×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

02.03.2015 – Kölscher Nahverkehr

Montag, 2. März 2015 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Ich habe die Südstadt verlassen, mich in den Fernverkehr geworfen und wenn Ihr diese Zeilen lest, sause ich einen Skihang im Vorarlberg runter. Kleines Örtchen – große Infrastruktur!

Ich habe die Südstadt verlassen, mich in den Fernverkehr geworfen und wenn Ihr diese Zeilen lest, sause ich einen Skihang im Vorarlberg runter. Kleines Örtchen – große Infrastruktur! Busse, Bahnen und Gondeln fahren, wie sie sollen, anders als in Köln. Hier -und die Südstädter können davon viele Lieder singen- lässt allein schon die Inbetriebnahme des neuen und ach so wichtigen Stücks öffentlichen Nahverkehrs auf sich warten: Die Nord-Süd-Stadtbahn, als DIE Entlastung der Kölner Straßen im Berufsverkehr gepriesen, kommt noch später als gedacht. Wenn, ja wenn sie dann 2023 endlich an den Start geht, wird man uns für die lächerlichen paar neuen Haltestellen schlussendlich gut 20 Jahre lang die (Süd-)Stadt in Baustellen verwandelt oder sie gleich und Schutt und Asche gelegt haben.

Morgen wird wieder in großem Stil des „Unglücks“ am Einsturzort des Stadtarchivs gedacht werden und zeitgleich kultet man sich bei den KVB einen darauf ab, dass man ja ab kommendem oder übernächstem Jahr, immerhin auf dem südlichen Teil der Strecke ab Severinstraße fahren werde. Immerhin morgens zwischen 7 und 8h. Immerhin etwas Nahverkehr für anderthalb Jahrzehnte Gesprächsstoff, Katastrophen und zusätzliche Millionen. Ach wie unverschnörkelt war doch der Weg der Linie 16 einst schnurstracks am Rhein entlang bis zu Bahnhof und Dom, die Schienen lagen noch, als die Entscheidung für das Großprojekt Nord-Süd-Stadtbahn fiel – hat sich das gelohnt? Die imposanten neuen Haltestellen liegen brach, eine Zwischennutzung stünde Ihnen gut, oder? Vielleicht Bürgerbüros darin unterbringen für Beteiligungsverfahren oder Champignons züchten? Wer Lust auf Letztere hat, findet die hoffentlich auf den Karten der Südstadtköche, aus dem Schnee grüßt Euch die Judith

(Foto oben: Erik Ludin/CC-BY-SA-3.0)

 

Vintage am Rhein: Lunch im Vintage – heute gibt’s im Business Lunch als „Schnellen Hungerteller“ Souvlaki mit Tomatensauce und Risonudeln (€ 9,50) – als Mittagsmenü mit Süppchen oder Salat als Vorspeise, Souvlaki mit Tomatensauce und Risonudeln, Dessert, Softdrink & Kaffee für € 25,-. Außerdem findet Ihr auf der Mittagskarte (gilt zwischen 12 & 17 Uhr) die Gemüse Tarte mit Burata und Wildkräutersalat  (€ 14,50) oder Hühnersuppe mit Grießnockerl und Kräutern (€ 8,50). Vielleicht entscheidet Ihr Euch auch für das Backhendl mit Kartoffel-Gurkensalat (€ 13,50) oder die Bachforelle aus dem Bergischen mit Bamberger Hörnchen und Wirsing (€ 14,50).

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es heute Geschmorte Putenoberkeule an Rosmarinjus, Buttergemüse und Mediterranen Kartöffelchen (€ 2,20 / € 5.-) oder Schwäbisches Linsengemüse auf Spätzle (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

Wagenhalle: Die Wagenhalle serviert heute eine Kombi aus Geschmorte Ochsenbacken mit Kartoffelstampf und Wirsing (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischlose Kombination gibt es Farfalle mit Artischocken und Rucola und Hausgemachter Obstsalat mit Sabayon (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem: geschäumte Erbsen-Minzsuppe mit Baby-Spinat (€ 7,50), die Langostinos mit 3erlei geschmolzenen Tomaten, Erbsenschoten und Krustentierschaum (€ 15,50), das Filet vom „Norwegischen Seehecht“ mit Fenchel, Mangold und Sepia-Risotto (€ 19,80) oder die Bouillabaisse „Wagenhalle“ mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für € 15,50).

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr die Linseneintopf mit Gemüse oder Tomatensuppe mit Basilikum (je € 4,50), den bunten Salat der Saison mit Putenstreifen & Champignons (€ 9,90), Warmer Quiche mit Ziegenkäse & Lauch an Blattsalaten (€ 6,50), die Bratkartoffeln mi zwei Bio-Spiegeleiern an Blattsalaten (€ 7,50) oder Reispfanne mit Meeresfrüchten auf Tomatensauce (€ 7,50). Als Dessert wird eine Crema Catalana (€ 4,50) und griechischer Joghurt mit Obst & Honig (€ 4,50) angeboten.

 

Metzgerei Schmidt: Freut Euch heute Mittag auf eine Erbseneintopf mit Einlage (€ 3,20). Als Mittagsangebot gibt es  Schweinelummerbraten in Champignonrahmsauce dazu Spätzle und Salat (€ 5,50), oder Hähnchenbrustfilet geschmort in Tomaten und Rosinen dazu Pesto-Gnocchi und Salat (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Heute Mittag noch Brasilianisches Rumpsteak mit Kräuterbutter dazu Pommes oder Reis (€ 9,90) oder Frischer Strudel mit Schwein und Gemüse gefüllt dazu Salat (€ 4,90).

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber hat für Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 8,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 19.-). À la carte verlocken noch das gebratene Lottefilet mit Hummersauce (€ 21,-), ein Kabeljau in Chablissauce und Frühlingslauch (€ 26,-) oder die Laacher See-Felchen mit Estragonbutter & gerösteten Mandeln (€ 19,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden.

 

Severin: Immer wechselt das Tagesgericht im Restaurant an der Severinskirche. Heute gibt es Putenschnitzel überbacken mit Tomaten und Mozzarella, dazu Kroketten 6,90€ (€ 6,90) und entweder eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 € zur Auswahl. Außerdem natürlich die Standards:  Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) sowie eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90) auf der Karte.

 

Geschnitten Brot: Wie der Name sagt, serviert Birgit Winterberg Brot, gutes Brot immer mit Salzbutter und in sattmachend dicke Scheiben geschnitten. Wahlweise mit Kräuter-Frischkäse, Rucola und Radieschen, Leberwurst, sauren Gurken und Sellerie-Chutney oder mit Ei, Schnittlauch, Tomaten-Chutney und Kresse. Brot mit Käse und Schinken von Bauern aus der Eifel. Das schmeckt nach Garten und nach zu Hause. Seit August 2014 gibt es hier einfallsreiche, sau-leckere Stullen, Biolimonade und samstags Waffeln mit Kirschen. Das erste Lotto-Toto-Laden mit Café.

 

Alteburger Hof: In Daniel Rabes „Alteburger Hof“ serviert man Euch heute Mittag Frische grobe Bratwurst mit Kartoffel-Möhren-Stampf in Dijon Senf (€ 7.-), oder Mürbe geschmorter Rinderbraten (€ 7.-). Außerdem erwartet Euch das Filet vom wilden Kabeljau an Rieslingkraut & Kartoffelstampf (€ 11,-) oder das Cordon Bleu vom Duroc-Jungschwein gefüllt mit Ziegenkäse, Ardenner Schinken und Apfel an zweierlei Püree & saisonalem Gemüse (€ 11,-). Zum Dessert bekommt Ihr eine Créme Brûlée an Ragout von frischen Pflaumen (€ 4,-), oder ein Schokotörtchen frisch aus dem Ofen. Außerdem bietet die Speisekarte noch jede Menge beliebte Leckereien, die es im „Hof“ immer gibt.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü. Heute bekommt ihr vorweg Blumenkohlcremesuppe mit Mandeln,  danach „Wiener Schnitzel“ vom Kalbsrücken mit lauwarmem Kartoffel-Gurkensalat (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es für Veganer Selleriepürre mit Mandeln und Limite, Rosmarinkartoffeln mit Champignons und Paprika, Grilltomate und Basilikumsauce (€ 10,90). Auf der Mittagskarte findet Ihr noch Hausgemachter Hühnereintopf (€ 6,90), Bio-Currywurst vom Schwäbisch-Halleschen Jandschwein mit Steakhousepommes (€ 7,90), das Angus-Hüftsteak mit Kräuterbutter, Bratkartoffeln & Salat (€ 14,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

Mongogo Cologne: Montags bleib das Restaurant geschlossen.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist Ruhetag bei David.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.