×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: 1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date! +++ Literatur ausm Veedel: Kretische Reise +++ DPSG sucht Personal für Tagungs- und Gästehaus +++

Lunch Time

20.06.2017 – Reißt die Bürgersteige auf!

Dienstag, 20. Juni 2017 | Text: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Am Sonntag war ich beim Tag des guten Lebens in Deutz. Da habe ich hauptsächlich am Stand des NeuLand-Gemeinschaftgartens gestanden.

Am Sonntag war ich beim Tag des guten Lebens in Deutz. Da habe ich hauptsächlich am Stand des NeuLand-Gemeinschaftgartens gestanden. Da mir das naturgemäß schwer fällt, weil ich immer ziemlich schnell Hummeln im Arsch habe, bin ich natürlich ein wenig durchs Veedel geschlendert. Alles gut, freundliche Menschen, hochnoble Anliegen, nix zu meckern. Und dennoch beschlich mich das Gefühl, dass sich das Format in dieser Form überlebt hat. Denn was bleibt, wenn alle Pavillons und Biergarten-Garnituren abgebaut, die Sonnenblumengemälde aus Straßenkreide verblasst sind und der Initiativen-Zirkus weitergezogen ist? Werden die Deutzer nächstes Wochenende mit ihren Nachbarn auf dem Bürgersteig an einem Holztisch sitzen und sich öffentlich des gutem Lebens freuen? Eher nicht. Sollten wir denn irgendwann – im besten Fall im nächsten Jahr – den Tag des guten Lebens in der Südstadt feiern, müssen wir ein Zeichen setzen, das über den Tag hinaus reicht: Severinstraße für einen Samstag oder zwei im Monat autofrei! Von Seiten der Interessengemeinschaft Severinsviertel gibt es mittlerweile Hoffnung machende Signale, dass auch die Geschäftsleute dem Vorhaben nicht prinzipiell ablehnend gegenüber stehen. Und seit der Neugestaltung der zentralen Quartiersmeile verlieren sich immer weniger Autos dort. Dafür laufen immer öfter Fußgänger mitten auf der Straße. Gut so. In München hat man unter anfänglich skeptischer Beobachtung der Händler die Sendlinger Straße für ein paar Monate autofrei gehalten. Ergebnis: Leute und Geschäftsleute sind begeistert. Bleibt autofrei dort. Am Mute hängt der Erfolg. Man muss ja nicht gleich so weit gehen wie die Pariser, die an der Rue de Charenton unweit des Gare de Lyon wohnen. Die haben die straßenseitige Hälfte des Bürgersteigs aufgerissen und darin Blumen, Beerensträucher und Gemüse gepflanzt. Mit freundlicher Unterstützung der Stadtverwaltung. Die hat Samen und Blumenerde gespendet. Alles des besseren Klimas wegen. In Köln undenkbar. Noch. Obwohl – im Aufreißen von Bürgersteigen sind wir hier doch auch jetzt schon nicht ganz schlecht. Haut rein, Stefan

 

FILOS: Täglich wechselt das Mittagsangebot im Filos auf der Merowingerstraße. Heute bekommt Ihr wie immer einen täglich wechselnde „Business Lunch“ mit Vorspeise und zwei Hauptgerichte zum Auswahl für 9,90 €. Auf der Speisekarte findet Ihr viele weitere frische Gerichte mit Fisch, Fleisch oder ohne Fleisch. Zum Beispiel Weißwein-Risotto mit Spargel, Kirschtomaten, Rucola und Parmesan (8,50 €). Oder Gnocchi in Salbeibutter mit Tomate und Parmesan (7,50 €). Wer das Filos nicht kennt, hat die Südstadt verpennt. Geht hin, das ist da sehr lecker. Filos, Merowinger Straße 42, 50677 Köln

 

Onkel Lillo: Das italienische Eck-Bistro ist neu dabei. Für die Mittagspause gibt es einen Business-Lunch „Il Pranzo“, der wöchentlich neu zusammengestellt wird. Heute gibt es traditionelle Cannelloni mit einer würzigen Fleischfüllung in Tomatensauce mit einem Beilagensalat und einem italienischen Espresso für 8,90 €. Die Karte bietet italienische Klassiker, Fleisch, Fisch, Pasta und Pizza. Und anschließend einen italienschen Espresso. Delizioso.  Onkel Lillo, Rolandstr. 9, 50677 Köln

 

Nale – Heute empfehlen wir Euch mal was Schlichtes, Probiert mal die superleckere Gemüsequiche, täglich wechselnd. Die Portion kostet 4,50 €. Es gibt aber natürlich auch was Ausgefallenes wie zum Beispiel die Good-Life-Bowl mit Hirse, Gurke, Edamame, Zucchini, Sonnenblumen-Crunch & Wassermelone in Limetten-Minz-Dressing (+ Extra Feta 0,50 €) für  6,50 € oder Sommer-Quinoa mit Edamame, Zuckerschoten, Mango, schwarzem Sesam & Minze in Zitronengras-Ahorn-Vinaigrette (6,50 €). Das ist sehr zu empfehlen. Und ansonsten ist die Tageskarte wieder voll mit allerlei Leckereien, die gerne auch mitgenommen werden können.  Nale – Café und Bistro, Darmstätter Straße 19, 50678 Köln

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Rheinauhafen) – Die Bäckerei Mauel bietet in ihrer Filiale im Rheinauhafen (Im Zollhafen 22) ab sofort einen kleinen Mittagstisch mit täglich wechselnden Suppen, Eintöpfen und anderen Gerichten, der auch den großen Hunger stillt. Heute gibt es vegane Süßkartoffel-Chili-Cremesuppe, Kartoffel-Möhren-Eintop- mit Speck, Chili con Carne oder Erbsen-Curry-Cremesuppe für je 4,50 €. Außerdem bekommt Ihr einen Crunchy Chicken Burger mit gemischtem Salat (6,50 €) oder Ofenkartoffeln mit Gurken-Kräuter-Dip und gemischtem Salat (6,50 €). Täglich findet Ihr bei Mauel Kartoffelsalat mit Frikadelle, Bockwurst oder Mettwurst  für 5,25 €. Spinat-, Brokkoli und Thunfischquiche gibt es ebenfalls jeden Tag für 2,35 €. Mauel 1883 – Filiale Rheinauhafen, Im Zollhafen 22, Rheinauhafen

 

Restaurant Kabul: Das afghanische Restaurant bietet im Juni ein Kennenlernangebot mit Gerichten für je 5,00 €. Die orientalisch afghanische Küche ist von der Kulinarik Indiens, Persiens und Chinas beeinflusst. Das Essen ist allerdings meistens nicht sehr scharf, sondern vielmehr schön würzig. Zu den klassischen Gewürzen gehören Safran, Zimt und Kardamom, aber auch Kurkuma, Minze oder Koriander. Heute bittet Euch Suleiman Samae zum Beispiel Hackfleischbällchen mit Linsen, oder Teigbällchen oder Hähnchenkeule mit Reis. Restaurant Kabul, Elsaßstraße 32, 50677 Köln

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 Uhr und 15 Uhr das Mittagsmenü. Es gibt  ein leckeres 2-Gang-Menü für 12,50 €. Wer nur den Hauptgang bestellt, zahlt 11,90 €. Heute bekommt Ihr Rucolasalat mit Mozzarella als Vorspeise und anschließend einen Tandori Hähnchenschenkel mit Ratatouille und Rosmarinkartoffeln. Außerdem bekommt Ihr zum Lunch unter anderem Spaghetti „Bolo“ mit hausgemachter Kalbsbolognese und frischem Parmesan (10,90 €) oder auch Ziegenkäse mit Honig im Brickteig gebacken auf Rucolasalat in Himbeerdressing (11,50 €) Immer zu empfehlen: Die legendäre „Wippn’bks Currywurst“ mit Pommes Frites (7,90 €). Auch an die Veganer ist gedacht. Für sie steht ein Rucolasalat mit Ofenkartoffel, Guacamole und Pinienkernen für 11,90 € auf der Speisekarte. In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring. Wippn’bk, Ubierring 35, 50678 Köln

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber und sein Team bieten Euch heute Zwei-Gänge-Menüs vom Feinsten. Als Vorspeise zum Beispiel Hummersüppchen mit Croustillant von der Garnele oder Zwiebeltarte mit Salat und Basilikumsorbet. Als Hauptgang wählt man Pilzstrudel mit Bärlauchsauce  oder Lachsfilet in Schnittlauchsauce mit Mangold und wer dann noch einen krönenden Abschluss braucht, voilà: Creme bavaroise mit Himbeersauce
oder gemischten Käse. Das Drei-Gänge-Menü kostet 24,50 Euro. Zusätzlich gibt es nun ganztägig eine Plat du jour. Die bekommt man für 14,50 Euro. Und man kann auch mittags auch à la carte essen. Da ist garantiert für jeden etwas dabei. Die ausgesuchte Weinkarte verführt dazu, schon in der Mittagspause den Genuss perfekt zu machen mit einem Gläschen!  Das Capricorn i Aries ist 2016 übrigens wieder in den Guide Bib Gourmand Deutschland aufgenommen worden. Capricorn i Aries Brasserie, Alteburger Straße 31, 50678 Köln

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute nach einem Bauernsalat mit Schafskäse und Oliven als Vorspeise wie gewohnt zwei Business-Menüs, eines mit Fleisch – Lasagne aus 100% Rind mit Rucola und Parmesan (12,50 €) und ein vegetarisches  – Pasta Genovese mit Kartoffeln, Bohnen und Parmesan (11,00 €). Im Preis enthalten ist ein Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder ein Gläschen Saisonwein. Wagenhalle, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln.

 

Vringstreff: Von 12 Uhr bis 14 Uhr gibt es heute Schweine Cordon Bleu mit Bratenjus, einem buten Salat und Bratkartoffeln (2,40 €/ 5,00 €). Oder Weißes Gemüseragout mit Champignons auf Basmati-Reis und Salat (2,40 €/ 5,00 €). Zum Dessert bekommt Ihr Bayerische Creme mit Früchten (1,20 € / 2,00 €). Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und leckeren Kuchen. Vringstreff e.V., Im Ferkulum 42, 50678 Köln.

 

Long Island Restaurant & Bar: Im Rheinauhafen mit wunderschönem Blick auf den großen Fluss gelegen, bringt uns das Restaurant ein Stück New York an den Rhein. Chefkoch Alen Radic bietet Euch wie gewohnt Salate, Pasta und Fleisch. Heute empfehlen wir Phat Thai – gebratenen Reis mit Gemüse, Gamba und Ei (11,50 €), die Pizza Tonno (8,50 €) und die Lachs mit Fenchel und Grapefruit (14,50 €). Oder Ihr entscheidet Euch bei kleinem Hunger für  die Tagessuppe für 5,00 €. Immer frisch und in bester Qualität, auch zum Mitnehmen. Long Island.Restaurant & Bar, Agrippinawerft 30, 50678 Köln

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Keftedes – griechische Frikadellen – mit Tomatensauce (€ 9,20), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es auch griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €), Pizza oder Nudelgerichte. Calypso Grillbar, Merowingerstraße 14, 50677 Köln

 

Epicerie Boucherie: David bietet Euch heute eine wärmende Suppe (€ 4,50) und verschiedene Quiches mit Salat (€ 7,20). Als Mittagsmenü dürft Ihr ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90) geniessen. Bei David bekommt Ihr jedem Tag frisches französisches Brot, Baguette und Croissant. Außerdem gibt es eine große Auswahl an französische Delikatessen, süße und herzhafte, und selbstverständlich auch Wein. Épicerie Boucherie – Französische Delikatessen, Elsaßstraße 3, 50677 Köln

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) – Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas Kleines sucht, findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne. Mauel 1883 – Filiale Severinstraße, Severinstraße 38, 50678 Köln

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„. Naturmetzgerei Hennes, Severinstraße 20, 50678 Köln

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Stefan Rahmann

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date!

Literatur ausm Veedel: Kretische Reise

DPSG sucht Personal für Tagungs- und Gästehaus

Die Südstadt auf Instagram.