×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

10.01.2017 – Terror

Montag, 9. Januar 2017 | Text: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Manchmal scheinen die Dinge einfach. Zumindest auf den ersten Blick.

Manchmal scheinen die Dinge einfach. Zumindest auf den ersten Blick. Und vor dem Hintergrund der aktuellen Terror-Anschläge weltweit und immer häufiger auch bei uns sagt man manche Dinge leicht dahin. Unbestreitbar hat wohl jeder Recht und Moral auf seiner Seite, der alle erdenklichen Mittel anwendet, um einen terroristischen Angriff eines einzelnen oder einer Gruppe auf andere Menschen abzuwehren. Als Held gilt unbestreitbar der Mann, der versuchte, den Attentäter von Nizza zu stoppen und dafür auf das Trittbrett des Lkw sprang und auf den Angreifer einschlug. Aber wie entscheiden, wenn die Dinge nicht so einfach sind? Wie entscheiden, wenn ein entführtes Flugzeug auf ein ausverkauftes Fußballstadion rast. Abschießen und die Passagiere opfern? Beklemmend ist das Stück „Terror“ von Ferdinand von Schirach, das heute Abend ab 20 Uhr im Theater der Keller gegeben wird. Eintritt: 18 Euro. In der Pause sind die Zuschauer aufgerufen, sozusagen als Schöffen über das Urteil abzustimmen. Ist die Würde des Menschen unantastbar? Ja, nein, vielleicht? Diskussionsstoff schon beim Mittagessen. Haut rein, Stefan

 

FILOS: Täglich wechselt das Mittagsangebot im Filos auf der Merowingerstraße. Heute bekommt Ihr ein „Business Lunch“ für 9,90 €. Heute gibt es Penne in Tomatensauce mit Fetawürfeln oder Chorizo mit Brätlingen an Blattsalaten. Dazu gibt es ein alkoholfreies Getränk nach Wahl. Auf der Speisekarte findet Ihr frische Gerichte mit Fisch, Fleisch oder ohne Fleisch.

 

485Grad: Der kleine Pizzaladen mit den großen Pizzen. Zu Mittag gibt es dort heute Pizza Speckenwolf oder Medium Size Speckenwolf mit Omas Schokolandenpudding. Doch könnt Ihr natürlich auch aus der Karte wählen. Da gäbe es zum Beispiel die Pizza „Hellboy” mit Tomaten, Fior di Latte Mozzarella, Chorizo, Iberico Negra, Oregano, Chilihonig und Pimenton de la Vera.

 

Nale – Heute empfehlen wir Euch mal was Schlichtes, Probiert mal die superleckere Gemüsequiche. Es gibt auch was ausgefallenens wie Edamame-Hirse-Bowl mit Salat, Möhre, Avocado & Mandel-Sonnenblumen-Crunch (+ Extra Feta 0,50 € / 6,50 €) oder Wildreis mit Paprika, Erbsen, Sojabohne, Hähnchenbrustfilet & Erdnüssen in Zitronen-Curry-Vinaigrette (7,50 €). Die ist ein Gedicht. Und ansonsten ist die Tageskarte wieder voll mit allerlei Leckereien, die auch zum Mitnehmen vorbestellt werden können.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 Uhr und 15 Uhr das Mittagsmenü. Zu empfehlen sind heute die herrlichen Folienkartoffeln it Räucherlachs, gebratenen Putenburststreifen oder mit Kräuterquark, Kürbisragout und Champignons veggie. Immer zu empfehlen: Die legendäre „Wippn’bks Currywurst mit Pommes Frites. In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber serviert heute den Plat du Jour (€ 14,50) oder das 3-Gang-Menü (€ 24,50). Darin findet Ihr zum Beispiel: Gazpachomit Croutons oder Tranchen vom Thunfisch mit Fenchelsalat als Vorspeise. Als Hauptspeise wählt Ihr zwischen Degenfischfilet mit gedünstetem Romanasalat oder Risotto mit Pfifferlingen unter anderen Gerichten. Als Dessert gibt es marinierte Erdbeeren mit Joghurteis oder gratinierte Beeren mit Basilikumsorbet. Im Guide Michelin 2016 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Darüber freuen wir uns sehr!

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute Rindergulasch mit Weißkohl, Tiroler Speck und Kartoffeln (12,50 €). Oder Ihr entscheidet Euch für Kartoffelcurry mit Erbsen, Paprika, Sauerrahm und Koriander (11,- €). Als Vorspeise gibt es eine Rosenkohlsuppe.

 

Vringstreff: Von 12 Uhr bis 14 Uhr gibt es heute Bratwurst mit Schwarzwurzeln und Petersilienkartoffeln. (€ 2,20 / € 5.-) als vegetarisches Gericht bekommt Ihr heute eine Gemüsepfanne (€ 2,20 / € 5.-)

 

Long Island Grill & Bar: Im Rheinauhafen mit wunderschönem Blick auf den Fluss gelegen, bringt uns das Restaurant ein Stück New York an den Rhein. Chefkoch Alen Radic bietet Euch diese Woche Zanderfilet, Feta, Schmorgurken und getrockneten Tomaten. Oder Ihr entscheidet Euch für den klassischen Sauerbrauten. Als Grillgericht empfehlen wir das Roastbeef-Steak mit Mango-Butter und Salat.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Keftedes – griechische Frikadellen – mit Tomatensauce (€ 9,20), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es auch griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €), Pizza oder Nudelgerichte.

 

Epicerie Boucherie: David ist wieder offen und bietet Euch heute eine wärmende Suppe (€ 4,50) und verschiedene Quiches mit Salat (€ 7,20). Als Mittagsmenü dürft Ihr ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90) geniessen.  Bei David bekommt Ihr jedem Tag frisches französisches Brot, Baguette und Croissant. Außerdem gibt es eine große Auswahl an französische Delikatessen, süße und herzhafte, und selbstverständlich auch Wein.

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) – Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas Kleines sucht, findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne.

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

Haut rein, Stefan

 

 

Text: Stefan Rahmann

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.