×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Aufgeschnappt

KölnTag – Freier Eintritt in alle städtischen Museen am 6. April

Montag, 3. April 2017 | Text: Tamara Soliz

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Die Museen der Stadt Köln laden wieder zum KölnTag ein. Wie an jedem ersten Donnerstag im Monat haben alle Kulturinteressierten mit Wohnsitz in Köln kostenlosen Eintritt in die ständigen Sammlungen.

Die Museen der Stadt Köln laden wieder zum KölnTag ein. Wie an jedem ersten Donnerstag im Monat haben alle Kulturinteressierten mit Wohnsitz in Köln kostenlosen Eintritt in die ständigen Sammlungen. Als Nachweis für den Wohnsitz dient auch der KölnPass, den unter anderem viele der in Köln lebenden Flüchtlinge  besitzen. So bietet sich ein gemeinsamer Besuch von Geflüchteten mit ihren ehrenamtlichen Patinnen und Paten oder anderen Begleitern an. Außer am KölnTag haben alle Kölnerinnen und Kölner auch an ihrem Geburtstag freien Eintritt in die Sammlungen der städtischen Museen.

Am KölnTag sind die Museen länger geöffnet und schließen erst um 22 Uhr. Für den Besuch der Sonderausstellungen gilt der reguläre Eintrittspreis. Mit Führungen und Veranstaltungen für alle Altersgruppen wollen die Museen sich bekannt machen und besonders diejenigen ansprechen, die bisher noch keine Museumsbesucherinnen und – besucher sind.

Die Veranstaltungen am 6. April 2017:

 

Kölnisches Stadtmuseum
15.30 Uhr – Zeitzeugen erinnern sich: Als Köln in Trümmern lag (Gespräch)


18 Uhr – Öffentliche Führung durch das Stadtmuseum: Kölner Legenden (Führung)


19.30 Uhr – Gesprächsführung zum KölnTag: Kathedrale, Knochen und Kommerz (Führung)

Römisch-Germanisches Museum
16 Uhr – Auferstehungskulte in römischer Zeit (Führung)

Museum für Ostasiatische Kunst
17.30 Uhr – Ein Schatzhaus für die Kunst Ostasiens (Führung)

Museum für Angewandte Kunst Köln
17.30 Uhr – Sechs Frauen, sechs Jahrhunderte (Führung)

Rautenstrauch-Joest-Museum
17.30 Uhr – Der Mensch in seinen Welten – Das Rautenstrauch-Joest-Museum im Überblick (Führung)

Museum Schnütgen
18 Uhr – Mittelalter für Einsteiger: Die Passion Christi (Führung)

NS-Dokumentationszentrum
18.30 Uhr – Köln im Nationalsozialismus (Führung)

Wallraf-Richartz-Museum
19 Uhr – Blicke unter die Malschicht. Altkölner Maler neu entdeckt! (Führung)

Museum Ludwig

Der Lange Donnerstag im Museum bis 22 Uhr mit Abend-Specials aus allen Genres, die Kunst zu bieten hat. Diesmal: Henri Cartier-Bresson: Der entscheidende Augenblick

Seit März 2017 sind im Museum Ludwig wieder dauerhaft Fotografien zu sehen. Die Räume im 2. Obergeschoss geben Einblick in die etwa 50.000 Werke umfassende Sammlung Fotografie. In wechselnden Präsentationen zu verschiedenen Themen, Fotografinnen und Fotografen können Sie Bekanntes und Unbekanntes, Neuerwerbungen oder noch nie Gezeigtes entdecken. Von der Erfindung der Fotografie um 1839 bis heute.

Den Anfang macht der legendäre französische Fotograf Henri Cartier-Bresson. „Für mich besteht die Fotografie im gleichzeitigen blitzschnellen Erkennen der inneren Bedeutung einer Tatsache.“, schreibt Cartier-Bresson. Er machte sich wie ein Jäger auf die Lauer nach guten Bildern, nach dem „entscheidenden Augenblick“, wie er es nannte. Was war ein entscheidender Augenblick in Ihrem Leben? Das möchten wir gerne wissen.

Mit dem FOTO LAB eröffnet neben dem ART LAB ein zweiter Ort im Museum Ludwig, der zum Experimentieren und Mitmachen einlädt.

17 Uhr /19 Uhr /21 Uhr: kunst:dialoge in der Ausstellung Otto Freundlich. Kosmischer Kommunismus
18Uhr / 22Uhr: Das FOTO LAB lädt zum Entdecken ein
 

Für Kölner freier Eintritt in die ständige Sammlung. Rabatt ab 17 Uhr für die ständige Sammlung und alle Sonderausstellungen: 7 Euro inklusive Programm von 17 bis 22 Uhr.

Ubiermonument (An der Malzmühle 1)
14 bis 17 Uhr geöffnet

Tipp: Außer am KölnTag haben alle Kölnerinnen und Kölner auch an ihrem Geburtstag freien Eintritt in die Sammlungen der städtischen Museen.

Mehr im Netz

www.museenkoeln.de

 

Bild oben: © Museumsdienst Köln

 

Text: Tamara Soliz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.