×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: „Gotteszell – ein Frauengefängnis“ im Filmclub 813 +++ Die Südstadt feiert wieder! +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Gesellschaft

Biergarten in der Lücke neben der Lotta

Dienstag, 4. August 2020 | Text: Susanne Wächter | Bild: Susanne Wächter

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Ein Haus wäre zwar besser, aber ein Biergarten ist gerade angesichts der aktuell steigenden Temperaturen auch nicht schlecht. Die Betreiber der Lotta jedenfalls haben aus der Not eine Tugend gemacht und ihren temporären Biergarten in die Baulücke gequetscht. Schön ist der geworden und dank der Schirme ab nachmittags auch angenehm schattig. Innerhalb von knapp zwei Wochen haben die Betreiber der Lotta die Baulücke neben ihrem Lokal zum Biergarten umfunktionieren können. Die Stadt hat ausnahmsweise sehr zügig gearbeitet, was die Genehmigung angeht, und dank der vielen Helfer konnte das bis dato zugewucherte Areal schnell von lästigem Gestrüpp befreit werden. Jetzt hat die Lotta 65 Sitzplätze mehr zu bieten an der frischen Luft.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Dreiling Orthopädie-Schuhmacher
Steht man vor dem Ladenlokal im Ferkulum, wähnt man sich getäuscht: das reduzierte, klar gestylte Innere des Ladens, das man durch das große…

Es ist ein Biergarten mit dem besonderen Charme einer Ruine, denn an den Seitenwänden finden sich noch weiße Kacheln, im Hintergrund die alten sanitären Anlagen, die zwar abgebaut sind, aber das Bad-Ambiente lässt sich noch erahnen. Der auf Brachen typische Sommerflieder wurde weitgehend erhalten und in den Biergarten integriert, so dass die Besucher durchaus im Grünen sitzen. Ein gutes Beispiel, wie man vorhandes Grün integrieren statt es komplett herauszureißen.

Verwaltung reagierte ausgesprochen schnell

Dass sich die Lottabetreiber für die Baulücke stark machten, hat mit den Hygienebestimmung wegen der Corona-Pandemie zu tun. „Wer weiß, wie gut unser Lokal ab Herbst besucht ist, und das Karnevalsgeschäft wird auch wegfallen“, so Martin Hemke. Hemke ist einer der 15 Betreiber der Lotta und voll des Lobes über die Verwaltung. Hört man schließlich auch nicht alle Tage. „Das könnte so bleiben“, meint er lachend und spielt damit auf die schnelle Genehmigung des Interimsbiergartens an. Auch beim Grundstückseigentümer stießen sie auf offene Ohren. Dieser wolle vor dem Winter nicht mit dem Bau beginnen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
eyecatcher Medienproduktion GmbH
„Aus bewegten Bildern entstehen Bilder, die bewegen.“ Die Medienproduktion eyecatcher realisiert Filme für die interne und externe Unternehm…

In normalen Zeiten fasst die Lotta zu Veranstaltungen wie den Kneipenquizabenden über 100 Gäste. Jetzt dürfen es nur 40 sein, die sich zeitgleich drinnen aufhalten. Zwar seien sie bislang relativ gut durch die Krise gekommen, was aber die Zukunft bringe, wisse halt niemand, so Hemke. Seit fast fünf Jahren klafft zwischen Lotta und dem Kat 18 eine Baulücke. „Damals hat man die Familie, die dort wohnte, vor die Tür gesetzt und bis heute ist nichts geschehen“, sagt Kalle Gerigk von der Initiative „Recht auf Stadt“.

Kalle Gerigk und ringsum der vitale Charme der Übergangslösung.

Zur Eröffnung ist auch er vorbeigekommen. „Ich habe die Familie Montag lange begleitet“, sagt Gerigk. Besser wäre es zwar, endlich neue Wohnungen dort zu bauen, aber die Zeit bis dahin mit einem Biergarten zu überbrücken, auch um den Gastronomen in dieser schwierigen Zeit unter die Arme zu greifen, findet er durchaus positiv. Geöffnet hat der Biergarten täglich ab 17 Uhr. Unter der Woche bis 22 Uhr, an den Wochenenden bis 23 Uhr. „Wir wollen die Nachbarn ja nicht überstrapazieren“, sagt Hemke dazu.

Text: Susanne Wächter

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

„Gotteszell – ein Frauengefängnis“ im Filmclub 813

Die Südstadt feiert wieder!

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.