×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kolumne

Bundesligareif – FC holt ersten Dreier in Stuttgart

Montag, 1. September 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Nach dem Auswärtssieg meines FC im Schwabenland stehen wir jetzt in der Tabelle an vierter Stelle – einen Platz vor den Bayern und sieben Plätze vor Gladbach. Die Saison könnte für mich bereits schon jetzt vorbei sein. Der erste Sieg der Geißböcke in der Bundesliga nach 903 Tagen! Selbst VfB-Trainer Veh fand nach dem Spiel nur lobende Worte für die Gäste aus Köln: „Das ist Profifußball. Und Köln war viel cleverer als wir“.

 

FC-Trainer Stöger stellte vor zum Spiel gegen Stuttgart etwas um und brachte Vogt für Matuschyk im Mittelfeld. Viele Fans atmeten zu Spielbeginn auf, denn es gab keinen Papageien-Alarm in Stuttgart. Die gelb-blauen Trikots, die mir persönlich übrigens gut gefallen, blieben in der Tasche. Der FC spielte in den roten Auswärtstrikots.

Nach dem Auswärtssieg meines FC im Schwabenland stehen wir jetzt in der Tabelle an vierter Stelle – einen Platz vor den Bayern und sieben Plätze vor Gladbach. Die Saison könnte für mich bereits schon jetzt vorbei sein. Der erste Sieg der Geißböcke in der Bundesliga nach 903 Tagen! Selbst VfB-Trainer Veh fand nach dem Spiel nur lobende Worte für die Gäste aus Köln: „Das ist Profifußball. Und Köln war viel cleverer als wir“.

 

FC-Trainer Stöger stellte vor zum Spiel gegen Stuttgart etwas um und brachte Vogt für Matuschyk im Mittelfeld. Viele Fans atmeten zu Spielbeginn auf, denn es gab keinen Papageien-Alarm in Stuttgart. Die gelb-blauen Trikots, die mir persönlich übrigens gut gefallen, blieben in der Tasche. Der FC spielte in den roten Auswärtstrikots.
Neuzugang Vogt sorgte für eine echte Belebung im Spiel nach vorne. Die Geißböcke nutzten zwei schlimme Patzer der Gastgeber. Beim ersten Treffer staubte Osako einen Abpraller vom VfB-Torwart Ulreich ab – der Japaner stand goldrichtig und machte sein erstes Bundesligator in der 22. Spelminute. Danach lenkte Rüdiger einen weiten Schlag von Wimmer unfreiwillig in den Lauf von Ujah, der aus 20 Metern zum 2:0 einnetzte (33.).
Währenddessen bissen sich auf der anderen Seite die Stuttgarter die Zähne an unserer Abwehr aus. Die Schwaben hatten zwar viel Ballbesitz, aber nicht die geringste Idee wie sie durch unsere stabile Abwehr durchkommen sollten und schoben oft nur den Ball hin und her. Fast wäre es sogar noch zum 3:0 gekommen, als meine Geißböcke einen tollen Konter über Osako und Ujah (76.) spielten. Der mitgelaufene Halfar versuchte es frei vor Ulreich mit einem schönen Lupfer von der Strafraumgrenze, der aber nur knapp links neben das Stuttgarter Tor ging. Schade!
Eine wirkliche Chance hatten die Schwaben erst kurz vor Schluss, in der 90. Minute. Gentner tauchte völlig frei vor Horn auf, hob jedoch den Ball nach einer Flanke nur über die Latte. Es blieb beim verdienten 2:0 Auswärtssieg!

 

Meine Geißböcke bildeten während des gesamten Spiels eine homogene Einheit – ein Zustand der mir aus der Vergangenheit noch völlig anders in Erinnerung ist. Auch die Entwicklung von Hector als souveräner Linksverteidiger gefällt mir sehr gut. Ein Zufall, dass Bundestrainer Löw auch im Stadion war? Die Geißböcke sind übrigens die einzige Mannschaft in der Bundesliga noch ohne Gegentor. In meinem FC-Freundeskreis wird schon die kommende Urlaubsplanung diskutiert, und ob man sich in 2015 nicht dienstags und mittwochs abends frei halten sollte. PUH! Nun denn….

 

Um während der Länderspielpause nicht völlig durchzudrehen, empfehle ich weiterhin die Euphoriebremse von Schmadtke – auch für mich selbst! Am kommenden, dem 3. Spieltag, am 13. September 2014 steigt das Spitzenspiel zwischen dem SC Paderborn (2. Platz) und dem 1. FC Köln (4. Platz)! Wer hätte das zuvor gedacht?

 

Rotkäppchen

Ergebnisse des 2. Spieltages
FC Augsburg  –  Borussia Dortmund 2:3 (0:2)    
Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC 4:2 (0:1)    
VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt 2:2 (1:1)    
Werder Bremen – TSG Hoffenheim 1:1 (0:1)    
VfB Stuttgart – 1. FC Köln 0:2 (0:2)    
Hamburger SV – SC Paderborn 0:3 (0:1)    
FC Schalke 04 – Bayern München 1:1 (0:1)    
1. FSV Mainz 05 – Hannover 0:0 (0:0)    
SC Freiburg – Bor. Mönchengladbach 0:0 (0:0)

Tabelle nach dem 2. Spieltag
1. Bayer 04 Leverkusen – 6:2 Tore – 6 Punkte
2. SC Paderborn 07 – 5:2 Tore – 4 Punkte
3. TSG Hoffenheim – 3:1 Tore – 4 Punkte
4. 1. FC Köln – 2:0 Tore – 4 Punkte    
5. Eintracht Frankfurt – 3:2 Tore – 4 Punkte
6. Bayern München – 3:2 Tore – 4 Punkte
7. Hannover 96 – 2:1 Tore – 4 Punkte
8. Borussia Dortmund – 3:4 Tore – 3 Punkte
9. Werder Bremen – 3:3 Tore – 2 Punkte
10. 1. FSV Mainz 05 – 2:2 Tore – 2 Punkte
11. Bor. Mönchengladbach – 1:1 Tore – 2 Punkte
12. VfL Wolfsburg – 3:4 Tore – 1 Punkt
13. FC Schalke 04 – 2:3 Tore – 1 Punkt
14. SC Freiburg – 0:1 Tore – 1 Punkt
15. Hertha BSC – 4:6 Tore – 1 Punkt
16. VfB Stuttgart – 1:3 Tore – 1 Punkt
17. Hamburger SV – 0:3 Tore – 1 Punkt
18. FC Augsburg – 2:5 Tore – 0 Punkte

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.