×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Lunch Time

04.05.2015 – G€LD!

Montag, 4. Mai 2015 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

…heißt der Schwerpunkt vom Sommerblutfestival 2015, das am Samstag losgeht.

…heißt der Schwerpunkt vom Sommerblutfestival 2015, das am Samstag losgeht. Dieser Stoff, der Gemüter bewegt, Staaten lenkt, Freundschaften besiegelt oder zerstört, Kriege auslöst, und zu dessen Erwerb viele von uns allmorgendlich ausschwärmen. Theaterleute, Musiker, Tänzer, Schriftsteller, kurzum Künstler aller Genres, zeigen uns drei Wochen lang ihre Kunst rund um’s Thema Geld – wir berichten euch davon. Obwohl angekündigt, kann ich leider nichts Näheres berichten über die Umstände der Schließung des Familienunternehmens Samen und Zoo-Bluhme auf der Severinsstraße – letzten Dienstag konnte man dort das letzte Mal einkaufen und die Inhaber möchten keinerlei Statement dazu abgeben, sondern ganz einfach in Ruhe gelassen werden. Kann man irgendwie verstehen, oder?

 

Ein Anfang zwar war die Kundgebung am 1. Mai, doch noch zu wenig SüdstädterInnen kamen auf den Chlodwigplatz: Eine Vernetzungsplattform für die Willkommenskultur und die Unterstützung von neu ankommenden Flüchtlingen war der Platz somit noch nicht wirklich. Doch die Mitglieder aus der Initiative Willkommen-in-der-Moselstraße berichteten, dass sie von einigen Leuten angesprochen wurden mit der Frage, wie man sich engagieren und mithelfen könne. Auch waren Flüchtlinge selbst einfach mal da, mitten unter uns, Menschen mit Gesicht!

 

Bis zum jetzigen Augenblick frage ich mich, warum niemand, mich eingeschlossen, den augenscheinlich außer sich seienden dunkelhäutigen Mann, der während der Kundgebung direkt am Bühnenrand samt Bierpulle herumtorkelte und nervte, anzusprechen. Ihn zu bitten, einfach dort wegzugehen, ihm wenn nötig, zu helfen. Jedem heimisch wirkenden Halbstarken hätte ich eine Gefährdeansprache spendiert, hier haben mich falsch verstandene Rücksicht und diffuses Unwohlsein davon abgehalten. Auch ’ne Art Diskriminierung, wenn man’s genau bedenkt. Lasst euch davon nicht die Laune verderben während der Lunch-Time heute unter Freunden, ich wünsche fröhlich Uzivajite u veceri (mit Accents auf z und c, die mein Rechner nicht kann)! Bis nächste Woche, Judith

 

Severin: Es gibt wieder Mittagstisch im Severin! Und immer wechselt das Tagesgericht im Restaurant an der Severinskirche. Zur Auswahl gibt es immer eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Außerdem natürlich die Standards:  Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) sowie eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90) auf der Karte.

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Wagenhalle: Die Wagenhalle serviert heute eine Kombi aus Chili con Carne mit Jalapeño und Kräuterschmand und dazu ein Grießflammerie mit Rhabarberkompott (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischlose Kombination gibt es Waldpilzrisotto mit Babyspinat und Parmesanschaum und ein Grießflammerie mit Rhabarberkompott (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem: geschäumte Erbsen-Minzsuppe mit Baby-Spinat (€ 7,50), die Langostinos mit 3erlei geschmolzenen Tomaten, Erbsenschoten und Krustentierschaum (€ 15,50), das Filet vom „Norwegischen Seehecht“ mit Fenchel, Mangold und Sepia-Risotto (€ 19,80) oder die Bouillabaisse „Wagenhalle“ mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für€ 15,50).

 

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Ob Rührei mit Schinken, Kaffee und einem belegten Brötchen nach Wahl (€ 4,30) oder Strammer Max aus drei Eiern und einer Tasse Kaffee (€ 3,90) – satt wird hier jeder. Neben dem kölschen Imbiss gibt es einfache, gute italienische Küche zu gewohnten Schmidt-Preisen. Wem also Pasta mit wechselnden Saucen, Risotto oder auch Saltimbocca mehr liegt als der rheinische Sauerbraten oder die Pommes mit Krautsalat, kann bei Schmidts auch glücklich werden.

 

Bi-Pi´s Bistro: im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt ein im Jugendstil eingerichtetes Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren Heute Mittag Salat der Saison mit gebratenem Serviettenknödeln und Champignons (6,50 €). Außerdem gibt es Kreolische Tomaten-Orangensuppe (vegan und laktosefrei) (3,80 €), Lauchquiche mit Curry und Sonnenblumenkernen an Salat (5,30 €) oder Ziegenkäse in Brickteig an Rhabarber-Chutney (8,50 €). Das Bistro auf der Rolandstraße ist von Montags bis Sonntags geöffnet.

 

Alteburger Hof: In Daniel Rabes „Alteburger Hof“ serviert man Euch heute Mittag Schweinefilets im Schinkenmantel gebraten auf Bärlauch-Kartoffelstampf und gegrillten Kirschtomaten (€ 8.-), oder Gebackener Ziegenkäse auf Rote-Beete-Risotto mit karamellisierten Walnüssen und Rapunzelsalat (€ 8.-), als vegetarisches Gericht der Woche Kräuter-Schafskäse im Brickteig gebacken auf Schupfnudel-Tomaten-Pfännchen und Feldsalat (€ 8.-). Außerdem erwartet Euch das Filet vom wilden Kabeljau an Rieslingkraut & Kartoffelstampf (€ 11,-) oder das Cordon Bleu vom Duroc-Jungschwein gefüllt mit Ziegenkäse, Ardenner Schinken und Apfel an zweierlei Püree & saisonalem Gemüse (€ 11,-). Zum Dessert bekommt Ihr eine Créme Brûlée an Ragout von frischen Pflaumen (€ 4,-), oder ein Schokotörtchen frisch aus dem Ofen. Außerdem bietet die Speisekarte noch jede Menge beliebte Leckereien, die es im „Hof“ immer gibt.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer zwei Tagesgerichte zur Auswahl. Heute gibt es Gratiniertes Hähnchenbrustfilet „Hawaii“ (fruchtige Currysauce) mit Langkornreis und Salat(€ 2,20 / € 5.-) und als vegetarisches Gericht Sojaragout „Hausfrauen Art“ mit Butterreis und Salat (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

Geschnitten Brot: Wie der Name sagt, serviert Birgit Winterberg Brot, gutes Brot immer mit Salzbutter und in sattmachend dicke Scheiben geschnitten. Wahlweise mit Kräuter-Frischkäse, Rucola und Radieschen, Leberwurst, sauren Gurken und Sellerie-Chutney oder mit Ei, Schnittlauch, Tomaten-Chutney und Kresse. Brot mit Käse und Schinken von Bauern aus der Eifel. Das schmeckt nach Garten und nach zu Hause. Seit August 2014 gibt es hier einfallsreiche, sau-leckere Stullen, Biolimonade und samstags Waffeln mit Kirschen. Das erste Lotto-Toto-Laden mit Café.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü Heute mit Lauchcremesuppe mit Schnittlauch und „Wiener Schnitzel“ vom Kalbsrücken mit lauwarmen Kartoffel-Gurkensalat. Außerdem gibt es für Veganer Frühlingsgemüse in Ingwer-Estragonsauce mit gebratenem Räuchertofu und knusprigem Reisplätzchen (€ 10,90). Auf der Mittagskarte findet Ihr noch Hausgemachter Hühnereintopf (€ 6,90), Bio-Currywurst vom Schwäbisch-Halleschen Jandschwein mit Steakhousepommes (€ 7,90), das Angus-Hüftsteak mit Kräuterbutter, Bratkartoffeln & Salat (€ 14,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr die Tomatensuppe mit Basilikum oder eine Brokolisuppe mit Mandeln (je € 4,50), den bunten Salat der Saison mit Putenstreifen & Champignons (€ 7,50), Gnocchi mit Tomaten und Salbeibutter (€ 7,-), die Bratkartoffeln mi zwei Bio-Spiegeleiern an Blattsalaten (€ 7,50) oder Rinderstreifen mit Bratlingen und Salat (€ 7,-). Als Dessert wird eine Crema Catalana (€ 4,50) und Dreierlei Eis (€ 4,50) angeboten.

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber hat für Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 8,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 19.-). À la carte verlocken noch das gebratene Lottefilet mit Hummersauce (€ 21,-), ein Kabeljau in Chablissauce und Frühlingslauch (€ 26,-) oder die Laacher See-Felchen mit Estragonbutter & gerösteten Mandeln (€ 19,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist Ruhetag bei David.

 

Vintage am Rhein: Das exclusive Lokal am Rheinauhafen ändert seine Öffnungszeiten. Ab jetzt ist das Restaurant von Dienstags bis Sonntag ab 16 Uhr geöffnet.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.