×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Lunch Time

10.4.14 – Stern des Südens

Donnerstag, 10. April 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Ist es nicht herrlich, wenn man sich einen eingespielten Tagesablauf erarbeitet hat? Wenn man die morgendlichen Wege quasi im Schlaf geht, stets die gleichen Menschen sieht, am Rhein ein kleines Päuschen einlegt und die Prise Urlaubsgefühl genießt und dann an seinen Arbeitsplatz trottet?! Mein Hund macht es mir vor und schnuppert stets am gleichen Grashalm, spurtet durch die Senke, jagt eher pseudomäßig den Kaninchen hinterher und nutzt die kleine, oben beschriebene „Urlaubspause“ zur Fellpflege. Wenn dann quasi durch ein Wimpernschlag der gewohnte Ablauf durcheinander gebracht wird, geschehen ganz wunderliche Dinge. So wie heute. Ich hatte in meinem falsch geparkten Auto mein Handy vergessen (ein Abend ohne Telefongespräche kann übrigens auch ganz erholsam sein …), so dass ich notgedrungen einen neuen Weg ins Büro gehen musste. Nach dem Umparken und um meine Veränderung zu „begießen“, gönnte ich mir einen Morgenkaffee. Mir fiel ein, dass Nina Gilhooley ihr „Café Walter“ nicht nur renoviert hat, sondern seit zwei Wochen schon ab 7:30 Uhr öffnet.

Ist es nicht herrlich, wenn man sich einen eingespielten Tagesablauf erarbeitet hat? Wenn man die morgendlichen Wege quasi im Schlaf geht, stets die gleichen Menschen sieht, am Rhein ein kleines Päuschen einlegt und die Prise Urlaubsgefühl genießt und dann an seinen Arbeitsplatz trottet?! Mein Hund macht es mir vor und schnuppert stets am gleichen Grashalm, spurtet durch die Senke, jagt eher pseudomäßig den Kaninchen hinterher und nutzt die kleine, oben beschriebene „Urlaubspause“ zur Fellpflege. Wenn dann quasi durch ein Wimpernschlag der gewohnte Ablauf durcheinander gebracht wird, geschehen ganz wunderliche Dinge. So wie heute. Ich hatte in meinem falsch geparkten Auto mein Handy vergessen (ein Abend ohne Telefongespräche kann übrigens auch ganz erholsam sein …), so dass ich notgedrungen einen neuen Weg ins Büro gehen musste. Nach dem Umparken und um meine Veränderung zu „begießen“, gönnte ich mir einen Morgenkaffee. Mir fiel ein, dass Nina Gilhooley ihr „Café Walter“ nicht nur renoviert hat, sondern seit zwei Wochen schon ab 7:30 Uhr öffnet. Für sagenhafte € 2,90 gibt es einen starken Cappuccino und ein Ciabatta mit Frischkäse, Pesto & Rucola (aber nur für die „frühen Vögel“ bis 10 Uhr). Carsten bereitet einen leckeren Kaffee, erzählt von seinen beiden Projekten, die extrem spannend sind, über die ich leider nicht schreiben darf. „Für einen Schreiberling die größte Strafe, oder“, freut sich der Mann diebisch. Meine Nachbarin, eine echte Münch’nerin erzählt mir lang und breit über den 3:1-Sieg der Bayern gegen Manchester und fängt leise an zu singen: „FC Bayern, Stern des Südens …„. Verdient ist verdient, und irgendwann singen wir das FC-Vereinslied auch morgens um acht Uhr. Ach ja – Ziele muss man haben. Der Fußballfan zu meiner Rechten erklärt mir, dass wir am „Pumpwerk“ nicht nur Revolverheld, Luxuslärm und Jennifer Rostock hören, sondern auch die WM-Spiele der deutschen Elf auf der großen Leinwand verfolgen können. Ich runz’le die Stirn, kann nicht so recht an ein „Pump-Public-Viewing“ im Süden glauben, vor allem, da dies aus Sicherheitsgründen für die Lanxess-Arena nicht gestattet wurde. Ich musste (und wollte) versprechen, dass ich Veranstalter Micki Pick fragen werde, wie die Chancen stehen, oder ob er durch die Veröffentlichungen im „Stadtanzünder“ und der „Express“ Druck auf die Bestimmer bei der Stadt ausüben wollte. Wenn ich ihn am Telefon habe, wird er sicherlich auch verraten, ob er im Rheinauhafen auch dieses Jahr wieder sein Open-Air-Kino an den Start bringen wird (oder darf). Ich wünsche Euch heute auf jeden Fall eine extrem leckere Mittagspause, Euer Andreas.

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel den Hamburger mit panierten Zwiebelringen & Pommes Frites (€ 5,90). Heute bekommt Ihr außerdem ein Schnitzel in Paprikarahmsauce mit Salzkartoffeln & Brokkoli (€ 5,20) oder die gefüllte  Paprikaschote mit Basmatireis & Salat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr die Kasslerpfanne mit Salzkartoffeln & Rosenkohl (€ 4,50), die Spaghetti Bolognese (€ 4,50) oder die Tomatencremesuppe mit Reis (€ 3,20).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute entweder das Cordon Bleu vom Freilandschwein mit Rahmkohlrabi & Bratlingen (€ 9,50) oder die Linguine „al Pesto“ mit Kartoffel & Bohne (€ 8.-). Zu beiden Menüs bekommt Ihr als Dessert das Rhabarber-Küchlein mit hausgemachter Vanillesauce, sowie ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo).

 

L’Apparte: Claude & sein Team servieren Euch heute die Bärlauchrisotto mit Gemüsewürfeln & marinierter Hähnchenkeule (6,90), den Saisonsalat mit Rinderbratwurst & Kräuterbrot (€ 5,90) und das Salatbouquet mit Quiche Eurer Wahl – „Lorraine“ oder „Frisches Gemüse & Lachs“ (€ 6,10). Darüber hinaus gibt Gemüse „Provencal“ mit Salzkartoffeln, Schweinefiletstreifen & Rucola (€ 7,20). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag das Filet vom Jungschwein an sautierten Champignons & Kartoffelstampf (€ 7.-), die Süßkartoffel-Ziegenkäse-Quiche auf Tomaten-Estragon-Sauce an Feldsalat (€ 7.-), ein feines Spargelsüppchen mit Bärlauch-Sellerie-Schmand (€ 4.-) oder die bretonische Fischsuppe (€ 7.-). Außerdem bekommt Ihr heute das Millefeuille von Mittelmeergemüse mit dreierlei Käse (€ 6.-), die Créme Brûlée vom Ziegenkäse an Feldsalat (€ 5.-), den Salat von Tafelspitz auf provencalische Art in Vinaigrette (€ 6.-) oder den Flammkuchen aus dem Steinofen mit Chorizo, Peperoni, Oliven & Zwiebeln (€ 7.-).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot das gegrillte Filet von der Hühnerbrust mit Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute ein 3-gängiges Mittagsmenü an (€ 19.-) – dieses startet mit einer Scampi-Lachs-Terrine mit Bärlauch-Mayonaise, danach bekommt Ihr die Hohe Rippe vom Rind mit Selleriepüree & Sauce Bearnaise, und danach gibt’s die Patisserie vom Wagen. Als „Plat du Jour“ serviert Euch das CiA-Team heute eine geschmorte Perlhuhnkeule mit Kräuterrisotto (€ 8,50). Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenü an, das mit einem Karotten-Birnensalat mit Koriander beginnt – danach bekommt Ihr das Puten-Curry mit Frühlingsgemüse & Basmatireis (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es den Auflauf von kleinen Muschelnudeln, Gemüse, Salami in Tomatensauce (€ 6,90), den Insalata Capricciosa (€ 10,90) und das Jägerschnitzel mit Pommes Frites (€ 8,90). Darüber hinaus bietet das „Wippn’bk“ das fruchtige Linsen-Masala mit Minzjoghurt & Basmatireis (€ 9,50), bzw. mit Putenbruststreifen (€ 11,90) oder mit Räucherforelle im Brickteig (€ 11,90).

 

Café Walter: Frisch renoviert, eine neue Theke und eine neue Kaffeemaschine – Nina serviert Euch heute in der Zeit von 12-14:30 Uhr als Wochenangebot ein Stück Gemüse-Quiche mit mariniertem Baby-Spinat & Dip (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Büffel-Mozzarella mit Kirschtomaten, Pinienkernen & Balsamco auf Rucola (€ 7,50), die Ofenkartöffelchen mit Aioli (€ 3,50) oder einen Caesars Salad mit Roastbeef-Scheiben (€ 9,90). Außerdem findet Ihr das Ciabatta mit Ofengemüse, Parmesan & Basilico-Crema (€ 4,90) oder mit Bacon, Cheddar & Salat (€ 4,90) auf der Karte. Frische Waffeln gibt es für € 2.-, bzw. mit Kirschen, Vanilleeis, Sahne, Bananen, belgischer Schokolade und/oder Ahornsirup (ein Topping für € 1.-, zwei Toppings für € 1,50).

 

Epicerie Boucherie: David kredenzt Euch heute in seinem Bistro in der Elsaßstraße eine Bärlauch-Kartoffel-Suppe (€ 3,90), das Chicoréegratin mit Lachs oder Schinken (€ 9,90) oder ein Stück Quiche mit Salat (€ 6,90). Zum Dessert wartet ein Stück der französischen Tarte aux Pommes (€ 4.-) auf Euch.

 

Ab nach Erdmanns:  Wer wissen will, wie das „Erdmanns“ im Stadt-Anzeiger abschnitt, liest den Artikel „Klassiker mit Aha-Effekt„. Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr heute Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die Mittagsklassiker. In dieser Woche gibt es die Rote Bete Suppe mit Sahnemeerrettich (€ 4.-), die Königsberger Klopse vom Kalb mit Salzkartoffeln (€ 8,90), das Sellerie-Schnitzel mit Kartoffelpüree & Beilagensalat (€ 6,90) oder die selbstgemachten Fischstäbchen mit Rahmspinat & Kartoffelpüree (€ 8,30). Außerdem serviert Euch Julia das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50) oder den Speckpfannekuchen mit Salat (€ 6,90). Eilige können ihre Bestellung unter T: 0221/16877605 telefonisch abgeben.

 

Vintage: Heute Mittag könnt Ihr im „Vintage“ wie gewohnt Eure Mittagspause verbringen und das 2-gängige Mittagsmenü (€ 17,50) genießen – das Menü startet mit einem Bärlauch-Süppchen – danach gibt es Coq au Vin. Außerdem bekommt Ihr das Kalbstatar mit Gamba, Wachtelei & Rucola (€ 16,50), den gebeizten Saibling mit Schwarzwurzeln an Orangen-Pernod-Gelée (€ 13,50), die Zitronengras-Curry-Suppe mit Perlhuhnsauté (€ 13,50) oder den Wildkräutersalat mit Avocado & Topinambur (€ 12,50). Außerdem gibt es Bauch und Rücken vom Duroc-Schwein an Pfefferschaum mit Flageoletts Bohnen (€ 24,50) oder die Linguine mit Meeresfrüchten im Tomaten-Knoblauch-Sud (€ 19,50).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause. Als Vorspeise wählt Ihr entweder die Sellerie-Crème-Suppe mit Flusskrebsen (€ 9.-), sardische Gnocchi mir Kalbsragout (€ 12.-) oder einen Teller mit italienischen Antipasti (€ 8,50). Als Hauptspeise gibt es Spargel Ravioli mit Parmesan-Sauce (€ 14.-), geschmorte Ossobuco mit Kartoffelpüree (€ 15,50) oder Salsiccia mit sautierten Zwiebeln (€ 15,50). Das 2-Gänge-Menü mit einem Pastagericht kostet Euch € 16,50.-, mit einem Fisch-/Fleischgericht als Hauptgang € 19,50.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos gekochte Eier in Senfsauce auf Kartoffelpüree (€ 6,50), die Spaghetti mit Rucolapesto mit Feta (€ 6,50), das Geschnetzelte vom Schwein mit Reis-Nudeln in Tomatensauce (€ 7,50) oder das Putengulasch mit Paprika auf Tagliatelle (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Möhren-Ingwer-Suppe, einen Artischocken-Eintopf oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Walnüssen, Zimt & Honig oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Heute Mittag bekommt Ihr die hausgemachte Lasagne aus Lamm- und Rinderhack mit Salat (€ 6,90), die beliebte Currywurst mit Pommes & Salat (€ 5,90) oder Saure Bohnen mit dicken Rippchen (€ 8,90) an. Außerdem bekommt Ihr die hausgemachte Linsen- oder Erbsensuppe (€ 4,20), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.