×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Gesellschaft

Schenken mit gutem Gewissen

Samstag, 11. Dezember 2010 | Text: Doro Hohengarten | Bild: Susanne Azimpoor

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Ach, irgendwie ham se doch schon alles…. Wer sich über das eine oder andere Weihnachtsgeschenk noch den Kopf zerbricht und etwas verschenken möchte, das anderen hilft, der kann in der Südstadt immer noch fündig werden. Meine Südstadt hat für euch Geschenkideen mit gutem Gewissen zusammengestellt.

 

Zum Beispiel können Südstädter mit dem Kauf einer Schieferplatte (mit oder ohne Beschriftung) die Sanierung der Severinskirche im Herzen des Vringsveedels unterstützen. Auskunft gibt’s im Pfarrbüro im Ferkulum 29 und unter Tel. 93 18 420.

 

Auf der Alteburger Straße verkauft Susanne Azimpoor von Gender BeWo, einem Wohnprojekt für psychisch und Suchtkranke, die von den Teilnehmern der Gruppe handgeschnitzten Seifen, selbst getöpferten Tonschälchen und Acrylbilder. Der Erlös aus dem Verkauf, haben die Künstler beschlossen, geht an das Zollstocker Tierheim.

 

Gleich nebenan spendet Lutz Gensrich vom „Weinladen“ in der Alteburger Straße 13  sämtliche Einnahmen aus seinem diesjährigen Glühweinverkauf wieder dem Verein „Dat Kölsche Häz“, einem Förderverein für krebskranke Kinder. Der Glühwein nach Hausrezept (und selbstverständlich aus Wein, den man dort auch kaufen kann) siedet vor Weihnachten immer freitags und samstags in einem großen Topf im hinteren Teil des Ladens.

 

Wer einen Christbaum braucht, kann ihn bei der Katholischen Jugend rund um den Chlodwigplatz kaufen und diese Jugendgruppe damit unterstützen. Der Verkauf findet im Hof von Sankt Maternus auf der Alteburger Str. 70 statt, und zwar dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr, freitags 17 bis 20 Uhr,  samstags und sonntags  12 bis 18 Uhr, an Heiligabend ist geschlossen.

 

Warum nicht eine Spende oder eine Fördermitgliedschaft verschenken? Einrichtungen und Vereine der Südstadt, die dringend entsprechende Spenden benötigen, sind zum Beispiel:

 

Der Förderverein Vringstreff e.V.. Der Vringstreff, hinter dem der Verein steht, ist eine Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Wohnung, unterschiedlicher Religionen und Kulturen im Herzen der Kölner Südstadt. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen die ansonsten vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen sind, ihr Recht auf Integration und die Teilnahme am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen. Die Mitgliedsbeiträge betragen für natürliche Personen 31.- € (ermässigt 16.- €), für juristische Personen 65.- €. Es können freiwillig höhere Beträge gezahlt werden.
 

Die von der Caritas getragene GOT (Ganz Offene Tür) Elsassstraße, eine Einrichtung für viele Jugendliche aus der Südstadt, braucht ebenfalls Unterstützung  – das zeigen unsere Reportage und unser Interview. Wer spenden oder eine Spende verschenken möchte, der erhäkt Infos beim Einrichtungsleiter Markus Heuel (kontakt@foerderverein-got.de) und auf der Homepage des Vereins: www.foerderverein-got.de.

 

Auch der Baui, der Bauspielplatz im Friedenspark, ist für viele  Jugendliche aus der Südstadt zum zweiten Zuhause geworden – er ist eine unterstützenswerte kulturelle Einrichtung. Der Kürzungsdruck nimmt zu, doch die Arbeit bleibt wichtig. Wer spenden möchte, kann mit Nora Koldehoff vom Förderverein Kontakt aufnehmen. E-Mail: bauifoerdern@web.de

 

Habt  Ihr noch Tipps für Südstadt-„Geschenke mit gutem Gewissen“ oder wisst Ihr von Einrichtungen, die sich über Spenden freuen? Dann postet einen Kommentar mit entsprechenden Infos!

 

 

 

 

 

 

Text: Doro Hohengarten

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.