Aufgeschnappt: Vermüllung: Langer Bank droht Abbau +++ Neueröffnung: Radfieber +++ Neueröffnung: The Great Berry +++ Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei! +++ Funken bauen in die Grünfläche +++

Lunch Time

Kaffee, Ei und Brötchen – Frühstücken in der Südstadt

Samstag, 9. Dezember 2017 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 16 Minuten

Ein leckeres Frühstück am Morgen ist Bestandteil unserer Kultur. Doch wohin, wenn der Kühlschrank leer ist, die Party-Nacht gerade erst beendet wurde, oder man sich einfach mit seinen Liebsten oder Freunden zum gemeinsamen Frühstück oder Brunch verabreden will?

Ein leckeres Frühstück am Morgen ist Bestandteil unserer Kultur. Doch wohin, wenn der Kühlschrank leer ist, die Party-Nacht gerade erst beendet wurde, oder man sich einfach mit seinen Liebsten oder Freunden zum gemeinsamen Frühstück oder Brunch verabreden will? „Meine Südstadt“ hat Rat: Wir haben einige interessante Adressen und Locations mit Frühstücks- und Brunch-Angeboten in der Südstadt zusammengestellt und den früheren Artikel aktualisiert. Frühstück oder Brunch, drinnen oder draußen, im Sitzen, im Stehen oder für unterwegs, den kleinen oder den großen Geldbeutel – Ihr findet bestimmt etwas darunter was Euch gefällt. Vor allem solltet Ihr Euch – wenn möglich – die Zeit zum Frühstücken nehmen und die schönen Cafés und Lokalitäten genießen. Die Angebote haben wir alphabetisch sortiert.

 

BiPis Rolandstrasse – Das Tagungs- und Gästehaus St. Georg liegt im Herzen der Südstadt  an der schönen Allee an der Rolandstraße. Im Foyer des Hauses der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg lädt das im Jugendstil eingerichtete „Bistro PiBis“ zum gemütlichen Verweilen ein. Samstags und sonntags kann man hier ab 10 Uhr frühstücken. Für die belegten Brötchen, wahlweise mit Salami, Fleischwurst, Schinken, Putenbrust, Gouda oder Camembert zahlt ihr weniger als drei Euro. Natürlich gibt es auch süße Aufstriche, wie Honig oder Marmelade. Zudem wird noch ein Turbo-Rührei mit Paprika, Tomaten und Gewürzgurken angeboten.
Tagungs- und Gästehaus St.Georg – Rolandstraße 61  50677 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück: Samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr

 

Das Café Baumhaus ist ein gemütliches Eltern-Kind-Café in der Kölner Südstadt. Vom Chlodwigplatz ist es in wenigen Minuten bequem erreichbar. Am wunderschönen einstigen Mühlenturm (An der Bottmühle) gelegen kann man auch bei warmen Sonnentagen das Frühstück draußen auf der Terrasse genießen. Euch und Euren Kids werden im Café Baumhaus immer frisch zubereitete eltern- und kindgerechte Frühstücksleckereien serviert. Brötchen und Croissants, selbstgebackener Kuchen und duftende Quiches. Während die Kids sich in der Spielecke vergnügen, können die Eltern beim Kaffee durchatmen und sich austauschen. Man kann zwischen fünf verschiedenen Variationen wählen: Es gibt das kleine Frühstück „Früher Vogel“ (mit Café Crèma, Brötchen, Butter, Marmelade, Nutella und einer Scheibe Bio Gouda für 4,70 €), dem mittleren Frühstück „Waldvogel“, einem Morgenmuffel-Frühstück (2 Spiegeleier auf Toast mit Tomaten und Kräuterquark für 4,60 € ) oder einem Frühstück-Special.
Café BaumhausKarl-Korn-Straße 18 / Ecke Severinswall
Öffnungszeiten: Frühstück: Dienstag bis Sonntag ab 10:00 Uhr /Samstag geschlossen

 

In der Brasserie Aller Kolör in der Alteburger Straße startet Ihr in Wohnzimmeratmosphäre typisch französisch mit Croissant, Eiervariationen oder Pain Perdu in denn Tag. Pain Perdu übrigens ist ein klassisches French Toast mit Käse und Schinken in Ei gebacken. Die Croques in der Brasserie sind aus frischem Kastenbrot gemacht und wahlweise belegt mit Rosmarinschinken, Raclette-Käse und Salzgurke, oder mit gegrilltem Gemüse, Ziegenkäse und Basilikum-Knoblauch-Butter, oder aber mit Thunfisch-Zwiebel, Oliven, Emmentaler, Sauce Tatar und Kapern. Ihr könntet aber bei den Pancakes zuschlagen, die gibt es mit Ahornsirup, Blaubeeren auf Himbeerpüree oder mit Nuss-Nougat-Crème, Banane und gehobelten Mandeln. Wer sich nicht entscheiden kann, greift einfach zur Frühstücks-Étagère Aller Kolör für 2 Personen, „mit wirklich ALLEM, was das Herz begehrt. Bonne Journée!

Brasserie Aller Kolör, Alteburger Straße 15 a, 50678 Köln

 

Das ecco am Kartäuserwall, in der Nähe des Severintors gelegen, ist vor allem für  Veganer und Gourmets mit einer Gluten-Unverträglichkeit die ideale Adresse, um ausgiebig zu brunchen. Jeden Tag ab 10:00 Uhr verwöhnt Euch das Team mit einem klassischen, reichhaltigen und gesundheitsbewussten Brunch Angebot. Als Vegetarier oder Veganer könnt ihr aus einer veganen Speisekarte wählen oder bedient Euch bei allen Brunch Angeboten an einem separaten Buffet, wie beispielsweise mit Quinoapaste (südamerikanische Körnerfrucht), Tofu- und Sojaprodukten, wechselnden warmen Mahlzeiten, wie z. B. Grünkernbolognese oder warmen Champignons. Alle veganen und vegetarischen Angebote sind in den ecco-Karten deutlich gekennzeichnet. Neben dem täglichen Frühstück samt toller Omelette-Auswahl ist der Brunch so beliebt, dass er manchmal bis zu drei Wochen im Voraus ausgebucht ist. Daher werden Reservierungen empfohlen.
Restaurant ecco Kartäuserwall 7-11  50677 Köln
Brunch: 10-15 Uhr

 

Urlaub wie Gott in Frankreich gibt es auch in der Südstadt: David Boucherie erfreut Euch in seiner Epicerie Boucherie  täglich mit einem besonderen „Petit Déjeuner“. Das Wort „Epicerie“ bedeutet im herkömmlichen Sinne „Gemischtwarenladen“. Die ursprüngliche Idee von David war ein echtes französisches Bistro zu schaffen, kombiniert mit einem Sortiment an hochqualitativen Produkten. Bei gemütlicher „Ambiance“ gibt es außer Kaffee, Tee und frisch gepressten Säften, französische Feinkost und Delikatessen dazu. Dazu gehören verschiedene Käse- und Salamisorten, Quiches und Tartines. Außerdem schmecken die Croissants zum Reinbeißen gut. Das echte französische Frühstück mit Café au lait wird durch Bio-Joghurt und frisch gepresste Säfte abgerundet. Wer davon noch nicht genug hat, kann man sich bei David mit allem eindecken, was das französische Herz für den täglichen Bedarf begehrt.
Epicerie Boucherie – Elsaßstraße 3  50677 Köln
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 9h bis 23h und Sonntag von 10h bis 16h

 

Das Eiscafé Settebello, die  „Schöne Sieben“, hat wieder experimentiert. Neben den klassischen, allseits beliebten Eissorten gibt es auch in diesem Jahr wieder neue, hausgemachte Kreationen. Außerdem wird zu ausgezeichneten italienischen Kaffeevariationen auch ein Settebello-Toast mit Schinken, Käse und Gewürzmischung serviert und es stehen verschiedene Kuchen und Torten zur Auswahl.
Eiscafé Settebello, Alteburger Straße 5, 50678 Köln – Telefon: 0221 329194
Öffnungszeiten: Montag – Samstag: 11:00 – 23:00 Uhr
Sonntag und Feiertage: 12:00 – 23:00 Uhr

 

Im Erdmanns am Platz an der Eiche wird am Wochenende und feiertags ab 10 Uhr ein Frühstück in frischer und guter Qualität mit Eiern vom Bauern, frischem Aufschnitt und selbst gemachter Marmelade angeboten. Mit dem schönen Blick auf den Platz an der Eiche, dem Kinderspielplatz, ist es trotz des Straßenverkehrs ein lauschiges Plätzchen. Inhaberin Julia Bößmann setzt auf regionale Produkte. Ihr könnt wählen zwischen Frühstück „Kölle“ (Zwei halbe Brötchen wahlweise belegt mit Käse, Salami, gekochtem Schinken, Schwarzwälder Schinken oder Streich-Zwiebelmett), dem Frühstück „Erdmännchen“ (Brotkorb, Butter, Salami, gekochter Schinken, Schwarzwälder Schinken und Käse, Konfitüre, gekochtes Ei), Frühstück „Erdweibchen“ (Tasse Kaffee nach Wahl, ein Brötchen und Toast, Butter, Räucherlachs mit Honig-Dill-Senfsoße, gekochtes Ei, und ein Glas Sekt), Frühstück „Fitness“ (Müsli mit Milch, ein Apfel, Vollkornbrot mit Käse, Glas Orangensaft 0,1l ), Frühstück „Erdmännchen Nachwuchs“ (Tasse Kakao, 2 halbe Brötchen mit Butter u. Nutella), „Erdmanns Eier-Frühstück“  (Zubereitung als Spiegelei, Rühreier oder Omelette und dazu Toast und Butter) oder dem Frühstück „Erdmanns VIP-Bereich“ (für 2 Personen: Großer Brotkorb, Butter, Käse, Marmelade, Nutella, Honig, Aufschnitt von gekochtem Schinken, Schwarzwälder Schinken, Salami, Räucherlachs, Rührei mit frischen Kräuter, mit 2 Gläsern Orangensaft und 2 Gläsern Sekt). Dazu gibt es klassische Sandwiches belegt mit selbst gemachter Remoulade, Salatgarnitur, Tomate, Gurke, Käse und wahlweise Salami, gekochter Schinken oder Schwarzwälder Schinken.
Ab nach Erdmanns – An der Eiche 5  50678 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück am Wochenende und an Feiertagen ab 10 Uhr

 

Das Filos ist aus der Südstadt eigentlich nicht mehr wegzudenken. So heißt es auch auf der Website: „Wer das Filos nicht kennt, hat die Südstadt verpennt“. Als Vereinslokal der „Stunksitzung“ beteiligt sich das „Filos“ seit vielen Jahren äußerst aktiv am Karnevalsleben. Ganze Generationen hat der Laden schon durchs Studium begleitet. Hier heißt es Frühstücken nach Lust und Laune. Bei den Frühstückskombinationen lädt das Filos zu einer europäischen Rundreise mit landestypischen Leckereien ein. So bietet das „Französische Frühstück“ frische Croissants mit süßen Aufstrichen. Den italienischen Klassiker gibt es mit Tomate, Mozzarella, Butter, Frischkäse und frischem Ciabattabrot. Fans von Müsli und Joghurt haben die Qual der Wahl zwischen Müsli, Obstsalat mit saisonalen Früchten oder Naturjoghurt mit Honig. Bei den Eierspeisen bleiben keine Wünsche offen – Strammer Max, Hamm & Eggs, Spiegeleier oder das klassische Rührei mit Schafskäse und Tomaten runden hier das Frühstücksangebot ab. Dieses gibt es täglich zwischen 9:00 und 15:00 Uhr. Eine bunte Auswahl an Frühstücksprodukten, saisonalen Salaten, Antipasti und ein warmes Gericht der mediterranen Küche bietet das Filos jeden Sonntag und an den Feiertagen als Brunch an. Zum Dessert stehen wechselnde Süßspeisen wie Mousse au Chocolat und anderes bereit. Eine Reservierung ist ratsam.
FILOS – Merowinger Straße 42  50677 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück: Mo-Sa 9-15 Uhr – Sonntags Brunch 10-15 Uhr

 

In dem kleinen, aber feinen Café und Designladen Frau Nora & Herr Max lässt es sich nicht nur wunderbar stöbern, sondern auch genussvoll in den Tag starten. Hier gibt es frisch gemahlenen Kaffee aus der Münsteraner Kaffeerösterei ‚roestbar‘, die Kaffeesorte der Wahl vom ausgebildeten Barista Max. Aber auch Teetrinker kommen mit Tees von ‚Kusmi‘ auf ihre Kosten, Saft-Fans lieben die Smoothies der Kaltpresse oder tanken bei einer Schorle oder Limonade auf. Mit den Croissants, Zimt- und Rosinenschnecken aus Frankreich oder den Quiches, Tartes und Cupcakes der Patisserie ‚Dehly & de Sander‘ verschafft man sich hier eine prima Tagesgrundlage – oder einen stärkenden Zwischenstopp.
Frau Nora & Herr Max – Merowinger Str. 20, 50677 Köln
Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 9:00 – 15:00 Uhr, Samstag: 10:00 – 16:00 Uhr
Sontag: geschlossen

 

Für Frühaufsteher ist das Geschnitten Brot bestens geeignet. Besitzerin Birgit Winterberg öffnet ihr Café wochentags bereits morgens um halb acht. Überhaupt geht es hier sehr familiär zu. Das Angebot im „Geschnitten Brot“ zeigt, dass belegte Brote nichts langweiliges sein müssen. Immer frisch belegt mit regionalen Erzeugnissen, die zum Teil aus dem eigenen Garten oder von Eifeler Bauernhöfen stammen. Immer mit Salzbutter und wahlweise mit Kräuter-Frischkäse, Rucola und Radieschen, Leberwurst, sauren Gurken und Tomaten-Chutney oder mit Ei, Schnittlauch und Kresse belegt. Das schmeckt nach Garten und Natur.  Auf einem Holzbrettchen serviert, kann man die leckeren Brote genießen und nebenbei noch das bunte Treiben auf der Alteburger Straße beobachten. Bei sonnigem Wetter laden die schönen alten Tische und Stühle auf dem Bürgersteig dazu ein. Ganz neu auf der Speisekarte ist die „Pulled-Pork-Schnitte“: auf geröstetem Roggenbrot mit Krautsalat und Kräutern. Brötchen oder Croissant wird man hier vergeblich suchen, denn der Name „Geschnitten Brot“ ist Programm. Die süßen Geschmacksfreunde kommen nicht zu kurz: es gibt selbst gemachten kalten Hund, wahlweise mit weißer oder brauner Schokolade. Neben diversen Kaffeespezialitäten, gibt es Biolimonade und samstags Waffeln mit Kirschen. Außerdem ist es der erste Lotto-Toto-Laden mit Café.
Geschnitten Brot – Alteburger Straße 28, 50678 Köln
Öffnungszeiten: Montag-Freitag ab 09:00 Uhr /  Samstag+Sonntag ab 10:00 Uhr

 

Das HaPTiLu ist der Ort für entspannte Genussmomente. Hier weiß man, dass der Latte Macchiato aus einer Espressobohne, der Milchkaffee aber aus einer Kaffeebohne zubereitet wird. „Hier kann man den Milchschaum löffeln“, erklärt Barista Olaf Schlien, der einige umfangreiche Frühstücksvariationen anbietet. Ein absoluter Klassiker ist das geröstete Bauernbrot mit Tomaten-Frischkäse, Mozzarella und Rucola. Morgens ab 8:00 Uhr duftet es hier nach Frischgebackenem, denn Olaf Schlien backt das Brot selbst. Lust machen Ciabatta mit Tomate und Mozzarella oder ein Spitzbrötchen mit hausgemachter Curry-Frischkäsecremeund geräuchertem Lachs. „Alle Sachen haben wir natürlich auch zum Mitnehmen“, erklärt Olaf Schlien. Für € 11,90 p.P. gibt es einen Brunch für vorangemeldete Gruppen ab sechs Personen von 8 bis 16 Uhr: „Der Brunch umfasst alles von diversen Backwaren, über Eier- und Joghurtvariationen bis hin zu diversen Kalt- und Heißgetränken“. Zur Mittagszeit wird das umfangreiche Frühstücksbuffet dann um ein frisch zubereitetes warmes Gericht erweitert.
HaPTiLu – Kartäuser Hof 2  50678 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück: Di-Fr ab 8:00 Uhr, Sa + So ab 10:00 Uhr.

 

Mehr Chlodwigplatz geht kaum. Und was gibt es schöneres als direkt am Eingang im Meister Gerhard an dem großen, alten Holztisch mit vielen anderen Gästen zusammensitzen, auf das Treiben des Chlodwigplatzes zu blicken und ausgiebig zu frühstücken?!  Egal bei welchem Wetter, der schöne Blick durch das große Fenster bleibt. Für viele auch der Geheimtipp, um in Ruhe dem Südstadtzug zuzuschauen. Im rustikalen Ambiente finden sich viele zusammengewürfelte Holztische und Stühle – heimelig und immer mit kleinen Blümchen auf den Tischen. Aber auch die Sitzmöglichkeiten vor der Tür laden sitzen bleiben ein. Man muss es natürlich mögen, inmitten des Kölner Getümmels zu sitzen und den Straßenverkehr des Chlodwigplatzes vor Augen zu haben. Dafür gibt es bis spät in den Nachmittag hinein auch einen Sonnenplatz. Das „Meister Gerhard“ bietet viele verschiedene Frühstücksvariationen an: Neben dem einfachen Frühstück mit Croissant, Butter und Marmelade, gibt es Käse- oder Wurstfrühstück. Dazu auch Joghurt mit Früchten, Müsli, Rührei, Strammer Max und ein Bauernfrühstück.
Meister Gerhard 006 – Chlodwigplatz 6 – 50678 Köln
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag ab 9 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen ab 10 Uhr

 

Nale heißt natürlich Natürlich Lecker und so findet Ihr in den gleichnamigen Lokalen auch echt leckere Speisen, gesund noch dazu. Ernährungswissenschaftlerin Stephanie Eckert und Sportwissenschaftler Marcel Krug haben sich auf die Fahne geschrieben, ganzheitlich schmackhaftes Essen auch für alle, denen zum Kochen keine Zeit bleibt, anzubieten – fertiges Mittagessen in Anlehnung ans Henkelmännchen in Einweck-(aber Mehrweg-)Gläsern. Am Wochenende und an Feiertagen gibt es hier von 10 bis 15 Uhr außerdem ein großes Frühstücksangebot: Roggenfladen und Ciabatta, Beeren, Käse, Schinken und Eierspeisen locken ebenso, wie zum Beispiel die Deep Purple Bowl, ein Beerensmoothie mit frischem Obst und Chia Samen, oder aber warmer Porridge mit Kompott.

Nale – Darmstädter Straße 19

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 11:30 – 21:00 Uhr / Sa. & So. 10:00 – 21:00 Uhr / Frühstück: nur Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 10:00 Uhr

 

Im Café „Mauel 1883“, Filiale Rheinauhafen erwartet Euch eine reichhaltige Grundlage für den Tag. Neben diversen Kuchen und Backwaren, sowie dem „Schwarzes Gold“, einem besonderen Brot mit den Zutaten aus grobem Roggenschrot, Salz, Dreistufen Natursauerteig und Wasser gebacken, kann man im „Mauel 1883“ auch frühstücken. Es gibt wahlweise ein kleines oder großes Frühstück, Müsli und frisch gekochte Eier. Viele Südstädter holen sich hier noch schnell vor der Arbeit ihr belegtes Brötchen und den „Kaffee To Go“.  Bei längerer Beobachtung erkennt man, das „Mauel 1883“ ist nicht irgendeine Bäckerei-Kette, sondern man kennt sich und nimmt sich dann doch kurz die Zeit für ein kleines Schwätzchen.
Filiale Köln Rheinauhafen –  Im Zollhafen 22  50678 Köln / Im Rheinauhafen
Frühstück, Mo – Fr 08.00 – 11.00 Uhr, Sa und So 08.30 – 13.00 Uhr

 

Beim Blick in die Speisekarte des Café Römerpark auf der Teutoburger Straße fallen dem Besucher vor allem die unzähligen Kaffeespezialitäten ins Auge. Aber auch Liebhaber von Crêpes kommen hier auf ihre Kosten, entweder in der süßen Variante mit Zucker, Himbeeren oder Schokolade oder der pikanten Versionen mit Schinken, Speck, Zwiebeln oder Schafkäse. Nicht zu verachten sind die Omeletts mit frischen Kräutern, Käse-Salami oder Schafskäse. Mein Favorit ist das Omelette mit Parmesan. Man kann sich aber auch individuell sein Frühstück zusammenstellen und auf einem kleinen Zettel seine Favoriten ankreuzen. Wer Bio-Brötchen und Croissants und verschiedene Aufstriche und Beläge bevorzugt, kann zusätzlich noch aus fünf Frühstücks-Kombinationen wählen. Zudem lockt die große Kuchenvitrine an der Theke mit hausgemachten Kuchen. Die großen und hellen Räume des Café Römerparks erinnern an eine echte Wiener Kaffeehausatmosphäre und laden besonders zum Verweilen ein. Bei Sonnenschein sind die Plätze auf der Terrasse vor der Tür besonders beliebt und dementsprechend auch schnell besetzt.
Café Römerpark – Teutoburger Straße 42
Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. 09:00 bis 20:00 · So. und Feiertag 09:30 bis 19:00 Uhr

Auch nach über 20 Jahren gehört das Café Schulze mit seiner an sonnigen Tagen gut gefüllten Außenterrasse zum guten Ton in der Severinstraße. Eine gute Mischung aus modernem Café mit freiem Internetzugang und leckeren Imbiss. Der kleine Laden eignet sich jedenfalls gut für einen kurzen Stopp beim morgendlichen oder mittäglichen Shopping auf der Severinstraße. Auf der Website wird damit geworben: Frühstück den ganzen Tag, die ganze Woche – Sie entscheiden, wann sie Lust und Hunger auf Frühstück haben. Es gibt verschiedene Kaffeevariationen, Kakao, Erdbeermilch, Säfte, Bionade und die Qual der Wahl zwischen dem Frühstück „Morgenhammer klein“ (1 Brötchen, 1 gek. Ei, Butter, Konfitüre) und „Morgenhammer groß“ (2 Brötchen, 1 gek. Ei, Butter, Konfitüre, Honig, Nutella, Wurst und Käse).
Café Schulze – Severinstraße 89 , 50678 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück: Mo-Sa 9-18:00 Uhr, Sonntag von 10-18 Uhr

In Buenos Aires gibt es die besten Cafés der Welt, in der Südstadt das Café Sur. Der Tag hat Momente und da muss es einfach dieser Ort sein. Das kleine Café im Schatten der Luther-Kirche versetzt seine Gäste in eine echte Urlaubsstimmung. Eine Medialuna (Croissant) und ein Cortado (Espresso mit etwas Milch) in der Sonne, dazu eine der zahlreichen druckfrischen Zeitungen und spanisches Radio aus den  Lautsprechern. Zumal hier ein „Cortado“ dem Original aus Südamerika entspricht und definitiv  kein „Espresso macchiato“ ist. „El Patron“ Gerardo D’Ambrosio serviert Euch zudem auch leckere „Pebetes“, die kleinen mit Mozzarella und Tomaten, bzw. einem kleinen Rindersteak belegten Brote. Die „Tostados“ mit Käse & gekochtem Schinken sind der Hit. Vitaminreich geht’s zur Sache, wenn Garardo seine Orangen-Press-Maschine anwirft – das Ergebnis weckt auf jeden Fall die Lebensgeister. Vor der Tür gibt es etwa 15 Tische, nah aneinander gestellt. Wer also Lust auf einen Plausch mit dem Sitznachbarn hat, ist hier gut aufgehoben.
Café Sur – Metzer Str. 39, 50677 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück: Mo-Fr 9-12 Uhr, Sa & So 10-15 Uhr.

 

Susi´s Caffe-Bar am Ubierring ist mittlerweile eine echte Institution in der Kölner Südstadt. Wer morgens vor der Arbeit hier seinen Kaffee bestellt, kann sich zusätzlich bei Susi noch eine Portion gute Laune für den Tag abholen. Natürlich kostenfrei. In dem kleinen Café an der Ecke Bottmühle/Ubierring gibt es täglich außer sonntags ab 07:00 Uhr verschiedene Kaffee-Brötchen-Kombinationen. Diverse Kaffeespezialitäten könnt Ihr hier mit einem belegten Brötchen, Teilchen oder Croissants zusammenstellen. Der „Renner“ sind die überbackenen Toasts & Croissants. Die leckeren Backwaren (Brötchen, Croissants, Ciabatta, Nussecken, Teilchen) bezieht Susi von der Bäckerei Saitner. Wer nicht die „Coffee-To-Go-Variante“ wählt, hat die Möglichkeit, sich vor der Kaffeebar im Innenraum oder auf den heiß umkämpfen Plätzen vor der Tür niederzulassen. Im Sommer morgens früh schon inklusive einem Sonnenbad. Beliebt ist Susis Café Bar auch bei Müttern und Vätern, die gerade ihre Kinder zur Kita oder Schule gebracht haben und sich eine kleine „Durchschnaufpause“ bis zum beginnenden Arbeitsalltag nehmen wollen.
Susi’s Caffe-Bar – Ubierring 33 50678 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück: Mo-Fr 7-18 Uhr, Sa 9-15 Uhr.

 

Das Veedel Vital am Ubierring ist einigen als vielseitige Salatbar bekannt. Hier kann man aber auch sehr lecker frühstücken. Alles wird immer direkt und frisch zubereitet. Die frisch gepressten Säfte (Smoothies) sind eine echte Vitaminbombe, egal ob mit Orange, Karotte, Apfel oder Ananas mit Erdbeere oder Cocos. Zum Frühstücken gibt es leckere Bagels, Tostados und Pidettas. Danach fühlt man sich satt und gesund oder eben richtig vital und gestärkt für den Tag. Die „Pidetta deluxe“, ein getoastetes Fladenbrot, gibt es mit buntem Salat, Käse, Thunfisch, Tomate-Mozzarella oder Hähnchenbrust. Warm, knusprig und lecker. Überhaupt bringt mich die Frühstückskarte in echte Entscheidungsschwierigkeiten. Für Allergiker gilt hier übrigens: es gibt Kuchen und Milch auch laktosefrei. Die Atmosphäre im „Veedel Vital“ ist privat und gemütlich. Für Kinder gibt es Bilderbücher und Kinderstühle. Bei schönem Wetter wird die komplette Glasfront zum Ubierring geöffnet, so dass man sich so sein Plätzchen in der Südstadtsonne sichern kann. Die Qualität zu guten Preisen im „Veedel Vital“ wissen auch viele Studenten zu schätzen: Um die Mittagszeit ist es im „Veedel Vital“ fast immer voll und man bekommt kaum noch einen Platz.
Veedel Vital – Ubierring 18, 50678 Köln
Öffnungszeiten Frühstück: Montag –  Freitag ab 09:00 Uhr, Samstag ab 11:00 – 17:00 Uhr. Sonntag Geschlossen

 

Der Vringstreff im Ferkulum hinter dem Severinskirchplatz bietet jeden Freitag, außer an Feiertagen und während der Betriebsferien, ein vollwertiges Frühstücksangebot für € 1,50. Zwischen 9:00 und 11:00 Uhr erhaltet Ihr zwei Brötchen, ein gekochtes Ei, drei verschiedene Wurst- und zwei verschiedene Käsesorten. Inklusive sind zwei Tassen Kaffee. Wahlweise kann man für € 0,80 Rührei „Kräuter“ oder „Zwiebel“ bestellt werden. Bezuschusst und finanziert wird das Begegnungsprojekt zwischen Obdachlosen und -habenden durch Spenden und Fördergelder. Zudem findet zweimal monatlich immer sonntags von 9.00 – 11.00 Uhr im Vringstreff das Kölner Obdachlosenfrühstück statt.
Vringstreff – Im Ferkulum 42 – 50678 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück: Fr 9-11 Uhr.

 

Die an die Comedia Theater angeschlossene Wagenhalle bietet sonntags von 10:30 bis 12:30 Uhr ein umfangreiches Frühstücksangebot mit einem Hauptaugenmerk auf Frische und regionale Vielfalt der Produkte an. Ob Wurst- oder Käseplatte, hausgemachte Brotaufstriche, Obst, Joghurt & Müsli oder hausgemachte Waffeln an der Waffelstation, man hat hier fast die Qual der Wahl. Zudem findet sich auf der Speisekarte auch der „Münchner Morgen“ (Weißwürstchen mit süßem Senf und Laugengebäck). Gereicht werden außerdem frische Eierspeisen an der Ei-Station (beispielsweise Rühreier mit Krabben), Schweizer Wurstsalat mit marinierten Zwiebeln und Gartenkräutern und vieles mehr. Im historischen Teil der denkmalgeschützten „Wagenhalle“ ist ein Gastronomiebetrieb entstanden, der Euch mit vielfältigen Angeboten verwöhnen wird. Bei angenehmen Außentemperaturen könnt Ihr es Euch auch im grünen Hinterhof zum Frühstück bequem machen.
BRUNCH IN DER WAGENHALLE sonn- und feiertags von 10:30 h bis 16:00 h p.P.: 22,00 EUR 
inkl. einem Heißgetränk und einem Glas Sekt. Kinder unter 12 Jahren 1,00 EUR pro Lebensjahr
Reservierung erbeten.
Wagenhalle in der COMEDIA – Vondelstraße 4-8 50677 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück: So 10:30-12:30 Uhr

 

An der Bottmühle gibt es das Cafe Walter. Unter der Woche wird Euch hier ein Frühstücksteller serviert, der neben 2 Scheiben Brot auch diverse Aufschnitte und entweder ein gekochtes oder ein Rührei enthält. Am Wochenende von 10 bis 14 Uhr gibt es hier nur das Frühstücksbuffet – mit Rührei wie bei Oma. Abseits vom Wochenende bekommt Ihr Sandwichtoasts und Stullen, gegrillte Fladenbrote, Eier und Waffeln in den unterschiedlichsten Variationen. Die Plätze draußen vor der Tür mit Blick auf den grün bewachsenen Turm der Bottmühle sind besonders im Sommer sehr beliebt.
Café Walter –  An der Bottmühle 13, 50678 Köln
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr

 

Das Ecklokal am Ubierring, das WIPPN´BK besticht vor allem durch seine üppige Außenterrasse, bei der man morgens früh ab 9 Uhr sein Frühstück in der Sonne genießen kann. Aber auch der einladende sehr helle und freundliche Innenbereich kann sich sehen lassen. Das Frühstücksangebot ist reichhaltig, dabei kann ich zwischen dem einfachen französischen Frühstück (Kaffee und Croissants) oder einem spanischen, italienischem oder einem Käse-Frühstück (inklusive Manchego-Käse) wählen. Dazu gibt es Pancakes, Joghurt, Müsli, Obstsalate sowie Eier im Glas auf der Frühstückskarte. Optional kann ich verschiedene Extras, wie Serranoschinken, Chorizo, kross gebratener Speck, Schafskäse, selbstgemachter Vanillejoghurt oder Tomate mit Mozzarella und Basilikum Pesto ordern.
WIPPN´BK Restaurant – Ubierring 35   50678 Köln
Öffnungszeiten: Frühstück  montags bis freitags zwischen 9:00 und 12:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen sogar bis 16:00 Uhr

 

Auf der Suche nach der richtigen Brunch- oder Frühstückslokalität hilft eine Kurzbeschreibung der Angebote in der Südstadt weiter. Solltet ihr einen besuchten Gastrobetrieb mit Frühstücksangebot in diesem Artikel nicht finden, sind Eure Eindrücke und Kommentare natürlich willkommen! Sende uns bitte eine kurze Mail an redaktion@meinesuedstadt.de zu.

 

Text: Gastbeitrag

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

Vermüllung: Langer Bank droht Abbau

Neueröffnung: Radfieber

Neueröffnung: The Great Berry

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.