×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

21.9.12 – Weinspaß

Freitag, 21. September 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

„Das ist Kindermord, was wir hier machen“, erklärte mir Marco, als er den ersten Schluck des Weines tranken, den er bei der Weinprobe bei 12 Grad für den besten
der sieben verkosteten Tropfen erachtete. „Dieser Wein hat Zukunft!„, weiß der Mann. Burkhard Jung, Chef des Weinhauses mit den schrägen Regalen, hatte Steffen Brahner, den Geschäftsführer des Weingutes Dr. Bürklin-Wolff, zu Gast in seinem Geschäft am Martin-Luther-Platz. Der erzählte auch munter über den Familienbetrieb mit der langen Weinbautradition, während wir uns mit Villa Bürklin Cuvée „auseinandersetzten“, der schon „Späßchen“ machte und mit Sicherheit auf der nächsten Party eine gute Figur machen würde. Während sich Marco – er betreibt den ambitionierten  Betterwine-Blog – kräftig Notizen macht, freuen Mark und ich über die Rieslinge aus der Pfalz. Und genießen. Vor allem den Wachenheimer Altenburg P.C., den wir beide zu unserem Favoriten küren.

„Das ist Kindermord, was wir hier machen“, erklärte mir Marco, als er den ersten Schluck des Weines tranken, den er bei der Weinprobe bei 12 Grad für den besten
der sieben verkosteten Tropfen erachtete. „Dieser Wein hat Zukunft!„, weiß der Mann. Burkhard Jung, Chef des Weinhauses mit den schrägen Regalen, hatte Steffen Brahner, den Geschäftsführer des Weingutes Dr. Bürklin-Wolff, zu Gast in seinem Geschäft am Martin-Luther-Platz. Der erzählte auch munter über den Familienbetrieb mit der langen Weinbautradition, während wir uns mit Villa Bürklin Cuvée „auseinandersetzten“, der schon „Späßchen“ machte und mit Sicherheit auf der nächsten Party eine gute Figur machen würde. Während sich Marco – er betreibt den ambitionierten  Betterwine-Blog – kräftig Notizen macht, freuen Mark und ich über die Rieslinge aus der Pfalz. Und genießen. Vor allem den Wachenheimer Altenburg P.C., den wir beide zu unserem Favoriten küren.

„Das ist ein reiferer Riesling“, erklärt Steffen Brahmer. „P.C.“ ist angelehnt an das Weinsystem im Burgund, bedeutet Premier Cru (1. Gewächs) und ist ein hochwertigerer Wein – und das schmeckt man auch. Gut 20 Weinfreunde haben Spaß an diesem Abend, lernen viel über biodynamischen Anbau, junge und reife Weine und dass man edelsüße Weine aus dem Jahr 1899 sogar noch trinken kann. Sicherlich habt Ihr schon gemerkt, dass Weine für mich eine Herzensangelegenheit sind, sie beschreiben kann ich aber nur schwerlich. „Man muss auch einfach genießen können“, meint Nadine, „und sich auf nächste Glas freuen!“ Recht hat sie. Ich werde Euch auf jeden Fall über die nächsten Weinproben informieren, die hier in der Südstadt stattfinden. Apropos Südstadt: hier findet Ihr die Wochenendtipps von Asle und nachfolgend die Lunchtipps für den heutigen Freitag. 1000 Grüße, Euer Andreas.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü für € 19.-. Im gesamten Oktober wird im Capricorn i Aries das 10-jährige Jubiläum der Brasserie mit vielen Aktionen gefeiert.

 

FONDA am Ubierring: Heute erwartet Euch als Vorspeise einen bunten Bohnensalat mit Schafskäse. Darauf folgen die Rinderfleischbällchen in Rahmsauce mit Pilzen, Preiselberren & Bandnudeln (2 Gänge € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salade Nicoise mit Thunfisch, Bohnen & Ei (€ 10,90), das Thai-Gemüsecurry mit Riesengarnelen (€ 13,50) oder den katalanischen Spinatkuchen mit Rosinen & Pinienkernen an Salat (€ 10,90).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-). Außerdem bekommt Ihr das Saltimbocca mit Safranrisotto (€ 22,-), die Strozzapreti mit Kochschinken, Erbsen und frischen Pfifferlingen (€ 12,50) oder das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50). Lust macht übrigens auch das Menü zur „Capital-Verkostung 2012„.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute der südafrikanische Erdnusstopf mit marinierten Rindfleischstreifen (€ 6,90) oder das Rotbarschfilet auf geschmorten Senfgurken mit Butterkartoffeln (€ 8,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr einen reichhaltigen Brunch.

 

Café Walter: Wegen Krankheit muss das Konzert heute des Akkustuk-Trio „The Beat Pack“ leider ausfallen. Heute Mittag gibt’s Chili sin und con Carne mit geröstetem Biobrot (€ 6,50), CousCous mit schwarzen Oliven, Feta, Minze & Rosinen (€ 3.-) und Pausenbrote mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20). Darüber hinaus bekommt Ihr noch Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50), Zitronenkuchen mit Glasur & Mohn (€ 2.-) und eine Mascarpone-Crème mit Erdbeeren (€ 3.-).

 

Severin: Heute Mittag gibt es bei Dieter Niehoff die frische Bratwurst mit Kohlrabigemüse & Salzkartoffeln oder Schaschlik vom Schweinenacken mit Pommes Frites & Krautsalat (jeweils € 6,90). Darüber hinaus serviert er einen Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 13,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90) oder Möhrengemüse „bürgerlich“ mit Hackbraten & Bratensauce (€ 7,90).

 

Kerschkamp’s: Heidi Humann und ihre Crew im Kerschkamp’s auf der Severinstraße servieren Euch heute den Victoriabarsch mit Mandel-Kokos-Reis & Orangensauce (€ 7.-), das Selleriegemüse in Sahne-Parmesan-Sauce mit Reis & Tomatensalat (€ 5,50) oder den Strammen Max mit 3 Spiegeleiern (€ 5,-). Wenn Ihr lieber etwas Süßes mögt, bestellt den Kirschpfannkuchen für € 4,50.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute die mit Rinderhack gefüllten und mit Käse überbackenen Zucchini (inkl. Salat € 6,50), eine Gemüse-Lasagne mit Bechamel-Sauce (inkl. Salat € 6,50) und eine Quiche mit Brokkoli & Crème Fraiche (inkl. Salat € 5,50). Schaut Euch doch einmal das Portrait von Khalid an.

 

FILOS: Mittagskoch Thomas Müller bietet Euch täglich zwei Mittagsgerichte für jeweils € 6,50 an – heute bekommt Ihr Aubergine mit Blattspinat gefüllt auf Crème-Champignons oder das Lachssteak vom Grill mit Oliven & Peperoni an Blattsalaten Darüber hinaus stehen zwei Suppen (Tomaten- oder Pfifferlingsuppe) und eine Nachspeise (griechischer Joghurt mit Obstsalat) zur Auswahl, die Ihr jeweils für € 2,50 dazu bestellen könnt.

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch Puten-Geschnetzeltes mit Pfifferlingen & Butterreis (€ 6,50) oder das gebratene Lachssteak in Basilikumsauce auf Gemüsenudeln (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit Thunfisch, Oliven & Kräuterbrot (€ 5,80) oder mit gebratenen Hähnchenbruststreifen & Kräuterbrot (€ 5,80). Die am 21.9.2012 stattfindende Veranstaltung „Tafelspitz – Menu & Musique“ ist leider ausverkauft.

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s ein paniertes Seelachsfilet mit Sauce Remoulade & hausgemachtem Kartoffelsalat (€ 5,20) und eine Fisch-Lasagne mit Gemüse der Saison in Dill-Weißwein-Sauce (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr eine gegrillte oder gekochte Schweinehaxe mit Sauerkraut & Kartoffelpüree (€ 5,90) und die Spaghetti in Schinken-Sahnesauce (€ 4,50).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das Seehecht-Filet mit Süßkartoffelpüree. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr die weißen Bohnen mit Stockfisch und Garnele (€ 7,50), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 8,90) oder ein Lachssteak auf Rote-Beete-Salat (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die Papardelle mit cremiger Trüffelsauce (€ 7,20), den Hamburguesa nach Art des Hauses (€ 7,50) oder das Schweinefleisch mit Soya-Ingwer-Sauce & Reis (€ 8,50).

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag eine Hokaido-Crèmesuppe mit Kürbiskernöl (€ 3,90) und die Quiche du Jour mit Auberginen, getrockneten Tomaten & Cumin (mit Salat € 6,90), einen Salade Nicoise mit Tomate, Sardellen, Kartoffeln, Oliven, Kapern & Eiern (€ 9,90), das Poulet à la normande mit Bundmöhren & hausgemachtem Püree und die Tartine du Jour mit Comté, Lauch & Kartoffeln (mit Salat für € 8,90) an. Zum Dessert erwartet Euch eine Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder eine Mousse au Chocolat (€ 4,50). Den Artikel über David im neuen Merian findet Ihr unter www.epicerieboucherie.de.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag eine Kohlroulade mit Specksauce & Salzkartoffeln (€ 6,20), das saftige Rindergulasch mit Nudeln & Salat (€ 7.-), den Gemüsekuchen mit Kräuterdip (€ 5,50) und einen Sommersalat (€ 5.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem die frischen Meeresfrüchte in feinem Knoblauchöl mit Sprossensalat (€ 10,50), die Perlhuhnbrust an Thymiansauce mit Brokkoli und Kartoffelgratin (€ 13,80) ode die Gnocchi mit frischen Pfifferlingen (€ 9.-).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team servieren Euch heute zunächst einmal Marktsalate mit Orangenvinaigrette und Kresse. Danach gibt es entweder den Flammkuchen „Elsässer Art“ (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder den Flammkuchen mit Tomate, Basilikum und marinierten Schalotten (€ 9,50/mit Getränk € 11.-).

 

Brasserie La Galette: Von Karl Geiger bekommt Ihr heute am Karl-Berbuer-Platz zwischen 12 und 15 Uhr eine Tomatensuppe mit Rucolasahne (€ 3,90) oder einen Kartoffel-Gurken-Salat mit Dilldressing (€ 3,20). Darüber hinaus gibt es einen griechischen Salat mit Feta (€ 6,90), eine Spinat- Lachs-Lasagne mit Shrimpssauce & Salat (€ 6,80), einen bretonischen Fischtopf mit Filetstücken & Gemüse (€ 8,50) oder die Galette gefüllt mit Lauch & Käse (€ 7,20). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Pflaumentarte mit Mandeln (€ 3,20).

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.