×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Wochenend-Freuden

Cine Pänz – die Wochenendfreuden vom 12.-14.11.2021

Freitag, 12. November 2021 | Text: Gaby DeMuirier

Nach dem coronabedingten Ausfall im vergangenen Jahr findet nun wieder das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ statt. An verschiedenen Standorten, 3 Kinos und 7 Jugend-/Bürgereinrichtungen, quer durch die Stadt bekommen die Kids zusammen mit ihren Familien oder Schulklassen jede Menge anspruchsvolle,  spannende und auch unterhaltsame Kinder- und Jugendfilme auf der Leinwand zu sehen. Durch das Heranführen an kulturell wertvolle Kinderfilme sollen Kinder lernen, sich in einem vielfältigen kulturellen Umfeld zu bewegen. Sie erfahren, welche Qualitäten hochwertiges Kino hat und lernen, über den Tellerrand hinüber zu anderen Kultursparten zu blicken.

Cinepaenz_meinesuedstadt

Das Odeon ist eines der gastgebenden Kinos. Hier wird auch am Samstag um 15 Uhr mit dem Eröffnungsfilm Team Marco der Startschuss für das Kinderfilmfest fallen. Der 12-jährige Marco ist besessen von seinem iPad und verlässt kaum das Haus. Nach dem Tod seiner Großmutter zieht sein Großvater vorübergehend bei ihnen ein, und Marcos Leben wird auf den Kopf gestellt. Ab sofort kümmert er sich um seinen Enkel und zwingt ihn, draußen spielen zu gehen. Sein Opa spielt leidenschaftlich gerne Boccia mit seinen Kumpels, und sie können Marco tatsächlich für das Spiel begeistern. Und schon bald trommelt er ein Team von Nachbarskindern zusammen, um es mit Großvater und seinen Kumpels aufzunehmen.  Am Sonntag geht es weiter unter anderem mit Mission Ulja Funk, den Piraten von Nebenan und dem Club der hässlichen Kinder.

Die Tickets kosten für Kinder 4,50 Euro, für Erwachsene 5,50 Euro, mit Ermäßigung 3 Euro.

Ein Kinogutschein ist doch auch immer ein gutes Weihnachtsgeschenk. Wer noch Inspirations braucht, findet hier bis Weihnachten jede Woche einen „special“ Geschenktipp!

Als Geschenk oder Mitbringsel zum Christmas Dinner eignet sich das wunderbare Memo-Spiel von Köln-Fotograf Georg Müller. Herrliche Bilder zum klassischen Paare-Suchen oder zum einfach nur Anschauen!

Memory_meinesuedstadt

Hier eine kleine Auswahl von weiteren Veranstaltungen an diesem Wochenende:

Neue Entdeckung

NoPro-Kickerturnier
12.11. ab 20 Uhr

In der Kölner Kickerfabrik können sich Hobby-Kicker jeden Freitag um 20 Uhr beim NoPro-Kickerturnier mit anderen messen. Kühle Getränke gibt´s dazu zum Kioskpreis. Kommt ab 19 Uhr einfach vorbei, ob alleine oder mit Freunden, jeder kann mitmachen!

Kosten: 5 Euro
Kölner Kickerfabrik, Kartäuserwall 55, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Die Gänse sind los im Mainzer Hof. Die gibt es ab Samstag als Keule, Brust oder als ganzen Gänsebraten. Chefkoch Michael serviert dazu klassisch Rotkohl & Klöße. Neben Gans bekommt Ihr auch ein Cordon Bleu vom Eifelschwein, gefüllt mit Serranoschinken & Bergkäse, an Rahmwirsing und Bratkartoffeln oder handgemachte Ravioli mit Kürbis & Mascarpone gefüllt.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Von 10-15 Uhr könnt Ihr Euch beim Filos-Sonntags-Brunch an allerlei mediterranen Leckereien satt essen. Wer lieber à la carte frühstücken möchte, hat ua die Wahl zwischen dem „Veedels-Frühstück“ mit dem Champignon-Kräuter-Rührei oder dem „Filos-Frühstück“ mit Rührei mit Schafskäse und Oliven. Das Filos-Team erwartet Euch täglich ab 9 Uhr.

Filos, Merowinger Straße 42, 50677 Köln


Im Haus Müller wird auch herbstlich-köstlich gekocht: auf der Karte stehen ua eine Kürbissuppe mit gerösteten Kürbiskernen & Parmesan-Croutons, ein Muscheltöpfchen mit Venus- und Jakobsmuscheln & Chorizobutter sowie Himmel & Äd – gebratene Blutwurst mit knusprigen Zwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelkompott.

Haus Müller, Achterstraße 2 – Platz an der Eiche, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Workshop-Wochenende: Social AcadeMedia
12.-14.11.

Reels, Stories, Posts – du willst geilen Scheiß für Insta und TikTok produzieren? Dann seid Ihr richtig beim Social AcadeMedia Workshop. Über zwei Wochenenden kannst du dich hier ausprobieren. Zusammen mit anderen Jugendlichen und Mitarbeiter:innen des Theaters arbeitest du dich in die Social-Media-Welt ein und bekommst Tools und Storytelling-Strategien für Social Media an die Hand, mit denen du dein Insta- oder TikTok-Profil pimpen und so noch mehr Reichweite generieren kannst.
An einem Wochenende lernst du unter professioneller Anleitung in Workshops zu Videobearbeitung, Greenscreentechnik, Audiobearbeitung, Storytelling, Fotografie und Bildbearbeitung alles, was du für die Produktion von gutem Content brauchst. Damit du das direkt ausprobieren und mit Special- Effekts kombinieren kannst, holen wir an einem zweiten Wochenende alles raus, was wir als professionelles Theater zu bieten haben: Licht, Tonequipment, Nebel- und Windmaschine, Stroboskop, Kostüme, Requisiten, Beamer, Kameras, Ringlichter, Greenscreen uvm. Und: wir stellen dir Influencer:innen zur Seite, die dich beim Erstellen deiner Posts mit ihrem Know-How und ihren Erfahrungen supporten.

Das zweite Workshop-WE findet vom 27.-28. November statt.
Die Teilnahme ist an beiden Wochenenden kostenlos.
Das Anmeldeformular für beide Wochenenden findest du hier. Bitte mailt es an theaterlabor@comedia-koeln.de

Kosten: kostenlos
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Schneewittchen
13.11. um 14 & 16 Uhr

Schneewittchen ist eine wunderschöne Prinzessin, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarzhaarig wie Ebenholz. Außerdem ist sie so freundlich und großherzig, dass jeder sie gleich ins Herz schließt. Das weckt die Eifersucht der eitlen Stiefmutter, der bösen Königin. Die möchte Schneewittchen los werden und schickt sie mit dem Jäger in den finsteren Wald. Dort findet die Prinzessin bei den Zwergen Unterschlupf.
Eine zauberhafte und unterhaltsame Produktion für die ganze Familie, zum mitlachen, mitsingen und mitträumen – genau richtig bei diesen herbstlichen Temperaturen.

Kosten: 8 Euro
Metropol Theter, Eifelstraße 33, 50677 Köln


Theater, Theater und mehr

Pest vs. Robot (auch genannt Pandemixer)
12. & 13. 11 um 20 Uhr, 14.11. um 18 Uhr

Theater Performance Sound-Art mit live generierten elektronischen Klanglandschaften
1665. Die Pest stampft durch die Straßen von London – schaut sich Flucht, Lock-Down, Arbeitslosigkeit, Hungersnot, Chaos und Sterben genau an. In einem der abgesperrten Häuser verzweifelt die Witwe Claire an Einsamkeit. Ein liebender, tröstender Gefährte fehlt ihr sehr! Sie gründet die Firma Brain Future. Zeitsprung: Claire wird von sozialen KI-Robotern verwöhnt. Sie bietet dem Publikum an, noch während der Performance aus einem Online-Katalog einen KI-Roboter zu ersteigern. Mit künstlichen Emotionen erweicht der Roboter Lovot die Herzen der Menschen. Lovot macht den Alltag lebenswert und manchmal auch wundervoll.
Das Stück ist ein Als-Ob-Spiel mit den Potenzialen der Gegenwart.

Kosten: 12-19 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Let’s sing another song! – Protest!
13.11. um 17 Uhr, 14.11. um 18 Uhr

Bild: Lena Thelen

Ob in Belarus, den USA, in Myanmar, Chile, Hongkong oder Stuttgart – selten sind so viele Proteste gleichzeitig aufgeflammt oder erneut ausgebrochen wie in unseren pandemischen Zeiten. Welche Parolen werden skandiert, welche Sounds produziert? In einem Parcours aus performativen, installativen und interaktiven Elementen befragt das Künstler:innenkollektiv POLAR PUBLIK das Phänomen Protest hörbar, sichtbar und greifbar, untersucht dessen Facetten und Werkzeuge.

Kosten: 12-19 Euro
Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln


Moritz Netenjakob – Das UFO parkt falsch
14.11. um 19 Uhr

Das Ein-Mann-Ensemble Moritz Netenjakob präsentiert seinen perfekten Mix aus brüllend komischen Beobachtungen, verrückten Einfällen und liebenswerten Figuren – wie zum Beispiel der Ufo-Attacke, die von Herbert Grönemeyer, Udo Lindenberg und Reiner Calmund abgewehrt wird. Wer Moritz Netenjakob kennt, weiß längst, dass intelligenter Humor und Lachtränen bei ihm zusammen gehören.

Kosten: 14-21 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Eddie Kold Band
13.11. um 20.30 Uhr

Chicago Blues in der Torburg Blues with a touch of Soul
Eddie Kold Band feat. Larry Doc Watkins.

Kosten: 10 Euro
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


José Fernández Bardesio – Bach & Barrios
14.11. um 19 Uhr

Foto: Sofia Fernández

Gitarrenmusik aus zwei Welten: der aus Uruguay stammende Gitarrist José Fernández Bardesio spielt Werke aus seiner letzten CD Bach & Barrios. Musik von Agustín Barrios Mangoré, dem größten Gitarrenkomponisten Südamerikas, im Kontrast zu dem universellsten aller Musiker: Johann Sebastian Bach.

Kosten: 12-15 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Über den Tellerrand

Die Brausen auf Landgang
14.11. um 18 Uhr

DIE BRAUSEN sind der wohl berühmt-berüchtigtste Frauen-Shanty-Chor auf allen Weltmeeren. In der Kölner Südstadt sind sie längst eine Institution: Die singende Besatzung der MS Dauerwelle, mit Locken, Rüschen, Strapsen und Schlaghosen. Ein kokettes und freudestrahlendes Gewoge in pink, rot, weiß und gold. See-, stimm-, trinkfest und mit allen Wassern gewaschen! Angesichts der bedrohlich steigenden Corona-Inzidenzen wird das Konzert nach der 2G-Regel durchgeführt.

Kosten: 25 Euro
Volksbühne am Rudolfplatz, Aachener Straße 5, 50674 Köln


Die schönen Künste

An die Wand. Zu Tisch. Aufs Brot. Auf die Ohren.
12., 13. & 14.11. von 14-20 Uhr

Gemeinschaftsausstellung unter dem Motto „Aufgeploppt & mitgeshoppt“ in der Galerie Smend. Zu sehen und kaufen gibt es Street Photography by Georg Müller, feingedrehte Gebrauchskeramik aus Steinzeug & Porzellan von Tina Ilga-Schierz & Honig-Produkte aus der Kölner Stadtimkerei.
Dazu täglich ab 18 Uhr: Chillout-Alphorn-Musik von ebasa Pallada. Ausstellungsdauer: 6.-14.11.2021, jeweils von 14-20 Uhr
Mehr zu der Gemeinschaftsausstellung könnt Ihr hier lesen.

Galerie Smend, Mainzer Straße 31, 50678 Köln


Aqua & Faces / Spiegelbilder / Turbulenzen
Vernissage am 12.11. von 18-21 Uhr, 13.11. von 12-16 Uhr

Die Doppelausstellung der Kölner Künstler Matthias Schäffer und Raymund Richter stellt zwei Themen in einen Raum – das Element Wasser und Menschen.
Ausstellungsdauer: bis 28. November 2021

Kunstraum Grevy!, Rolandstraße 69, 50677 Köln


Tod Papageorge – War & Peace in New York
12.11. von 11-18 Uhr, 13.11. von 11-17 Uhr

Die Galerie Thomas Zander präsentiert eine erstmals veröffentlichte Street Photography Serie von Tod Papageorge aus den bewegten Jahren 1966-1971. Der Fotokünstler entwickelt einen ausdrucksstarken Bildepos der Street Photography. Die ungemeine Energie seiner Schwarz-Weiß-Fotografien speist sich aus der Leidenschaft des damals jungen Künstlers für die Fotografie und seiner Unruhe angesichts der von Gewalt beherrschten Lage der Nation.

Im ersten Teil der Serie, Down to the City, wird das angespannte gesellschaftliche Klima spürbar, das unter dem langen Schatten des Vietnamkriegs und der Anschläge auf politische Hoffnungsträger wie John F. Kennedy, Malcolm X, Robert Kennedy und Martin Luther King steht. Der zweite Teil, The Dear Common Round, entfaltet die überbordende Fülle des öffentlichen Lebens in der Metropole mit dynamischen Straßenszenen und eindringlichen Porträts. Papageorges Aufnahmen sind beobachtend und voller Entdeckungen. Dabei ist der Künstler bewusst im Umgang mit der visuellen Komplexität seines Mediums und wach für die Zeichen seiner Zeit, die Parallelen zum heutigen Amerika vor Augen führen.

Ausstellungsdauer: bis 4.2.22

Galerie Thomas Zander, Schönhauser Straße 8, 50968 Köln


ENJOY! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.