×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Kolumne

(Z)TOOORan Tosic

Montag, 19. April 2010 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Durch den 2:0 -Sieg gegen Bochum ist der 1. FC Köln nun endlich seine Abstiegssorgen los. Was für ein Freitagabend!
Der große Held des Abends war Zoran Tosic, Leihgabe von Manchester United, der nach einem Pass von Yalcin in der 15. Minute zum 1:0 traf.
Bochum zeigte vor allem in der ersten Halbzeit keine bundesligawürdige Leistung und machte es den Kölnern leicht.

Durch den 2:0 -Sieg gegen Bochum ist der 1. FC Köln nun endlich seine Abstiegssorgen los. Was für ein Freitagabend!
Der große Held des Abends war Zoran Tosic, Leihgabe von Manchester United, der nach einem Pass von Yalcin in der 15. Minute zum 1:0 traf.
Bochum zeigte vor allem in der ersten Halbzeit keine bundesligawürdige Leistung und machte es den Kölnern leicht.

In der zweiten Hälfte engagierten sich die Gäste mehr, doch insgesamt  war der FC einem Tor (Poldi verfehlte knapp in der 65. Minute) näher, als die Gäste dem Anschlusstreffer. In der 78. Minute erhöhte Tosic, nach einem Doppelpass mit Lukas Podolski, auf 2:0. Großer Jubel nach Spielende bei den Fans und vor allem noch mehr Jubel, als auf der Leinwand die Tabelle gezeigt wird! 
Köln ist nicht nur mit 37 Punkten gerettet, nein, wir stehen auch noch vor Gladbach auf Platz 11, denn wir haben das bessere Torverhältnis!

Der Sonntagsexpress spricht von „einer kölschen Versöhnung“ mit den Fans und nachdem Gladbach am Samstag nicht punkten kann und Hoffenheim am Sonntag nur unentschieden spielt, bleiben die Kölner auch erstmal auf dem 11. Tabellenplatz – zumindest bis zum nächsten Spieltag.

Es scheint also der Heimspielfluch beendet und schon fragt der Kölner Stadtanzeiger (www.ksta.de) auf seiner Website nach dem „Ende einer Ära?“ :
Mögliche Antwort zum abstimmen: „Ja, der FC hat sich im Oberhaus etabliert. Nächstes Ziel: Europa League“ Bitte, wer denkt sich denn so etwas aus?
Na, dann würde ich doch erst mal noch den „Ball flach halten“. Der FC sollte sich auf die letzten Bundesligaspiele besinnen, sich und den Fans einen würdigen Abschluss der Saison bieten und zwar auf dem Platz.

Das der FC sich in der kommenden Saison verstärken muss, ist zum Glück auch schon bei Overath und Meier angekommen. Klar ist Neuzugang Alexandru Ionita.
Der rumänische U 21-Nationalspieler wird im Sommer den FC verstärken.
Im Suppentopf der Gerüchteküche schwimmen außerdem noch Namen, wie Christian Eichner (Hoffenheim), Tom Starke (Duisburg) und Javier Pinola (Nürnberg). Um Spieler wie Tosic, der gern auch wegen der Spielpraxis in Köln bleiben würde, sollte man sich weiter bemühen und beim FC halten, um das Talent kontinuierlicher zu fördern. Denn in ihm steckt noch viel Potential und Tordurst.
 
Spätestens kommenden Samstag werden Spieler und Fans wieder von der Realität eingeholt und die finden wir auf dem Bremer Rasen.
Nach dem Sieg in Wolfsburg ist Werder nun auf Platz drei geklettert.
Hoffen wir Fans mal, dass wir nicht wie Hannover am Samstag abgeschossen werden.

Rotkäppchen
 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.