×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Sport

Run of Colours – Charitylauf zugunsten der Aidshilfe Köln

Samstag, 8. Mai 2010 | Text: Stephan Martin Meyer | Bild: Andreas Moll

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Der zweite Run of Coulours findet in diesem Jahr in der Südstadt statt. Am 28. August werden Läufer aller Altersklassen, unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung, egal ob HIV-positiv oder negativ im Rheinauhafen an den Start gehen.
Sebastian Hempfling wird die Veranstaltung, die in ein umfangreiches Rahmenprogramm eingebettet ist, gemeinsam mit Angela Knobloch (center.tv) moderieren. Er wirbt mit einem allgemeinen Statement für die Teilnahme: „Äußere Bewegung fördert innere Bewegung. Nach sechs Minuten laufen geht es dem Läufer gut. Wir sollten uns bemühen, den Alltag mit Bewegung zu füllen.“

Fünf oder zehn Kilometer
Die Strecke rund um die Neubauten im Rheinauhafen zwischen Südbrücke und Severinsbrücke wird zweimal in Angriff genommen: Wahlweise fünf Kilometer oder zehn Kilometer stehen zur Auswahl. So können sich sowohl Freizeitjogger als auch Spitzensportler für den Charitylauf anmelden und damit für Solidarität mit Menschen mit HIV und Aids werben.
Aber nicht nur der sportliche Geist ist gefragt: Prämiert werden die kreativsten Kostüme und die besten Spendensammler/innen. Denn neben der regulären Anmeldung zum Lauf für 15 Euro kann man sich auch als Spendensammler anmelden und mitlaufen.
Zahlreiche Prominente werben für den Run of Colours. Oberbürgermeister Jürgen Roters übernimmt die Schirmherrschaft, Elfi Scho-Antwerpes (Bürgermeisterin), Melanie Berger und ihre Schwester Angela Knobloch (beide center.tv), Judith Schmitz (netcologne) Meike Gottschalk, Jo Weill, Marcel Spang, Thore Schölermann (alle „Verbotene Liebe“), Klaus Nierhoff und Claus Vinçon (beide „Lindenstraße“) werben als Botschafter für den Lauf. Für sie steht neben der Unterstützung der Aidshilfe Köln vor allem der Spaß an der Sache im Vordergrund. Wir dürfen gespannt sein, wer von ihnen die Laufschuhe anzieht und aktiv dabei ist.

2500 Läufer werden erwartet

Im letzten Jahr nahmen 1500 Läufer an dem Wettbewerb teil. Die Zuschauer waren begeistert. Doch in diesem Jahr müssen neue Zuschauer kommen, denn, so vermuten die Veranstalter mit einem Augenzwinkern, die alten seien so fasziniert gewesen, dass sie sich diesmal wohl alle selber anmelden.
Doch nicht nur Einzelpersonen können teilnehmen: Auch Firmen treten mit eigenen Gruppen an. Netcologne, einer der Sponsoren der Veranstaltung, nahm im vergangen Jahr mit 50 Läufern teil und will in diesem Jahr die Anzahl verdoppeln. Da erscheint das Ziel, diesmal 2500 Teilnehmer zum Laufen zu motivieren, greifbar nahe.
Essen, Trinken, ein Kinderprogramm mit Hüpfburg und Kinderschminken und ein Bühnenprogramm runden die Veranstaltung ab. Nach der Siegerehrung am Abend findet im Sport- und Olympiamuseum die Afterrunparty statt.

Anmeldungen zum Lauf sind ab sofort möglich.
Weitergehende Informationen zu Aids und HIV.
 

Text: Stephan Martin Meyer

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.