×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

11.7.13 – Seconds

Donnerstag, 11. Juli 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Schon wieder eine international verständliche Überschrift, die den heutigen Lunchletter kleidet. Da Ihr mich mittlerweile ganz gut kennt, wisst Ihr auch, dass ich heute nicht über eine Zeiteinheit schreiben werde, obwohl ich sehr gerne die Situation beschreiben würde, als ich neulich in Mannheim um Bruchteile der erwähnten Zeiteinheit den Anschlusszug nach München verpasst habe. Aber das ist längst vergangen, verarbeitet und abgelegt. Nein, berichten möchte ich von dem Redaktionsbesuch der Kölner Kulturzeitung „Seconds“. Verleger Andreas Bastian, Maggi Röschenkämper und Andrea Neuhoff genossen nicht nur den ausgezeichneten Kaffee, den meine Schwester Gaby zubereitet wie keine andere, sondern stellten Tamara Soliz, Jörg-Christian Schillmöller und mir gefühlte 1000 Fragen zu „Meine Südstadt“.

Schon wieder eine international verständliche Überschrift, die den heutigen Lunchletter kleidet. Da Ihr mich mittlerweile ganz gut kennt, wisst Ihr auch, dass ich heute nicht über eine Zeiteinheit schreiben werde, obwohl ich sehr gerne die Situation beschreiben würde, als ich neulich in Mannheim um Bruchteile der erwähnten Zeiteinheit den Anschlusszug nach München verpasst habe. Aber das ist längst vergangen, verarbeitet und abgelegt. Nein, berichten möchte ich von dem Redaktionsbesuch der Kölner Kulturzeitung „Seconds“. Verleger Andreas Bastian, Maggi Röschenkämper und Andrea Neuhoff genossen nicht nur den ausgezeichneten Kaffee, den meine Schwester Gaby zubereitet wie keine andere, sondern stellten Tamara Soliz, Jörg-Christian Schillmöller und mir gefühlte 1000 Fragen zu „Meine Südstadt“. Nun ist der Artikel „Urban Art – Veedel kreativ“ zunächst einmal online erschienen – in der kommenden Woche ist dann auch die geprintete Version des Second Magazine käuflich zu erwerben. „Wir geben neun Ausgaben der gedruckten Auflage im Jahr heraus“, erklärte der Verleger, „jeweils 7500 Exemplare werden über Kölner Zeitschriftengeschäfte und Tankstellen verbreitet.“ Mit 31 Menschen „wie Du und ich“ arbeitet er an dem „Gemeinschaftsprojekt“ und nimmt sich Themen an, auf die „Menschen neugierig sind“. Ihr Ziel ist es, jeden Leser einzuladen, seine Stadt anders kennen zu lernen. Urteilt selbst und klickt rein ins Interview mit Piet Klocke, dem Mann im Mond, in den Artikel über Sonja Rohde, der erste deutsche Frau im All, über die Kölner Musiknacht und natürlich das Interview mit „Meine Südstadt„. Ich werde Euch informieren, wenn die neue Druckausgabe vorliegt. Viel Spaß beim Lesen des Second Magazin und beim Studium der heutigen Lunchtipps, Euer Andreas.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das gegrillte Filet von der Hühnchenbrust mit Salat & Brot. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – heute bekommt Ihr eine Hirschkalbsfrikadelle mit Schnittlauchkartoffeln & Salat. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einem Melonensüppchen startet. Danach bekommt Ihr das Briuat mit Perlhuhn & Estragon gefüllt mit Pfifferlingen, und zum Abschluss erwartet Euch ein Joghurtsorbet mit Erbeer-Espuma. Kollegin Asle Güleryüz war beim Kochkurs im CiA dabei: „Kochen ist die erste bildende Kunst„.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz das mit Käse gefüllte Hacksteak mit Brätlingen & Salat (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes & Krautsalat (€ 11,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die Blumenkohl-Crème-Suppe mit Croutons, und dann folgt das Schweinefilet im Serranomantel auf Kräuterrisotto mit grünen Böhnchen & Tomatensauce (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es eine Kaninchenkeule in Thymiansauce mit Apfel-Möhren-Gemüse & Bratkartoffeln (€ 11,90), den Rucolasalat mit frischen, gebratenen Pfifferlingen (€ 10,90), den Hühnereintopf (€ 6,90) und die frischen Tagliarini mit gebratenen Pfifferlingen & Kräutern á la Crème (€ 11,90). Außerdem bekommt Ihr den bunten Sommergemüse-Teller mit Sauce Bernaise & großen gefüllten Gnocchi (€ 9,50), bzw. mit Räucherlachs (€ 12,50) oder mit einem Schnitzel vom Schweinerücken (€ 12,50).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute bekommt Ihr erst einmal ein Spinatsüppchen mit Buttercroutons. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für das Schnitzel vom Freilandschwein mit Frankfurter Grüner Soße und Kartoffelsalat (Menü I für € 9,50) oder das gebackene Kohlrabischnitzel mit Frankfurter Grüner Soße und Kartoffelsalat (Menü II für € 8,-).

 

Vintage: Jeden Tag zwischen 12:00 – 14:30 Uhr bekommt Ihr am Südkai das 2-gängige Business-Lunch für € 16,50 – Ihr bekommt erst einmal Krabben-Foccacia und als Hauptgang Penne al arrabbiata mit gegrilltem Rind. Außerdem bekommt Ihr Tataki vom Thunfisch mit Paprika-Ketchup & Mango-Avocado-Salat (€ 13,50), die Ente mit Wokgemüse & Koriander-Senfsaatjus (€ 24,50), Penne Aglio Olio mit Garnelen & Büffelmozzarella (€ 19.-) oder den Seeteufel mit Beurre blanc & Bärlauch-Risotto (€ 29,-). Zum Dessert gibt es Rohmilchkäse pur (€ 8,50), bzw. mit Weinbegleitung (3 x 5 cl für € 16,50).

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Süßkartoffelsuppe mit Zitronengras (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Leberkäse mit Kartoffelsalat (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit kaltem CousCous-Salat (€ 7,20) oder mit Hähnchenbrust (€ 8,60). Außerdem stehen die Spaghetti Bolognese (€ 8,20) die Spaghetti mit Tomaten-Oliven-Sugo (€ 7,80) und das Kalbsragout mit Penne & Baby-Spinat (€ 9,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Milchreis mit frischen Erdbeeren (€ 3,80).

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute gleich vier preiswerte Mittagessen an: heute bekommt Ihr gebratenes Gemüse mit Mozzarella an Blattsalaten (€ 6,50), das Weißwein-Risotto mit Rucola & Parmsan (€ 6,50), die Spaghetti mit Kalbsgeschnetzeltem in Champignonrahm (€ 7,50) oder die Hühnerbrust mit Gamba gefüllt auf Blattspinat & Reis (€ 8,50). Kombinieren könnt Ihr die Angebote mit einer Spargel-Crème-Suppe oder einer Tomatensuppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée (je € 2,50).

 

Petite Faim: Bei Khalid bekommt Ihr heute die Lachsforelle in Tomatensauce & Reis ( inkl. Salat € 6,80) oder das Hähnchen-Schnitzel in Tomatensauce mit Reis (inkl. Salat € 6,80). Darüber hinaus bekommt Ihr Quiche mit Thunfisch, mit Gemüse oder mit Paprika & Ricotta (€ 5,50 mit Salat) und frisch gebackenen Marmor- oder Käsekuchen zum Nachtisch.

 

Epicerie Boucherie: David setzt heute ein Mittagsangebot für € 9,90 auf die Karte, die aus einer Orangina, einem Stück Quiche mit Salat und einem Espresso besteht. Darüber hinaus könnt Ihr die Kaninchenkeule in Weißwein-Senf-Sauce mit Püree, Quiche mit Tomaten, Ziegenkäse & Thymian (mit Salat für € 6,90), den Vorspeisenteller mit grünen Linsen, Bohnen, Rote Bete & Kichererbsen á la Vinaigrette (€ 7,90) oder den Salade Nicoise mit Eiern, Sardellen, Tomaten, Kartoffeln & grünen Bohnen (€ 9,90) haben. Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer servieren Euch heute in ihrem Restaurant die Penne mit Rucola & Kirschtomaten (€ 6,50), eine Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3.-) oder das Steak vom Schweinenacken mit gebratenen Champignos & Salat (€ 7,20). Außerdem gibt es die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) und einen bunten Salat mit Scampispieß oder mit Thunfisch, Ei & Zwiebel (je € 7.-). Weil die Burger so gut angekommen, haben Anna & Christian den großen Cheeseburger vom US-Beef mit Pommes (€ 7,-, bzw. mit Bacon für € 7,50) und die vegetarische Variante (mit Pommes für € 6,50) nun ständig auf die Karte gesetzt. Wer Lust auf Fisch hat, wird sich über die Matjeskarte freuen.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Schnitzel in Zwiebelsauce mit Speckrosenkohl & Salzkartoffeln (€ 5,20), das Schweinerahmgulasch mit Rotkohl & Salzkartoffeln (€ 6,50) oder den Hamburger TS mit panierten Zwiebelringen & Pommes (€ 5,90). Außerdem bekommt Ihr eine Bockwurst mit hausgemachtem Kartoffelsalat (€ 4,50), den Maccaroni-Auflauf mit Tomaten-Hackfleisch-Sauce (€ 4,50) oder die Tomatensuppe mit Reis (€ 2,80).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute die marinierte Hähnchenkeule auf Rucolasalat mit Antipasti-Gemüse (€ 6,90) und das Schweinefilet-Geschnetzelte mit frischen Pfifferlingen in Rahmsauce (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr das Foccacia gefüllt mit Brie, gebratener Paprika, Rucola, Pesto & Beilagensalat (€ 6,50), den großen Saisonsalat mit Serrano, Manchego & Kräuterbrot (€ 5,90) oder das Salat-Bouquet mit einer Quiche aus Seeteufel, Fenchel & Champignons (€ 5,90). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung.

 

Ab nach Erdmanns: Von der Kurfürstenstraße zieht die Crew um Julia Bößmann in ehemalige „Liebelein“ an den Platz an der Eiche (Achterstraße). Opening: Mitte Juli. Mehr Infos unter „Erdmanns zieht’s an die Eiche„.

 

Café Walter: Nina geht in ihren verdienten Urlaub – Carsten Bäumer wird vom 4.-24. Juli 2013 den Laden schmeißen – täglich ab 15 Uhr. Und natürlich gibt es einige Kleingkeiten zum Naschen, wie zum Beispiel diverse Quiches (€ 4.-), Nachos mit selbgemachter Guacamole & Salsa (€ 4,50), Frikadellen mit Salsa (€ 3,50) Ciabatta mit Aioli (€ 3,50) und selbst gebackenen Kuchen (€ 3.-).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.