×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

15.04.2016 – Happy Birthday to us!

Freitag, 15. April 2016 | Text: Nora Koldehoff

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

 Heute genau sechs Jahre lang gibt es nun schon unser Portal ‚Meine Südstadt‘.

 Heute genau sechs Jahre lang gibt es nun schon unser Portal ‚Meine Südstadt‘. Sechs Jahre, in denen wir über Neuigkeiten vor der Haustür, Ausstellungen, Filmpremieren, Theaterstücke, Südstädter und ihre Projekte berichtet haben, über Fußball, Essen und Kinder, Bücher, Stadtpolitik und Weltgeschehen, das seine Auswirkungen auch hier im Mikrokosmos Südstadt hat. Und immer wieder stellen wir fest, wie viel es noch zu entdecken gibt in unserem schönen Veedel.
Auf der Facebook-Gruppenseite von ‚Meine Südstadt‘ tummeln sich weit über 8000 Mitglieder, die entweder nur vorbeischauen und sich informieren, oder auch die Plattform nutzen, um sich über Empfehlungen auszutauschen, Mitfahrgelegenheiten weiterzugeben, Kleinteile zu verkaufen, um Hilfe zu bitten, nach verloren gegangenen Schlüsseln zu suchen und vieles vieles mehr.
Etwas ähnliches wollte kürzlich ein Berliner Start-up-Unternehmen mit einer Einladung zum Netzwerk ’nebenan.de‘ auch in verschiedenen Stadtteilen Kölns installieren, wie der Kölner Stadtanzeiger vor einigen Tagen berichtete. Grund für die Initiative sei der Wunsch, die Nachbarschaft wieder einander näher und in Kontakt miteinander zu bringen. Doch kamen die Postwurfsendungen nicht überall gut an – zu anonym und informationsarm wirkten wohl die Ersteinladung an vielen Stellen.
Dass es in Köln – wie in der Südstadt mit unserem Portal und der dazugehörigen Gruppe – bereits eine Vernetzungskultur gibt, die in vollem Gange ist, wo sich beraten, beharkt, unterstützt und informiert wird, Ansichten, Komplimente und auch verärgerte Worte den Besitzer wechseln, kurz, die Seite so bunt machen, wie die Südstadt eben bunt ist, das ist auch den Kollegen wohl bislang entgangen. Euch allen allerdings nicht – und darüber freuen wir uns sehr. Danke, dass Ihr dabei seid, uns begleitet, uns lest und Rückmeldungen gebt.

Und Danke unseren Partnern, ohne die wir das alles nicht stemmen könnten.
Und nun stärkt Euch, denn bald ist Wochenende, und stoßt vielleicht dabei auf uns an. Guten Appetit dabei wünscht Euch Nora

 

 

Bagatelle: Das französische Eckrestaurant öffnet jetzt auch für die Mittagspause mit einer Auswahl von Bagatellen zum Kombinieren, jeweils drei Stück für 8,90 €. Die kleinen Portionen passen bestens in die Tagesmitte, wie etwa Tarte Provençale mit Zucchini, Tomate und Ziegenkäse gebacken, Boef Bourgignon auf Burgunder Art oder Süßkartoffel-Pommes mit Safran-Mayo. Oder lieber etwas Mousse au Chocolat? Votre choix.

 

Bento Box: Das Sushi-Restaurant am Ubierring ist schon seit Jahren eine feste Größe im Viertel. Und hat zudem auch nicht nur Sushi im Repertoire. In den saisonalen Spezialangeboten zum Beispiel bekommt Ihr Rotwein Chicken Teriyaki, mariniert in Rotweinsauce und serviert auf Reis mit Rotkohlsalat und creamy Sesam Dressing (€8,50). Oder doch lieber ganz klassisch die Lunch Box mit einem Mix aus 4 Tuna Salad Makis, 2 Lachs Makis, 2 Gurke Makis, 2 Rettich Makis und 2 Yakitorispießen (€10,50)

 

Long Island Grill & Bar: Im Rheinauhafen mit wunderschönem Blick auf den Fluss gelegen, bringt uns das Restaurant ein Stück New York an den Rhein. Chefkoch Alen Radic bietet Euch diese Woche z.B. für vorneweg einen kleinen, gemischten Salat für 4,50 €  oder eine Suppe für 5,50 €. Satt wird man mit dem Salad & Chicken (11,50 €), der Quiche der Saison (7,50 €) oder Pasta mit Spinat und Südtiroler Bergspeck (9,50 €). Es gibt  Balsamic Roast – Braten mit Oliven und Kartoffelpüree für 12,50 € oder  Steak & Frites für 14,50 €. Zum Nachtisch eine Crème Brulée (4,50 €) oder ein Sorbet (5 €).  Wer nur Zeit für einen Lunch auf die Hand hat, kann z.B. Bagel mit Graved Lachs, Gurke und Frischkäse für 6,50 € oder den Wrap mit Flusskrebs, Mango und Paprika für 7,00 € mitnehmen.

 

Café Sur: Beim Argentinier am Martin-Luther-Platz gibt es heute Mittag einen gegrillten Seehechtfilet mit Süßkartoffelpüree. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Epicerie Boucherie: In dem kleinen Stück Frankreich in der Elsassstraße bietet Euch David heute ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90). Oder Ihr könnt die Tartine du Jour (€ 9,90) probieren – zum Beispiel L´Auvergnate – Bleu d´Auvergne, mit Lauchgemüse und Walnüssen oder Fischfilet à la normande mit Salzkartoffeln und Salat (€ 11,90). Zum Schluss gibt es zum Dessert Tarte aux Pommes (€ 4,50) und einen Espresso. Voilà! In der Epicerie bekommt Ihr jeden Tag frisches französisches Brot, Baguette und Croissant. Außerdem gibt es eine große Auswahl an französischen Delikatessen, süße und herzhafte, und selbstverständlich auch Wein.

 

Wagenhalle: In der Halle der ehemaligen Feuerwache erwartet Euch ambitionierte internationale Küche. Zu Mittag wird Euch dort heute eine Kombination aus Ragout vom Steinköhler mit Mungosprossen, Spinat und Duftreis und als Nachspeise Panna Cotta mit weißer Schokolade und Himbeeren (inkl. Getränk für € 10,50) serviert. Als fleischloses Menü gibt es Risotto alla milanese mit Tamarillo und Beurre Blanc und als Nachspeise Panna Cotta mit weißer Schokolade und Himbeeren (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem gibt es Baby-Leaf-Salate mit Staudensellerie und Kernen (€ 7,50) und Geschmorten „Island-Seelachs“ mit glasierten Rübchen, Baby-Spinat und Tandoori-Linsen (€ 19,80).

 

FILOS: Das Filos auf der Merowingerstraße ist in der Südstadt seit über dreißig Jahren eine Institution. Heute habt Ihr zu Mittag ein Business Menü (9,90 €) mit Vorspeise und zwei Hauptspeisen zur Auswahl, dazu ein alkoholfreies Getränk Eurer Wahl. Als Vorspeise bekommt Ihr Tzatziki. Danach wählt ihr zwischen  Spaghetti mit Sardellen, Kapern, Oliven, Pepperoni und Tomate oder frische Bratwurst auf Bratkartoffeln an Blattsalaten. Außerdem gibt es viele Gerichte auf der Wochenkarte mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch.

 

Calypso Grillbar: Im kleinen Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße schmeckt es nach Urlaub. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Capricorn i Aries: Judith und Martin Kräber verbinden französische Landhausküche mit anspruchsvoll-experimenteller Gourmet-Gastronomie. Hier bekommt Ihr mittags die Plat du Jour für (14,50 €) oder das 3-Gänge-Menü aus Vorspeise, Hauptgericht und Dessert (24,50 €). Weitere Gerichte sind das Potage St. Germain mit Minze oder Entenleberpraline mit Quittensauce als Vorspeise. Als Hauptspeise wählt Ihr zwischen Confit de canard mit sautiertem Spitzkohl oder Safranrisottobällchen mit Trompetenpfifferlingen und Karottencreme unter anderen Gerichten. Zum Dessert gibt es Mousse au chocolat, Pflaumentörtchen mit Vanilleeis oder Tomme de savoie mit Quittensauce. Im Guide Michelin 2016 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Bi-Pi´s Bistro: Das gemütliche Bistro findet Ihr im Foyer des Tagungs- und Gästehaus St. Georg. Hartmut Stamm und Team servieren heute Mittag leichte Kürbissuppe (4,50 €). Außerdem gibt es Indische Dhalsuppe mit Roten Linsen, Tomaten und Kokosmilch (Vegan und Laktosefrei) (€ 3,70),  Lauchquiche mit Curry an Salat (5,30 €) oder Chili con Carne (3,90 € kl. / 6,80 € gr.). Außerdem jederzeit Kaffee und Kuchen. Das Bistro auf der Rolandstraße ist heute bis 18:30 Uhr geöffnet.

 

Wippn’bk: Im Wippn’bk ist mittags eine Menge los – aus gutem Grund.  Zwischen 12 und 15 Uhr gibt es hier das Mittagsmenü. Heute bekommt Ihr zunächst „Suppe des Tages“, danach wird Euch „Fish & Chips“ paniertes Schollenfilet mit Sesamgurkensalat dazu Pommes Frites und Chilimayo (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50) aufgetischt. Als vegane Gerichte gibt es Linsenmasala mit Sojajoghurt, geräucherter Tofu im Brickteig gebacken, dazu Okraschoten in Balsamico (€ 12,90). Auf der Wochenkarte gibt es eine große Auswahl an Salaten, Pasta, Fleisch und Desserts – Ihr habt die Qual der Wahl. In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte. Samstags, sonntags und feiertags bietet Euch das Restaurant am Ubierring neben dem gewohnten Mittagstisch auch eine umfangreiche Frühstückskarte bis 16:00 Uhr an.

 

Metzgerei Schmidt: Im Restaurant der Metzgerei Schmidt bekommt Ihr heute  panierte Seelachsfilet mit Remoulade, Butterkartoffeln und Salat (€ 6,20), oder Seehecht gebraten mit Zucchini und Petersilienkartoffeln (€ 7,20) oder Fisch and Chps mit Erbsen-Minzpüree und frische Remoulade (€ 7,50). Außerdem gibt es Spaghetti Bolognese (€ 5,20). Und Suppenfreunde können sich auf Linseneintopf mit Wursteinlage (€ 3,50) freuen.

 

HaPTiLu: Im gemütlichen Eck-Restaurant servieren Euch Chef Olaf und Koch Peer einen leckeren Lunch. Diese Woche gibt es „Irish Stew“ Bohneneintopf mit Rind(5,20 €) oder Schweizer Wurstsalat mit Röstkartoffeln (6,90 €). Es gibt aber auch noch Spaghetti „Bologneser Art“ (6,90 €). Außerdem Frikadellen mit Gemüse- und Kartoffelbeilage (7,30 €), Salate der Saison mit gebratenen Kalbsleberstreifen mit Balsamico (7,90 €) oder Cordon bleu mit Röstkartoffeln und Salat (8,90 €). Zusätzlich bekommt Ihr weitere Gerichte, die auf der Tafel stehen. Von Donnerstag bis Samstag gibt es ab 18:00 Uhr eine gesonderte Abendkarte.

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) – Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas Kleines sucht, findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne.

 

Vringstreff: Das Restaurant bleib Freitags geschlossen.

 

Naturmetzgerei Hennes: Die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ hat die Südstadt-Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.
 

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Nora Koldehoff

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.