×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

5.3.12 – Sonntag im Bett

Montag, 5. März 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

„Ein Sonntag im Bett“ sang vor vielen, vielen Jahren der in Deutschland äußerst beliebte Schlagerstar Wencke Myhre. „Und wer das nicht kapiert, der hat das noch nie probiert“. Zwangsweise habe ich das ganze Wochenende das Bett hüten müssen, um meine Grippe auszukurieren. Ich muss schon ein trauriges Bild abgegeben haben, wenn meine Kinder freiwillig und ohne zu murren, mit dem Hund ausgegangen sind und mir Tee und Süppchen gekocht haben. Verpasst habe ich die Gedenkfeiern zum Archiveinsturz, der sich am Wochenende zum dritten Mal jährte.

„Ein Sonntag im Bett“ sang vor vielen, vielen Jahren der in Deutschland äußerst beliebte Schlagerstar Wencke Myhre. „Und wer das nicht kapiert, der hat das noch nie probiert“. Zwangsweise habe ich das ganze Wochenende das Bett hüten müssen, um meine Grippe auszukurieren. Ich muss schon ein trauriges Bild abgegeben haben, wenn meine Kinder freiwillig und ohne zu murren, mit dem Hund ausgegangen sind und mir Tee und Süppchen gekocht haben. Verpasst habe ich die Gedenkfeiern zum Archiveinsturz, der sich am Wochenende zum dritten Mal jährte. Die offizielle „Gedenkminute für die Opfer des Archiveinsturzes“ der Stadt Köln und der KVB fand am Freitag am Einsturzort statt. Die Veranstaltung „Schutt und Schande“ von „Köln kann auch anders“ begann am 3.3. um 13:13 Uhr mit zwei Schweigeminuten, begleitet vom Glockengeläut der Südstadtkirchen. Meine Kollegin Judith Levold nahm die Gelegenheit wahr und fuhr zum Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum des Historischen Archivs nach Porz-Lind. Ihr Interview mit der Leiterin Bettina Schmidt-Czaia könnt Ihr heute auf „Meine Südstadt“ lesen: „Ich gebe nicht einen Schnipsel auf!“ Das Radio hat mich durch das Bundesliga-Wochenende begleitet. Gefreut habe ich mich zum ersten Mal in diesem Jahr, dass die Plastikkicker aus Leverkusen gewonnen und die ungeliebten Münchener endgültig in die Krise geschickt haben. Gezittert habe ich mit Poldi & Co. mit dem Ohr am Radio und war so froh, dass die Jungs endlich wieder einmal einen Punkt mitnehmen konnten. Rotkäppchen beschreibt ja wie gewohnt auf „Meine Südstadt“ das Treiben der Geißböcke: „Ein psychologisch wichtiger Punkt„. Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen gesunden Montag und viel Spaß beim Lesen, Euer Andreas.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf bietet Euch heute entweder den Gulasch vom Weidenrind mit Salzkartoffeln (€ 13,50) oder die Penne mit Gorgonzola-Sauce, Tomaten & Baby-Spinat (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-). Zum Dessert erwarten Euch eine Sachaschnitte mit Quark-Zimteis.

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute eine Hähnchenkeule in Kräuter-Tomaten-Sauce mit Reis & Salat (€ 5,20) oder den Schweine-Schmorbraten in pikanter Sauce mit Blumenkohl & Salzkartoffeln (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Spaghetti Bolognese (€ 4,50) oder ein Zigeunerschnitzel mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,90).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute die geschmorte Schweineschulter mit Kartoffelpüree als Plat du Jour (€ 8,50) an. Wenn Ihr Euch für das 3-Gang-Menü entscheidet, bekommt Ihr als Vorspeise eine Fischsuppe mit Croutons, als Hauptgericht geschmorte Ochsenbacke mit Spitzkohl und zum Dessert eine Apfeltarte mit Vanillesauce (€ 19.-).

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute den großen Saisonsalat entweder mit marinierten Schafskäsewürfeln, getrockneten Tomaten & Kräuterbrot oder mit gebratenen Gnocchi gefült mit Ricotta & Steinpilzen & Kräuterbrot (je € 5,80). Alternativ gibt es ein Putensteak mit Mozzarella überbacken auf Tomatenreis mit Erbsen (€ 6,50) oder Penne al Gorgonzola mit gebratenen Schweinefillet-Medaillons (€ 6,80). Zum Dessert bekommt Ihr eine Maronencrème (€ 2,90) und ab 15 Uhr frische Waffeln (ab € 2,90).

 

EA-Sportsbar: Küchenchef Olaf Duembgen und sein Team servieren Euch heute die hausgemachten Kartoffelpuffer mit Apfelmus auf Schwarzbrot (€ 5,50) 
oder mit Lachs (€ 6,90), bzw. ein Schweinerücken-Steak auf Dijonsenf-Sauce, Gemüse Garnitur & Kartoffeltaler (€ 8,90). Darüber hinaus steht eine neue A-la-Carte-Auswahl zur Verfügung.

 

LEONE: Simone, Baldassare & das LEONE-Team servieren Euch heute im Ristorantino im Rheinauhafen Chili con Carne (€ 5,20) oder die Pasta „Trapanese“ mit Tomaten-Mandel-Pesto (€ 6,80) an. Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten – und alles auch zum Mitnehmen.

 

KAP am Südkai: Von 12-14:30 Uhr bekommt Ihr am KAP den Business-Lunch, das aus Vorspeise, Hauptgang – heute gibt’s Kabeljau in Senfsauce mit Lauchgemüse und Kartoffeln –  sowie einem süßen Abschluss besteht (€ 16.-). Auf der Karte findet Ihr Radicciogemüse, gebratene Jacobsmuscheln und Maronen (€ 14,50), das Wiener Schnitzel mit Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren (€ 23.-) oder den Feldsalat mit marinierten Kürbiswürfeln und Kernen (€ 13,50). Am Sonntag – 11. März 2012 – deckt Chef Steffen Kimmig wieder den „Langen Sonntagstisch“ ein. Reservierung unter T: 0221/35683333.

                                           

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado (€ 1,80).

 

FILOS: Das Restaurant in der Merowingerstraße erstrahlt im neuen Glanze. Frisch renoviert bekommt Ihr heute wieder etwas Leckeres auf den Teller. Für jeweils € 6,50 gibt es heute das Putensteak mit Tomaten und Mozarella, dazu Reis oder die Bavettenudeln mit Sauce Bolognese. Wenn Ihr eine Suppe dazu wünscht, bezahlt Ihr € 9.-.

 

FONDA am Ubierring: Peter Humann serviert Euch heute nach der Suppe ein Schnitzel vom Kalbsrücken, dazu Bratkartoffeln & Gurkensalat (€ 10,90, bzw. mit Dessert für € 12,90). Außerdem bietet die Karte das vegetarische Linsen-Moussaka mit Schafskäse & einem kleinen Salat (€ 9,50), schwäbische Maultaschen in Specksauce mit gebratenen Champignons & Lauch (€ 10,90) oder die hausgemachte Lasagne vom Lammhack mit Parmesan überbacken (€ 10,90).
 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Als Lunchangebot bekommt Ihr heute zwischen 12 und 15 Uhr das Kassler Rippenspeer mit Bohnengemüse & Kartoffelpüree (€ 5,60 / mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es den Salatteller der Saison  mit gratiniertem Ziegenkäse (€ 8,80), Burgunder-Hähnchen-Geschnetzeltes (€ 9,20) oder eine hausgemachte Frikadelle mit Kartoffelsalat (€ 4,90).

 

Speisekammer: Heute serviert Euch Speisekammer-Team eine wärmende Sellerie-Crème-Suppe mit einem Schnittlauch-Butterbrot (€ 5,30, bzw. mit Räucherlachs € 6.-), ein Süßkartoffel-Curry mit Kokos & Erdnüssen (€ 6,50) oder eine vegetarisch gefüllte Paprikaschote (€ 5,80). Alternativ erhaltet ihr die Spaghetti mit Ziegenfrischkäse, Tomaten & Mohn (€ 6,50), den Tafelspitz in Brühe mit Bouillonkartoffeln, Möhren & frischem Meerrettich (€ 8,20) oder die asiatische Schweinefleisch-Gemüse-Pfanne mit Basmatireis & Mango-Chutney (€ 8,50).

 

Das Haptilu von Olaf Schlien, die Epicerie von David Boucherie und das Café Baumhaus von Carolin & Samuel, das LEMMY von Carmine Massa und das La Esquina von Gabriel Sanchez kochen montags NICHT und sind morgen wieder für Euch da.

 

T.E.R.M.I.N.E:

In der Maternus Buchhandlung auf der Severinstraße findet heute die Mundartlesung „…ming Muttersproch“ statt. Franz-Josef Thiemermann liest aus seinem Kölschbuch Heiteres und Ernstes zum Thema „Kölsch Levve – fröher un hück“ und bietet Euch „ne Spazierjang durch et kölsche Levve un durch uns kölsche Sproch“. Die Veranstaltung startet um 19 Uhr und kostet keinen Eintritt. Was wann und vor allem wo stattfindet, entnehmt Ihr unserem Terminkalender.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.