×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Gesellschaft

Bücherfuchs, brasilianische Wellen und Bernarda Alba

Donnerstag, 24. Juni 2010 | Text: Doro Hohengarten | Bild: Presse/ Jean Kleeb

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

 – das Wochenende in der Südstadt. Die halbe Südstadt fiebert auf den Fußballsonntag hin, die andere Hälfte kann auch was erleben. Heute zum Beispiel um 14 Uhr eine sehr bekannte kölsche Band in der Grundschule Loreleystraße – für den Auftritt zum 100. Geburtstag haben einige der Loreley-Pänz Songs einstudiert und singen mit der Band auf der Bühne mit. Drumherum gibt’s von 11 Uhr an ein buntes Rahmenprogramm mit Aufführungen, einer Ausstellung und vielem mehr.

 

Abends locken brasilianisches Meeresgesänge ins Stollwerck – dort rauschen im  um 20 Uhr die Stimmwellen vonVozes do Brasil durch den großen Saal. Der Chor besteht aus brasilianischen, deutschen, portugiesischen und italienischen Sängerinnen und Sängern. Die umwerfend gut aussehende (und singende) Aurora Redonó soll ein Solo singen, heißt es in eingeweihten Kreisen. Das Konzert, das das Motto  „Cantos do mar“ trägt, mündet in eine Party mit DJ Jan Ü. und Quadrilha.

 

Mit Altem und Schmutzigem beginnt der Samstag. Um 10:30 startet die „Schmuddelkinder-Tour„, eine Stadtführung der besonderen Art. Und wer sein olles Radel für wenig Geld gegen ein besseres austauschen will, der kann das am Samstag zwischen 8 und 16 Uhr im Stollwerck tun. Jeder kann mitmachen und gegen 5 Euro Veranstalter-Gebühr beim Gebrauchtfahrradmarkt sein eigenes Fahrrad verkaufen.

 

Am Samstagabend zum letzten Mal vor der Sommerpause im Theater der Keller zu sehen: „Bernarda Albas Haus“ von Federico Garcia Lorca in der Inszenierung von Dimitri Bilov. Wer Lorcas Stücke kennt, weiß dass es darin ziemlich bösartig und blutig zugehen kann. Das Drama um vier Töchter, die von ihrer Mutter aus Trauer in ein Haus eingesperrt und von einem Mann in einen Eifersuchtkrieg getrieben werden, gilt als Abrechnung mit dem Faschismus.

 

Die Eierplätzchenband wird ihren sonntäglichen Auftritt auf dem Hausplatz der Combo wegen des Deutschlandspiels ausfallen lassen – stattdessen organisieren die Jugendlichen dort voraussichtlich wieder eines der nettesten Public Viewings der Südstadt. Wer vorher noch schnell was Familientaugliches sucht: um 15 Uhr zeigt die Comedia in der Vondelstraße den Kinder-Krimi „Herr Fuchs mag Bücher“ von Gertrud Pigor. Empfohlen ist das Stück für Kinder ab 5.

 

Text: Doro Hohengarten

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.