×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Aufgeschnappt

Umweltschutzpreis:Kreative Köpfe gesucht – zusätzlicher Preis für Kinder und Jugendliche

Donnerstag, 20. Februar 2014 | Text: Tamara Soliz

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Bereits zum 20. Mal schreibt das Umwelt- und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln den Umweltschutzpreis aus. Gesucht werden Wettbewerbsbeiträge von engagierten Menschen, die Projekte entwickeln oder betreuen, die zur Erhaltung der natürlichen Lebensbedingungen oder auch zur Verbesserung der Umweltsituation beitragen.

Bereits zum 20. Mal schreibt das Umwelt- und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln den Umweltschutzpreis aus. Gesucht werden Wettbewerbsbeiträge von engagierten Menschen, die Projekte entwickeln oder betreuen, die zur Erhaltung der natürlichen Lebensbedingungen oder auch zur Verbesserung der Umweltsituation beitragen.

In diesem Jahr gibt es erstmals einen zusätzlichen Umweltschutzpreis für Kinder-, Jugend- und Schülergruppen. Mit dem neuen zusätzlichen Preis werden Umweltprojekte von Kindern und Jugendlichen im schulischen und außerschulischen Bereich honoriert.

Die Palette der möglichen Themen ist vielfältig und weit gefasst. Das Spektrum reicht von der Gestaltung natürlicher Räume in der Großstadt, über Maßnahmen zur Luftreinhaltung und Klimaverbesserung bis hin zur Entwicklung neuer Umwelttechnologien. Alle Kölner Bürgerinnen und Bürger, Betriebe und Unternehmen, Schüler- und Jugendgruppen, Elterninitiativen von Kindertagesstätten, Bürgerinitiativen, Kirchengemeinden, Stadtteilgruppen oder Studierende sind aufgefordert mitzumachen. Einsendeschluss ist der 12. September 2014. Der Preis wird Ende des Jahres von Oberbürgermeister Jürgen Roters im Rathaus verliehen.

Der Einsatz für die Umwelt wird mit einem Preisgeld von 6000 Euro honoriert. Der entsprechende Umweltschutzpreis für Kinder-, Jugend- und Schülergruppen ist mit 4000 Euro dotiert.

Teilnahmebögen mit den kompletten Teilnahmebedingungen liegen bei allen Bürgerämtern und Bürgerzentren, den Volkshochschulen sowie den städtischen Bibliotheken aus oder können direkt beim Umwelt- und Verbraucherschutzamt, Stadthaus, Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln, angefordert werden unter der Telefonnummer 0221/221-26556.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es auch im städtischen Internetauftritt im Themenbereich Umwelt.

 

Text: Tamara Soliz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.