×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Last Chance: Lottas Adventskalender +++ Advents-Markt Rudolph im Baui +++ ROOM SERVICE XXII +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++

Lunch Time

21.11.2016 – Bürgerbeteiligung: wollen wir

Montag, 21. November 2016 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Ist ja schick aktuell, die Bürgerbeteiligung.

Ist ja schick aktuell, die Bürgerbeteiligung. Kaum eine Kommune, die sich, besonders in Sachen Stadtentwicklung, nicht aufmacht, um in teilweise endlosen Workshops, Barcamps, Fishbowls und sonstigen Diskussionsformaten ihre Bürger versuchsweise zu beteiligen. Woran nochmal genau beteiligen? Im Prinzip, und ich sage das aus eigener Erfahrung, an der Ideenfindung oder dem Prozess des Durchdenkens verschiedener Optionen, der gewürzt mit der Inspiration Vieler, spannender und ergebnisreicher zu sein verspricht.
An einer Jury über Entwürfe oder an den „weiteren Planungen“, der konkreten Entwicklung von Nutzungs-, integrativen Rahmen- oder Bebauungsplänen sind die Bürger wiederum nicht beteiligt oder zumindest jene nicht, die zuvor ehrenamtlich zu den dreiundzwanzig Beteiligungs-Terminen gelatscht waren. Genau das aber finden genau diese mehrheitlich schmerzhaft, und auch ökonomisch gesehen ist das wenig sinnvoll oder nachhaltig (und Nachhaltigkeit darf nicht fehlen im Politbetriebsphrasendreschwerk). Nehmen wir zum Beispiel die Stadt Köln: Schaut doch mal genau hin, ob Euch da so etwas auch begegnet, Ihr gar etwas Ähnliches selbst erlebt – ein Schuft wer gleich verarscht sich fühlt…
Wir von „Meine Südstadt“ wollen Euch aber wirklich beteiligen, echt jetzt. Nicht nur als ob. Und zwar an unserem Adventskalender, den wir gemeinsam mit Euch gestalten wollen hier auf diesem Portal: Jeden Tag geht ein Türchen auf, ein Türchen zu Euch. Wir kommen zu Euch nach Hause, Ihr müsst uns nur die Türe öffnen und uns Euren Lieblingsplatz zeigen, und was dazu sagen, warum Ihr genau diesen Ort so besonders mögt. Ein Nachbarschaftsadventskalender, total ohne Schoko oder Weihnachtsschnickschnack. Meldet Euch auf redaktion@meinesuedstadt.de, und jetzt: Auf die Plätze, fertig, Mahlzeit! Es grüßt die Judith.

 

 

Nale – Ernährungswissenschaftlerin Stephanie Eckert und Sportwissenschaftler Marcel Krug haben sich auf die Fahne geschrieben, ganzheitlich schmackhaftes Essen auch für alle, denen zum Kochen keine Zeit bleibt, anzubieten – fertiges Mittagessen in Anlehnung ans Henkelmännchen in Einweck-(aber Mehrweg-)Gläsern. Die Wochenkarte verführt zum Beispiel mit Garnelen-Ananas-Curry mit Jasminreis nach Malaysischer Art für 7,50€ oder Vegetarisches Linsen-Chili mit Hirse für 6,10€, außerdem täglich wechselnde Gemüse-Quiches für 4,50€. Die Filiale an der Bonnerstraße 333 bietet nur die Mittags-Speisen an.

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber und Team bieten Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 14,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 24,50) an. Ihr könnt zwischen Fisch, Fleisch und Vegetarisch auswählen. À la carte verlocken auch noch viele Gerichte mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch und eine ausgesuchte Weinkarte.

Im Guide Michelin 2016 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Darüber freuen wir uns sehr!

 

Wagenhalle: In der Wagenhalle bekommt Ihr heute eine Kombi aus Herbstlicher Gemüseeintopf mit Kasseler, Pastinaken und Kürbis und als Nachtisch Mohnkuchen mit Obstsalat, Krokant und Minze (inkl. Getränk für € 12,50). Als fleischlose Variante gibt es Herbstlicher Gemüseeintopf mit Spinat, Kürbis, Pastinaken und Tofu und anschließend ebenfalls Mohnkuchen mit Obstsalat, Krokant und Minze (inkl. Getränk für € 11,-). Außerdem eine Tageskarte mit reichlichen Angeboten mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 und 15 Uhr das Mittagsmenü heute mit der Linsen-Curry-Suppe und Schnitzle „Wiener Art“ mit lauwarmen Kartoffel-Gurkensalat. Außerdem gibt es für Veganer Ratatouille auf Tomatensauce mit Auberginenschnitzel, veganem Zaziki und Rosmarinkartöffelchen (€ 12,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer zwei Tagesgerichte, eine Tagessuppe und Dessert zur Auswahl. Heute gibt es Tranchen vom Kasseler Lachs an Röstzwiebelsauce mit Petersilienkartoffeln und Ananaskraut (€ 2,20 / € 5.-) und als Nachtisch Königsberger Klopse aus Soja mit Salzkartoffeln und rote Bete (1,10€ / 2,20€). Als Nachtisch bekommt Ihr Panna Cotta mit Himbeersauce (
€ 1,10/€ 2,20). Außerdem erwartet Euch eine leckere Wirsing-Rahm-Süppchen (€ 1,20/€ 2,00), ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

485 Grad: Hier bekommt Ihr wunderbare Pizza, auf den Punkt gebacken. Zu Mittag gibt es dort ein Spezialmenü das heute aus einer Pizza „Costa“ oder  Medium Size „Costa“ mit kl. „Garten Eden“ Salat besteht, dazu einem Softdrink oder Wasser (€ 12,50). Doch könnt Ihr natürlich auch aus der Karte wählen. Da gäbe es zum Beispiel Mr. Burns – Tomaten, Fior di Latte Mozzarella, Nduja (Salami aus Kalabrien), Rote Zwiebeln und Jalapenos (12,- € ) oder für den größeren Hunger die Reuben Pastrami RELOADED mit Gruyère, rote Zwiebeln,
Pastrami (Rinderbrust) von der „Hennes” Naturmetzgerei und Spitzkohl (14,00 €)…

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr im Business Menü (9,90 €) als Vorspeise kleiner Salat, als Hauptspeise wählt Ihr Penne arrabiatta mit Tomate, Knoblauch „pikant“ oder Hühnerbruststreifen mit Kürbis, Sweet-Chili-Sauce und Basmatireis. Dazu gibt es ein alkoholfreies Getränk Ihre Wahl. Als Dessert gibt es Cremè Brulee oder grieschiche Joghurt mit Zimt und Honig angeboten. Auf der Tageskarte gibt es noch viele Angebote mit Fleisch, Fisch und vegetarisch.

 

Bento Box: Das Sushi-Restaurant am Ubierring ist schon seit Jahren eine feste Größe im Viertel. Und hat zudem auch nicht nur Sushi im Repertoire. Ihr bekommt zum Beispiel einen Spieße Mix mit einem Yakitorispieß, einem Gambaspieß und einem Sesamspieß (€6,50), Yakiudon-Nudeln mit Gemüse und Tofu (8,50 €) oder eine Chicken Teriyaki Bowl, mit Hähnchenschenkelfleisch mit Haut gegrillt in Teriyakisauce (8,90 €). Oder doch lieber ganz klassisch die Nice & Easy mit einem Mix aus 4 Vegetarian Io, 4 Tuna Salad Maki und 4 Salmon Salad Maki (€10,80)

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) – Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas Kleines sucht, findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist in der Epicerie Ruhetag.

 

Long Island Grill & Bar: Im Restaurant am Rhein ist Montags Ruhetag.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Last Chance: Lottas Adventskalender

Advents-Markt Rudolph im Baui

ROOM SERVICE XXII

Die Südstadt auf Instagram.