×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++

Lunch Time

13.01.2015 – Grüne Inseln – Bildet Banden!

Dienstag, 13. Januar 2015 | Text: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Habt Ihr gesehen? Sie ist wieder da! Krumm und schief, ziemlich zerzaust, arg mitgenommen. Aber sie lebt! Die Holzkiste mit dem Banner „Hier wächst Köln zusammen“ ist auf den Chlodwigplatz zurückgekehrt. Im Mai war sie wie aus dem Nichts aufgetaucht. Baumspinat und Ringelblumen wuchsen um die Wette. Dann war sie verschwunden. Bauarbeiter und ein Bagger hatten das Regiment übernommen.

Habt Ihr gesehen? Sie ist wieder da! Krumm und schief, ziemlich zerzaust, arg mitgenommen. Aber sie lebt! Die Holzkiste mit dem Banner „Hier wächst Köln zusammen“ ist auf den Chlodwigplatz zurückgekehrt. Im Mai war sie wie aus dem Nichts aufgetaucht. Baumspinat und Ringelblumen wuchsen um die Wette. Dann war sie verschwunden. Bauarbeiter und ein Bagger hatten das Regiment übernommen. Der Kreisverkehr wurde ausgebaggert, Basaltsteine wurden im Kreisverkehr verlegt, um an die  Römerstraße zu erinnern, die dort einst verlief. Rechts und links von dem Basalt das trübe Grau von Schotter. Dann war plötzlich die Kiste wieder da. Und jetzt? Da ich mit einem der Mai-Aufsteller täglich zu tun habe, kann ich aus sicherer Quelle bestätigen: Die freuen sich, wenn sich jemand kümmert. Wer also Lust hat, in der Kiste für Bepflanzung zu sorgen, schickt eine Mail an redaktion@meinesuedstadt.de. Wir koordinieren die grünen Daumen. Und erschaffen eine grüne Inselkette vom Kreisverkehr Koblenzer Straße über die Bananenrepublik, das Eierplätzchen, den Chlodwigplatz, den Severinskirchplatz bis zum Waidmarkt. Überall sprießt im Frühling neues Grün! Wir sind die Stadt, wir müssen nur wollen! Bildet Banden. Am besten jetzt gleich. Beim Mittagessen. Haut rein. Stefan

 

 

Mongogo Cologne: Das Team des neuesten Lokals an der Bottmühle serviert Euch heute Burrito del Diablo – Weizentortilla wahlweise gefüllt mit Hähnchen, Rindfleisch oder Champignon und Soja (€ 6,80) oder Quesadilla Action – Weizentortilla gefüllt mit Käsesauce auf Wunsch zusätzlich mit Zwiebeln, Jamon, Champignon, Jalapenos, Kassler oder Schweinebraten (€ 4,50 bis € 8,70). Die Speisekarte bietet aber auch andere pikante Angebote an.

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber serviert Euch heute den Plat du Jour (€ 8,50) oder das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Außerdem findet Ihr auf der Mittagskarte das gebratene Lottefilet mit Hummersauce (€ 21,-), den Kabeljau in Chablissauce und Frühlingslauch (€ 26,-) oder die Laacher See-Felchen mit Estragonbutter & gerösteten Mandeln (€ 19,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es heute Tranche vom Kassler an Malzbiersauce mit Sauerkraut und Kartoffelbrei (€ 2,20 / € 5.-) oder den Herzhafte Gemüselasagne mit Petersiliencremesauce (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee. Lest auch den Artikel „Nicht kürzen – klotzen“ von Judith Levold und den Lunchletter „Doppelt gut“ zur Spendenaktion.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü. Heute bekommt zunächst die Rote-Bete-Apfelsalat mit Frischkäse danach wird Euch die Rindergulasch mit Rotkohl und Kartoffelkloß serviert (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es als Vegane-Teller Blumenhohl, Sojachunks, Kartoffeln und Erbsen in einer milden Currysauce, frisches Basilikum, dazu Basmatireis (€ 10,90) oder als Pasta Gericht  „Penne all’amatriciana“ (pikant) mit Speck, Zwiebeln,
Chili, Knoblauch, Tomatensauce und Parmesan (€ 8,90) oder Ihr entscheidet Euch für etwas orientalisch wie „Bombay-Lunchbox“ Chicken Biriyani, Daal, Chutney, Basmatireis, Raita und selbstgebackenes Fladenbrot (€ 12,50). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

Geschnitten Brot: Birgit Winterberg kredenzt Euch heute eine herzhafte Belugalinseineintopf für (€ 5,20). Außerdem könnt Ihr Euch auf ein Brot mit Rührei, gehobeltem Pecorino & frischen Kräutern, das Butterbrot mit Ziegenkäse & frischen Kräutern oder mit Schinken aus der Eifel freuen. Wer’s süß mag, wählt den klassischen Käsekuchen (€ 3,20) und den „Kalten Hund“ in schwarz & weiß (€ 2,20). Lest bitte auch den Artikel von Kathrin Rindfleisch über das Café von Birgit Winterberg.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag Geschnetzeltes von der Hähnchenbrust in leicht pikanter Tomatensauce an Kartoffeltarte und Auberginenröllchen (€ 7.-), Krosser Schweinebauch
an Kartoffelstampf
und Wirsing
(€ 7.-). Als Vegetarisches Gericht der Woche probiert Ihr die Kartoffel-Curry mit Zitronengras und viel Gemüse in leichter Sauce. Außerdem findet Ihr auf der Speisekarte viele andere Angebote mit Fisch, Fleisch oder Vegetarisch, alles frisch zubereitet! Und auch am Abend findet Ihr frisches und leckeres auf der Abendkarte des Altenburger Hof!

 

Vintage am Rhein: Kölsche Woche im Vintage – heute gibt’s als „Schnellen Hungerteller“ die Rindergulasch mit Rotkraut und Klöße (€ 9,50) – als Mittagsmenü mit Süppchen oder Salat als Vorspeise, Dessert, Sonftdrink & Kaffee für € 25,-. Außerdem findet Ihr auf der Mittagskarte (gilt zwischen 12 & 17 Uhr) Roastbeef kalt aufgeschnitten mit Bratkartoffel und Spiegelei (€ 14,50) oder Pasta mit Gambas und Basilikumöl (€ 18,50). Vielleicht entscheidet Ihr Euch zum Schluss für einen Apfelstrudel mit Pinot Rosé Eis (€ 8,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute die Kombination aus einer Getrüffelte Kohlrabisuppe als Vorspeise, sowie dem Schweinerückensteak mit Bohnengemüse und hausgemachten Spätzle (inkl. Getränk für € 10,50). Als Vegetarische Menü gibt es nach der Getrüffelte Kohlrabisuppe, als Hauptgang die Käsespätzle mit Frühlauch, geschmolzenen Zwiebeln und Feldsalat (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem gibt es die geschäumte Erbsen-Minzsuppe mit Baby-Spinat (€ 7,50), die Langostinos mit 3erlei geschmolzenen Tomaten, Erbsenschoten und Krustentierschaum (€ 15,50), das Filet vom „Norwegischen Seehecht“ mit Fenchel, Mangold und Sepia-Risotto (€ 19,80) oder die Bouillabaisse „Wagenhalle“ mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für € 15,50).

 

Epicerie Boucherie: David renoviert. Ab Februar 2015 ist das Bistro auch abends geöffnet. Mehr über die Pläne des Franzosen unter „La petite France“.

 

Severin: Heute Mittag bekommt Ihr ein Putenschnitzel mit Kartoffelgratin & Salat (€ 6,90), eine Linsen- oder eine Erbsensuppe (je € 4,50), den Ziegenkäse & Feta überbacken mit Blütenhonig & Walnüssen an warmem Fladenbrot (€ 9,90) oder den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 15,90). Außerdem steht der Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) oder eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90) auf der Karte.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

 

Text: Stefan Rahmann

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.