×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kolumne

Pokalsensation in Worms – eine Stadt steht hinter ihrem Kapitän

Mittwoch, 31. Oktober 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Eine Sensation war es ja schon, was uns in Worms geboten wurde. Mal abgesehen vom nicht gegebenem Abseitstor in der 14. Minute von Chihi, war das Spiel meines FC gähnend langweilig. Soviel Kölsch konnte ich gar nicht trinken, wie die Geißböcke beim DFB-Pokalspiel in Worms rumeierten. Chancen: Null! Dazu Chihi, der wie ein Hase unsicher über das Feld hoppelte, und wenn er mal zum Schuss kam, nur den imaginären Oberrang in Worms traf.

 

Mein heimlicher Favorit Ujah verschwand ständig in der Wormser Abwehr und wurde nicht mehr gesehen. Zusammengefasst: das Spiel war grottenschlecht. Meine Geißböcke hatten im Spiel keine Schnitte, weder am Knödler (Torwart), noch gegen Feucht (in der Verlängerung eingewechselt) oder im Kampf mit Bauer (Stürmer). Keine Ideen nach vorne, selbst die Einwechselung von Bigalke brachte nicht die erhoffte Spritzigkeit.

Eine Sensation war es ja schon, was uns in Worms geboten wurde. Mal abgesehen vom nicht gegebenem Abseitstor in der 14. Minute von Chihi, war das Spiel meines FC gähnend langweilig. Soviel Kölsch konnte ich gar nicht trinken, wie die Geißböcke beim DFB-Pokalspiel in Worms rumeierten. Chancen: Null! Dazu Chihi, der wie ein Hase unsicher über das Feld hoppelte, und wenn er mal zum Schuss kam, nur den imaginären Oberrang in Worms traf.

 

Mein heimlicher Favorit Ujah verschwand ständig in der Wormser Abwehr und wurde nicht mehr gesehen. Zusammengefasst: das Spiel war grottenschlecht. Meine Geißböcke hatten im Spiel keine Schnitte, weder am Knödler (Torwart), noch gegen Feucht (in der Verlängerung eingewechselt) oder im Kampf mit Bauer (Stürmer). Keine Ideen nach vorne, selbst die Einwechselung von Bigalke brachte nicht die erhoffte Spritzigkeit.

In der Halbzeitpause starteten die Geburtstagsraketen für FC-Präsident Spinner, der seinen 64. Geburtstag feierte. Wenigstens die mitgereisten Fans hatten ihren Spaß. So quälte ich mich durch die Verlängerung und fragte mich: Hatte ich jemals ein Elfmeterschießen meiner Geißböcke gesehen? Während sich Stani mit seiner Mannschaft im Kreis darauf emotional vorbereitete, erzählte mir mein Thekennachbar eine Geschichte meines FC, als noch kein Elfmeterschießen gab.

 

Im März 1965 wurde im internationalen Fußball der Einzug ins Halbfinale der Europapokalsieger der Landesmeister durch einen Münzwurf gekürt. Nachdem alle Spiele zwischen Köln und Liverpool unentschieden ausgegangen waren, warf der Schiedsrichter eine Münze. Beim ersten Wurf blieb sie allerdings senkrecht im Boden stecken. Beim zweiten Wurf entschied sie zugunsten der Engländer. Wie gut, dass es diese Regelung nicht mehr gibt!

 

In Worms hingegen wurde es spannend: während Chihi und Lehmann ihre Elfmeter einnetzten, scheiterte der Wormeser Wittke an Horn. Köln war jetzt vorn. Steil (diese Namen!) traf für Worms – jedoch Bigalke schoss den Elfer an den Pfosten! Es war wieder alles offen. Doch dann traf der Wormser Abele nur an die Latte und Brecko machte den entscheidenten Treffer zum 4:3. Unser Kapitän – mit diesem Treffer hat er alle kölsche Herzen erobert. Jetzt sind wir eine Runde weiter, können uns auf die zusätzlichen Einnahmen freuen und sollten ansonsten trotzdem wieder kleinere Brötchen backen. Am kommenden Sonntag spielen wir in und gegen Aalen und hoffen bei der Auslosung für das Achtelfinale am gleichen Abend auf ein phantastisches Los. Nur Düsseldorf muss es nicht gerade sein.

 

Rotkäppchen
 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.