au vin in Burgunder geschmort oder Gratinierten Ziegenkäse auf Orangen-Chili-Marmelade.

 

Bento Box: Das Sushi-Restaurant am Ubierring ist schon seit Jahren eine feste Größe im Viertel. Und hat zudem auch nicht nur Sushi im Repertoire. Ihr bekommt zum Beispiel einen Spieße Mix mit einem Yakitorispieß, einem Gambaspieß und einem Sesamspieß (€6,50), Yakiudon-Nudeln mit Gemüse und Tofu (8,50 €) oder eine Chicken Teriyaki Bowl, mit Hähnchenschenkelfleisch mit Haut gegrillt in Teriyakisauce (8,90 €). Oder doch lieber ganz klassisch die Nice & Easy mit einem Mix aus 4 Vegetarian Io, 4 Tuna Salad Maki und 4 Salmon Salad Maki (€10,80)

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) – Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas Kleines sucht, findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist in der Epicerie Ruhetag.

 

Long Island Grill & Bar: Im Restaurant am Rhein ist Montags Ruhetag.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.