×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

„Die mit dem Bauch tanzen“ feiert Premiere im Odeon

Montag, 10. Juni 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Um 20:00 Uhr wird es heute, am 18. Juni 2012, spannend für Carolin Genreith
, die Regisseurin des Dokumentarfilmes „Die mit dem Bauch tanzen“.

Um 20:00 Uhr wird es heute, am 18. Juni 2012, spannend für Carolin Genreith
, die Regisseurin des Dokumentarfilmes „Die mit dem Bauch tanzen“. Denn dann startet im Odeon-Kino die Premiere ihres 74-minütigen Filmes über das „Hobby ihrer Mutter“, den Bauchtanz. Die 28jährige Filmemacherin dokumentiert, wie sich ihre Mutter und ihre Freundinnen einmal in der Woche ohne Hemmungen ihre Kleider ablegen, sich bunte Kostüme anziehen und  wild werden. Sie lassen ihre Hüften kreisen und die Bäuche rollen, sehen dabei wunderschön aus – und strotzen zudem auch noch vor Selbstbewusstsein! Und das in einem Alter, in dem andere Frauen sich Nordic-Walking-Stöcke und Bauchwegstrumpfhosen kaufen. Die Regisseurin nähert sich als neurotische Vertreterin ihrer Generation der eigenen Mutter und zwei ihrer Freundinnen in persönlichen Portraits an und lernt dabei ganz unterschiedliche Lebensmodelle kennen.
„Die mit dem Bauch tanzen“ ist eine Geschichte über die Lust am Leben, die Schwierigkeiten der Wechseljahre und über die Kunst, die Angst vor dem Alter mit einem gekonnten Hüftschwung in die Flucht zu schlagen. Regisseurin Carolin Genreith wirft in ihrem sehr persönlichen Erstlingswerk einen ironischen wie liebevollen Blick auf ihre Müttergeneration und – nicht zuletzt – auf die eigene Generation mit ihren Sehnsüchten und Ängsten.



Buch und Regie: Carolin Genreith


Kamera: Philipp Baben der Erde


Ton: Andreas Prescher


Schnitt: Stefanie Kosik


Redaktion: Jutta Krug, WDR, 
Enno Hungerland, WDR



Im Auftrag des WDR
 – gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW 


Verleih: Zorro Film
Festivals: 
Berlinale 2013, Perspektive Deutsches Kino

„Die mit dem Bauch tanzen“

Premiere, 18. Juni 2013, 20:00 Uhr im Odeon, Severinstraße 81 – T: 0221/313110

Ab 20.6.2013 täglich im Odeon-Programm.

Mehr Informationen unter Hupefilm oder  Odeon Südstadtkino.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.