×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kolumne

Eigentlich wollten wir …

Mittwoch, 14. Dezember 2011 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Ja, eigentlich wollten wir auf den siebten Platz aufrücken (Europapokal!). Doch beim Nachholspiel gegen Mainz am Dienstagabend wurden meine Geißböcke ganz schnell wieder auf den Rasen der Tatsachen zurückgeholt. Die Partei blieb lange ohne richtige Torraumszenen, geschweige denn Torchancen. Rechts neben mir wurden Rezepte für den weihnachtlichen Gänsebraten ausgetauscht. Liebe Mädels, auch wenn das Spiel noch so langweilig ist, bitte macht das doch zu Hause! Den einzigen Höhepunkt schaffte unser Brecko!

Ja, eigentlich wollten wir auf den siebten Platz aufrücken (Europapokal!). Doch beim Nachholspiel gegen Mainz am Dienstagabend wurden meine Geißböcke ganz schnell wieder auf den Rasen der Tatsachen zurückgeholt. Die Partei blieb lange ohne richtige Torraumszenen, geschweige denn Torchancen. Rechts neben mir wurden Rezepte für den weihnachtlichen Gänsebraten ausgetauscht. Liebe Mädels, auch wenn das Spiel noch so langweilig ist, bitte macht das doch zu Hause! Den einzigen Höhepunkt schaffte unser Brecko! Er wollte den Ball per Kopf zu Geißbock Rensing zurückspielen, hatte aber übersehen, dass dieser aus seinem Tor heraus gekommen war. Die Fans im Stadion und an den Bildschirmen gerieten eine Sekunde lang in eine Schockstarre. Bitte, bitte jetzt nicht noch ein Eigentor! Glücklicherweise trudelte der Ball wenige Meter neben dem Tor ins Aus (22.)! Was für ein Missverständnis zwischen den beiden! Nach den ersten 30 Minuten hatte sich mein FC das Spiel völlig aus der Hand nehmen lassen. Ein Kölner Offensivspiel kam nicht mehr zustande.

Unsere Problemkinder wie wie eh und je: La(hm)nig und Brecko! Diese stetigen Fehlpässe in vielen Situationen und vor allem: ohne Not! Letztlich zeigten aber beide Teams eine schwache Vorstellung, die immer wieder durch viele und unnötige Fouls unterbrochen wurde. Die Mainzer waren dabei besonders auffällig: als Allagui mit gestrecktem Bein ins Duell mit Sereno ging, sah dieser zwar gelb, aber Sereno verletzte sich am Knöchel und musste durch Eichner ersetzt werden.

Nach der Halbzeitpause gab es die erste echte Kölner Chance durch Jajalo. Der scheiterte jedoch am Mainzer Torwart Wetklo und auch Clemens Nachschuss segelte über das Tor (49.). Schade! Doch danach übernahmen die Gäste aus Mainz immer mehr das Spiel, während die Einwürfe und Pässe meiner Geißböcke immer öfter bei den Gegnern landeten. Wollten wir heute nicht gewinnen oder konnten wir es einfach nur nicht?
So kam es, wie es kommen musste – es war nur eine Frage der Zeit: Allagui macht – und das völlig freistehend! – per Kopf das 1:0. (70). Und da: meine Geißböcke wurden wieder wach! Nur, warum muss dafür immer erst ein Gegentor fallen? Der Druck der drohenden Niederlage brachte meine Geißböcke wieder auf die Spur. Endlich mal Torschüsse, auch wenn Podolski an Wetklo scheiterte (75.) und kurz darauf Brecko an sich selbst (79.).

 

Was machen wir eigentlich demnächst ohne unseren Prinzen? Das fragen wir uns immer und immer wieder. Wie wichtig er für meinen FC ist, erlebten wir fünf Minuten vor Spielende: mit seinem genialen Flachschuss aus 20-Metern Entfernung zum 1:1 (85.) und Endstand. Damit knackte Prinz Poldi seinen persönlichen Rekord: 14 Saisontore! Doch wie geht es weiter mit meinem FC? Und was macht eigenlich Overath? Laut diversen Presseberichten soll ein „Headhunter“ den neuen FC-Präsidenten finden. Offenbar wird auch Michael Schumacher als Präsident beim FC gehandelt – nun ja, wenn es rund läuft, hat er ja einiges drauf! Mein FC bleibt mit 21 Punkten Tabellenzehnter. Am Ende war es ein glücklicher Punkt, und letztlich können wir schon zufrieden sein.

 

Rotkäppchen

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.