×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Aufgeschnappt

Informationsabend zum Thema Pflegekinder

Montag, 8. Mai 2017 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Die Stadt Köln ist stetig auf der Suche nach neuen Pflegefamilien. Vielen ist aber nicht klar, was es konkret bedeutet, Pflegekind zu sein oder eines in die Familie aufzunehmen. Aus diesem Anlass lädt der Pflegedienst der Stadt Köln in Zusammenarbeit mit dem Familienbildungswerk und dem Familienforum Agensviertel zu einem Informationsabend am 9. Mai ein.  

Die Stadt Köln ist stetig auf der Suche nach neuen Pflegefamilien. Vielen ist aber nicht klar, was es konkret bedeutet, Pflegekind zu sein oder eines in die Familie aufzunehmen. Aus diesem Anlass lädt der Pflegedienst der Stadt Köln in Zusammenarbeit mit dem Familienbildungswerk und dem Familienforum Agensviertel zu einem Informationsabend am 9. Mai ein.  

In Köln leben derzeit rund 650 Pflegekinder- und Jugendliche in Familien. Dass Kinder von ihren Herkunftsfamilien getrennt leben, kann viele verschiedene Hintergründe haben. Überforderung mit der Erziehung, widrige Lebensumstände oder Krankheiten können Gründe für die Inobhutnahme von Kindern sein.

Menschen, die Kinder oder Jugendliche aufnehmen möchten, müssen keine pädagogische Ausbildung haben. Wichtig ist, dass man Erfahrung im Umgang mit Kindern hat, bereit ist, eine große Verantwortung zu übernehmen und sich im Vorhinein ausreichend informiert. Den Kindern Zuwendung entgegenzubringen, Geduld, ausreichend Zeit und Belastbarkeit sind außerdem Grundvoraussetzungen um Kindern ein neues Zuhause zu bieten. Sowohl verheiratete als auch nichtverheiratete, gleichgeschlechtliche Paare oder auch Einzelpersonen sind berechtigt, Kinder aufzunehmen. Der Pflegekinderdienst des Jugendamts der Stadt Köln unterstützt und begleitet die jeweiligen Familien und Kinder in Form von regelmäßigen Beratungsgesprächen.

 

Zur Teilnahme an der Informationsveranstaltung kann man sich über info.agnesviertel@familienbildung-koeln.de oder telefonisch unter 0221/77 53 460 anmelden.

Informationsabend: Dienstag, 09. Mai 2017 von 19.30 bis 21 Uhr in der Weißenburgstraße 14, 50670 Köln. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

/ab

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.