×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Aufgeschnappt

„Wie Hitler sich einmal grün ärgerte“

Freitag, 11. November 2016 | Text: Nora Koldehoff

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Hitler in amerikanischen Comicheften der 1940er Jahre  – Stellvertreter Satans auf Erden, sich ein Superhelden-Dasein erträumend, doch im Grunde nur ein feiges Würstchen – darüber hält Comic-Historiker Ti

Hitler in amerikanischen Comicheften der 1940er Jahre  – Stellvertreter Satans auf Erden, sich ein Superhelden-Dasein erträumend, doch im Grunde nur ein feiges Würstchen – darüber hält Comic-Historiker Tillmann Courth am Samstag, den 12. November 2016 um 20 Uhr  einen Lichtbild-Vortrag im Cöln Comic Haus.
Die noch junge Comic-Kultur unterstützte die Nazi-Gegenpropaganda und warnte vor der faschistischen Bedrohung. Daher trat Hitler seit 1941 prominent in den US-Comics auf – ob mit Daredevil prügelnd, mit dem Dämon „The Claw“ gemeinsame Sache machend oder von Schulkindern vermöbelt.

Beginn 20 Uhr
Cöln Comic Haus, Bonner Str. 9
aktuelle Ausstellung „Holocaust im Comic“ 15 – 19.45 Uhr geöffnet
Eintritt zum Vortrag 5 €
Kombiticket Vortrag + Ausstellung 7,50 €

 

/nk

Text: Nora Koldehoff

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.