×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

25.3.13 – Liebe Dein Veedel!

Sonntag, 24. März 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Wenn Ihr mit dem Auto die Nord-Süd-Fahrt zurück gen Südstadt fahrt, prangt ein nicht zu übersehender Schriftzug an der Unterführung auf Höher der Schildergasse. „Liebe Deine Stadt“ könnt Ihr da lesen – richtig, richtig früher konnte man diese Aufforderung auf der Schäl Sick erkennen, wo heute die Freunde von RTL „Tutti Frutti“ und „DSDS“ produzieren. In der letzten Woche waren drei junge Leute aus Ehrenfeld zu Besuch bei Tamara, Dirk und mir, den Initiatoren von „Meine Südstadt“. Tine, Nicole & Simon betreiben dort seit einem halben Jahr den Ehrenfeld-Blog und greifen die Themen in dem Viertel zwischen Colonius und Heliosturm auf. Und da gibt es eine Menge von schreibenswerten Themen – und besonderen Orten. Im „Haus Scholzen“ gibt es grandioses Essen und bezahlbaren Wein, im „Café Café“ auf der Venloer ist tagsüber der angesagte Treffpunkt, bei „Schamong“ wird der Kaffee selbst geröstet, im Club-Bahnhof ist der Teufel los und wegen der Bebauung des Heliosgeländes wird mit allen Bandagen gekämpft.

Wenn Ihr mit dem Auto die Nord-Süd-Fahrt zurück gen Südstadt fahrt, prangt ein nicht zu übersehender Schriftzug an der Unterführung auf Höher der Schildergasse. „Liebe Deine Stadt“ könnt Ihr da lesen – richtig, richtig früher konnte man diese Aufforderung auf der Schäl Sick erkennen, wo heute die Freunde von RTL „Tutti Frutti“ und „DSDS“ produzieren. In der letzten Woche waren drei junge Leute aus Ehrenfeld zu Besuch bei Tamara, Dirk und mir, den Initiatoren von „Meine Südstadt“. Tine, Nicole & Simon betreiben dort seit einem halben Jahr den Ehrenfeld-Blog und greifen die Themen in dem Viertel zwischen Colonius und Heliosturm auf. Und da gibt es eine Menge von schreibenswerten Themen – und besonderen Orten. Im „Haus Scholzen“ gibt es grandioses Essen und bezahlbaren Wein, im „Café Café“ auf der Venloer ist tagsüber der angesagte Treffpunkt, bei „Schamong“ wird der Kaffee selbst geröstet, im Club-Bahnhof ist der Teufel los und wegen der Bebauung des Heliosgeländes wird mit allen Bandagen gekämpft. Ganz klar – Ehrenfeld braucht ein Onlineportal. „Wir wollen uns einmischen“, erklärt „Supervisor“ und FC-Fan Simon (31). Die Blogger, alle um die 30, stehen noch am Anfang, schreiben über angesagte Plattenaufleger, Kölns ältesten Sexshop und verteilen Liebesgedichte im Viertel. Das Problem sind die Finanzen – so wie bei allen hyperlokalen Portalen, ganz egal, ob die am Prenzlauer Berg, in Heddesheim oder in der Kölner Südstadt betrieben werden. Wir, die „alten Säcke“ haben brav die Fragen der jungen Ehrenfelder Wilden beantwortet, dabei zwar den ein oder anderen Zahn gezogen, gleichzeitig aber auch wertvolle Tipps geben können. Der Erfahrungsaustausch mit den jungen Ehrenfelder Wilden im „Haptilu“ war für mich ein erneuter heftiger Motivationskick – vor allem, als Tamara noch einmal die Highlights der letzten 36 Monate zusammengefasst hat. Ja, Ihr lest richtig – am 15. April 2013 wird der dritte Jahrestag von „Meine Südstadt“ gefeiert. „Herz, Blut & Tränen“ wäre ein geeigneter Überschrift über dem Jubiläumsartikel –  Tine, Nicole & Simon feiern ihren ersten Halbjahresgeburtstag unter dem Motto: „Liebe Dein Veedel“. Das können wir für den heutigen Wochenstart eins zu eins übernehmen. Ich wünsche Euch einen schönen Montag, Euer Andreas.

 

Metzgerei Schmidt: Fischtag beim Schmidt: Heute bekommt Ihr den Schweinebraten in Pfefferrahmsauce mit Spätzle & Salat (€ 6,50) oder den Puterbraten in Tomatensauce mit Oliven & Gemüsereis (€ 5,20). Außerdem bekommt Ihr das Schweinesteak mit Tomate-Mozzarella überbacken, Salzkartoffeln & Salat (€ 6,50), das Chili con Carne mit Butterreis (€ 4,50), die Spaghetti Bolognese (€ 4,50) oder die Erbsensuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die warme Lauch-Gorgonzola-Quiche an Blattsalaten oder Zucchini mit Hackfleisch gefüllt auf Tomatensauce mit Basmatireis (je € 6,50) an. Darüber hinaus könnt Ihr den Artischocken-Eintopf oder die Rote-Bete-Suppe, sowie der griechische Joghurt mit Honig & Früchten oder eine Crème Brullée kombinieren (je € 2,50). Auf der Mittagskarte findet Ihr zudem die Kalbsmedaillons mit Rosmarin-Brätlingen & Blattsalaten (€ 9,50), die Bratkartoffeln mit Spiegeleiern an Blattsalat (€ 7,50), den Gemüse-Strudel (€ 8.-) oder die mediterrane Bauernwurst mit roter Paprika, Strauchtomaten & Brätlingen (€ 8,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – freut Euch heute auf das Lachsforellenfilet mit Ingwerkarotten & Schnittlauchsauce. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Hummersuppe mit Scampi startet. Danach gibt es das Blanquette de veau, und zum Dessert die Gewürzsabayon mit Sorbet. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz Gulasch mit Nudeln (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites und Majo (€ 6,90) oder den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90). Am 28. März 2013 wird das „6-Wochen-Amt für den Nubbel“ gefeiert – Live-Musik gibt’s dann von den „Blootsbrödern“.

 

Vintage Weinkontor am KAP am Südkai: Veränderung am KAP! Claudia Stern hat hier mit ihrem Vintage eine neue Heimat gefunden – lest mehr unter „Zwei Badener am Kap„. Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das 2-gängige Business-Lunch (€ 16,50) – freut Euch heute auf das feine Ragout vom Kalb mit mediterranem Gemüse & Penne. Außerdem bekommt Ihr die Spanferkel-Terrine mit Rettich, Radieschen & Feldsalat (€ 12,50), die gebratenen Gambas mit eingelegtem Chiccorée (€ 10,50), das Carpaccio vom Rind mit Staudensellerie & Parmigiano (€ 14,50) oder das Simmenthaler Rib Eye mit Tomaten-Avocado-Salat & Kartoffelkrapfen (€ 26,50).

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck bieten Euch heute zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die Tomatensuppe mit Crème Fraiche & Basilikum an – danach gibt es das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Kartoffel-Gurken-Salat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den Pfannkuchen mit Kalbshackfleisch & Lauch gefüllt auf Parmesansauce & Grilltomate (€ 9,90), den gemischten Salat mit Linsen-Curry-Quiche (€ 11,50) oder den Rahmspinat mit Kartoffeln & Rührei (€ 8,90), bzw. mit Fischstäbchen (€ 10,90) oder Nürnberger Rostbratwürstchen (€ 10,90).

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Pastinaken-Crème-Suppe (€ 5,10 – in Kombi mit einer Stulle € 6,70). Darüber hinaus bekommt Ihr eine Frikadelle mit Kartoffelsalat (€ 7,20), den gebratenen Serviettenknödel mit Salat (€ 7,20), die Penne mit Tomaten-Zucchini-Sauce mit Schafskäse (€ 7,80), den Kartoffel-Blumenkohl-Auflauf mit Salat (€ 7,80) und das Curry vom Kalb mit Gemüse & Basmatireis (€ 9,20).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute bekommt Ihr zunächst eine Apfel-Lauchsuppe mit Buttercroutons. Danach erwartet Euch entweder entweder das gebratene Filet vom Seelachs mit Schmortomaten, Fenchel & cremiger Polenta (Menü I für € 9,50) oder der lauwarme Süßkartoffelsalat mit Schalotten & roh mariniertem Fenchel (Menü II für € 8,-).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute das Kabeljaufilet mit Ratatouille (inkl. Salat € 6,70). Außerdem bekommt Ihr das Hähnchen-Curry mit Spaghetti (inkl. Salat € 6,70) und die Quiche mit Kartoffeln, mit Spinat oder mit Brokkoli (inkl. Salat € 5,50). Darüber hinaus könnt Ihr Euch auf den frisch gebackenen Erdbeerkuchen (je € 2.-) freuen.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Penne all`arrabiatta mit Rinderhüftstreifen, Schafskäsewürfeln & Rucola (6,90) oder die gebratene Hähnchenbrust auf Rote-Bete-Risotto & Kräuterpesto (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit russischen Pelmeni & Wareniki oder mit Thunfisch, Kapern & Kräuterbrot (je € 5,80). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) und ab 15 Uhr die frisch gebackenen Waffeln zur Verfügung. Am 26.4.13 findet übrigens die Veranstaltung „Buchheim liest, Otta singt, Du isst“ im L’Apparte statt.

 

Montags geschlossen haben übrigens das „Erdmanns“ von Julia Bößmann, das

Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Restaurant „Zur Bottmühle“ von Anna & Christian Schaefer, die Epicerie Boucherie von David, das Ristaurante Nomea von Stefano und das Café Walter von Nina.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.