×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Aufgeschnappt

Agnes Erkens und Alessandro Palmitessa in Remagen

Montag, 6. Januar 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Zwei Südstädter machen sich am 12. Januar 2014 auf den Weg nach Remagen. In Zusammenarbeit mit „Are-Kultur-live“ werden Agnes Erkens und Alessandro Palmitessa um 17 Uhr gemeinsam mit dem Pianisten Steve Nobles in der evangelischen Friedenskirche auftreten.

Zwei Südstädter machen sich am 12. Januar 2014 auf den Weg nach Remagen. In Zusammenarbeit mit „Are-Kultur-live“ werden Agnes Erkens und Alessandro Palmitessa um 17 Uhr gemeinsam mit dem Pianisten Steve Nobles in der evangelischen Friedenskirche auftreten. Der Musikabend steht unter dem Motto „Lieder des fruchtbaren Halbmondes“.

Den Zugang zu ihrem Repertoire erschloss sich Agnes Erkens durch ihre langjährigen Studien der Geisteswissenschaften und der Weltreligionen, insbesondere der Religion und Mystik des Juden- und Christentums. Für die Auseinandersetzung und Darbietung dieser Musik und dem damit einhergehenden kultur- und religionsverbindenden Aspekt erhielt Agnes Erkens mit ihrem Trio im Jahre 2006 die Nominierung für den „Creole“ 1. Preis für Weltmusik.

Alessandro Palmitessa wurde 1969 in Atina/Italien geboren. Er ist Klarinettist, Saxophonist und Komponist. An der Musikhochschule „N. Piccinni“ in Monopoli und in Siena studierte er Jazz und klassisches Saxophon und erlangte das Diplom „High Professional Qualification in Jazz Music and Contemporary Derivation“. Steve Nobles, Pianist und Komponist, wurde als Sohn eines babtistischen Pfarrers in Fort Worth, Texas, geboren. Bereits im Alter von fünf Jahren begann er seine Ausbildung als Kirchenmusiker. Heute lebt in Köln, wo er als Komponisten und Liedbegleiter für diverse TV-Shows, Bühnenprogramme und Liederabende arbeitet.
Mehr Infors zum Agnes Erkens Trio.

 

„Lieder des fruchtbaren Halbmondes“

12. Januar 2014, 17 Uhr in der evangelischen Friedenskirche, Marktstraße 25 in  Remagen.
 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.