×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Lunch Time

20.01.2015 – Express-Sendung – Zu Fuß und per Hand

Dienstag, 20. Januar 2015 | Text: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Ach, wir haben ja alle unser Päckchen zu tragen. Aber wir wollen uns nicht beschweren. Was sollen denn erst die Pakteboten sagen? Deshalb verdient der DHL-Mann auch ein kliklaklitzekleines bisschen Verständnis, wenn er am Chlodwigplatz die Wiese kaputtfährt. Mehr aber auch nicht. Natürlich ist das völlig unerträglich. Andererseits: Der Mann hat verdammt viel zu tun. Ich habe gehört, dass es Leute gibt, die im Internet T-Shirts in drei Größen bestellen, um zu Hause auszuprobieren, welches passt. Die Rücksendung von zwei Shirts ist von Anfang an einkalkuliert. Ich glaube, da besteht  Optimierungsbedarf. Bei uns im Veedel gibt es übrigens echte Geschäfte, die T-Shirts verkaufen. Vielleicht erinnert sich noch der eine oder die andere.

Ach, wir haben ja alle unser Päckchen zu tragen. Aber wir wollen uns nicht beschweren. Was sollen denn erst die Pakteboten sagen? Deshalb verdient der DHL-Mann auch ein kliklaklitzekleines bisschen Verständnis, wenn er am Chlodwigplatz die Wiese kaputtfährt. Mehr aber auch nicht. Natürlich ist das völlig unerträglich. Andererseits: Der Mann hat verdammt viel zu tun. Ich habe gehört, dass es Leute gibt, die im Internet T-Shirts in drei Größen bestellen, um zu Hause auszuprobieren, welches passt. Die Rücksendung von zwei Shirts ist von Anfang an einkalkuliert. Ich glaube, da besteht  Optimierungsbedarf. Bei uns im Veedel gibt es übrigens echte Geschäfte, die T-Shirts verkaufen. Vielleicht erinnert sich noch der eine oder die andere. Kunden, die diese Shirts gekauft haben, kauften auch: Bücher im örtlichen Buchhandel, Elektrogeräte auf der Severinstraße, Schuhe… Und das Mittagessen in den Südstadt-Restaurants wird als Express-Sendung wie im „ganz alten Europa“ an die Tische geliefert: Zu Fuß und per Hand. Haut rein, Stefan
 

 

Mongogo Cologne: Das Team des neuesten Lokals an der Bottmühle serviert Euch heute Burrito del Diablo – Weizentortilla wahlweise gefüllt mit Hähnchen, Rindfleisch oder Champignon und Soja (€ 6,80) oder Quesadilla Action – Weizentortilla gefüllt mit Käsesauce auf Wunsch zusätzlich mit Zwiebeln, Jamon, Champignon, Jalapenos, Kassler oder Schweinebraten (€ 4,50 bis € 8,70). Die Speisekarte bietet aber auch andere pikante Angebote an. Und heute Abend gibt es bei Mongogo schillernden, verrückt verzückenden Burlesquetanz mit Kitty Gowild, Emily La Rose, Ruby Lola und Lucky Duke!

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber serviert Euch heute den Plat du Jour (€ 8,50) oder das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Außerdem findet Ihr auf der Mittagskarte  Gratinierter Ziegenkäse mit Thymianhonig (€ 9,-),  Marinierter Taschenkrebs mit Ananas-Gurkenrelish und Limettenjoghurt (€ 14,50) oder  Kabeljau in Chablissauce mit Gewürzkarotte (€ 26,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es heute Schweinehackbraten mit Senfsauce, Butterspätzle und Leipziger Allerlei (€ 2,20 / € 5.-) oder den Vegetarische Pizza mit buntem Salatteller (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee. Lest auch den Artikel „Nicht kürzen – klotzen“ von Judith Levold.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü. Heute bekommt zunächst die Karotten-Birnensalat mit Walnüssen danach wird Euch die Sauerbraten vom Ochsenbäckchen mit Rotkohl und Kartoffelkloß serviert (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es als Vegane-Teller Bami Goren, gebratene Nudeln auf indonesiche Art mit Gemüsestreifen, Ingwer, Chili, Sojasauce und Tofuwürfeln (€ 10,90) oder als Pasta Gericht  „Penne all’amatriciana“ (pikant) mit Speck, Zwiebeln, Chili, Knoblauch, Tomatensauce und Parmesan (€ 8,90) oder Ihr entscheidet Euch für etwas orientalisch wie „Bombay-Lunchbox“ Chicken Biriyani, Daal, Chutney, Basmatireis, Raita und selbstgebackenes Fladenbrot (€ 12,50). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

Geschnitten Brot: Wie der Name sagt, serviert Birgit Winterberg Brot, gutes Brot  immer mit Salzbutter und wahlweise mit Kräuter-Frischkäse, Rucola und Radieschen, Leberwurst, sauren Gurken und Sellerie-Chutney oder mit Ei, Schnittlauch, Tomaten-Chutney und Kresse. Brot mit Käse und Schinken von Bauern aus der Eifel. Das schmeckt nach Garten und nach zu Hause. Seit August 2014 gibt es  nun Schnittchen, Biolimonade und samstags Waffeln mit Kirschen. Das erste Lotto-Toto-Laden mit Café.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag Lasagne „Provencal“ frisch aus dem Ofen (€ 7.-), Hausgemachte Fischstäbchen mit gerahmtem Spinat und Kartoffelpüree (€ 7.-). Als vegetarisches Gericht der Woche die Paprika gefüllt mit Graupenrisotto auf Tomaten-Oliven-Sauce (€ 7.-). Außerdem findet Ihr auf der Speisekarte viele andere Angebote mit Fisch, Fleisch oder Vegetarisch, alles frisch zubereitet! Und nicht vergessen: Die große Ponyhof-Party am 30. Januar im Bauspielplatz. Mit dabei sind Kasalla, Miljö, De Familich und Pläsier… Karten für nur 19 € gibts an der Theke im Alteburger Hof…

 

Vintage am Rhein: Kölsche Woche im Vintage – heute gibt’s als „Schnellen Hungerteller“ die Kalbsgeschnetzeltes mit Pilzen und Schupfnudeln (€ 9,50) – als Mittagsmenü mit Süppchen oder Salat als Vorspeise, Dessert, Sonftdrink & Kaffee für € 25,-. Außerdem findet Ihr auf der Mittagskarte (gilt zwischen 12 & 17 Uhr), Hausgebeizter Lachs mit Rösti, Frühlingszwiebelcreme und Feldsalat (€ 14,50) oder Rib Eye mit Pommes “ in der Tüte“ und Tomatensalat (€ 26,50). Vielleicht entscheidet Ihr Euch zum Schluss für einen New York Cheesecake (€ 8,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute die Kombination aus einer Staudensellerie-Tomaten-Salat als Vorspeise, sowie dem Schweinenackenbraten mit Röstkartoffeln und Mangoldgemüse (inkl. Getränk für € 10,50). Als Vegetarische Menü gibt es nach der Staudensellerie-Tomaten-Salat, als Hauptgang Mangoldrisotto mit Frühlauch, Kirschtomaten und Beurre blanc (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem gibt es die „Eifeler Hirschragout“ mit Baguette (€ 5,50), die Feldsalat mit Kartoffel-Majoranvinaigrette, Buttercroutons und Friseespitzen (€ 8,50) oder die Bouillabaisse „Wagenhalle“ mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für € 15,50).

 

Severin: Täglich wechselt das Mittagsangebot im Restaurant an der Severinskirche. Außerdem steht der Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) oder eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90) auf der Karte.

 

FILOS: Täglich wechselt das Mittagsangebot im Filos auf der Merowingerstraße. Heute bekommt Ihr die Tomatensuppe mit Kräutern (€ 4,50), Bunter Salat mit Putenstreifen, Champignons & Sojasoße (€ 9,90), Penne mit Merguaze, Paprika un pikanter Tomatensauce (€ 7,50), die Bratkartoffeln mi zwei Bio-Spiegeleiern an Blattsalaten (€ 7,50) oder Hühnerbrust vom Grill mit Bratlingen und Salat (€ 9,90). Als Dessert wird eine Crema Catalana (€ 4,50) und griechischer Joghurt mit Obst & Honig (€ 4,50) angeboten.

 

Metzgerei Schmidt: „Gertis Eiersalat ist einer der besten weit und breit.“ Wie gut, dass Gerti das Rezept von Ur-Oma Schmidt vor vierzig Jahren aufgeschrieben hat und bis heute genauso zubereitet.  Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Ob Rührei mit Schinken, Kaffee und einem belegten Brötchen nach Wahl (€ 4,30) oder Strammer Max aus drei Eiern und einer Tasse Kaffee (€ 3,90) – satt wird hier jeder. Neben dem kölschen Imbiss gibt es einfache, gute italienische Küche zu gewohnten Schmidt-Preisen. Wem also Pasta mit wechselnden Saucen, Risotto oder auch Saltimbocca mehr liegt als der rheinische Sauerbraten oder die Pommes mit Krautsalat, kann bei Schmidts auch glücklich werden.

 

Epicerie Boucherie: David renoviert. Ab Februar 2015 ist das Bistro auch abends geöffnet. Mehr über die Pläne des Franzosen unter „La petite France“.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

Text: Stefan Rahmann

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.