×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

26.9.12 – Teufelsloch und die Folgen

Mittwoch, 26. September 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Stell Dir vor, Du wachst auf, willst Dir noch im Halbschlaf Deinen Kaffee kochen und schreist auf vor Schmerz! Du bist auf der Stelle hellwach – das ist das Gute an der Sache. Andererseits laufen die Bilder der letzten 24 Stunden quasi im Eiltempo vor Deinem inneren Auge ab. So ist es mir am Montag ergangen. Dickes Knie und tierische Schmerzen beim Aufstehen. Dreizehntel Sekunden später, nachdem der 24-Stunden-Film komplett abgelaufen war, ließ ich noch einmal die brenzlige Situation in der verlangsamten Wiederholung abspulen. Wanderung an der Ahr, kurz vor dem Teufelsloch. Ein Schritt mit zeitgleicher Drehung, dann der Knacks, der stumme Schrei und das miese Gefühl, dass da was passiert sein musste.

Stell Dir vor, Du wachst auf, willst Dir noch im Halbschlaf Deinen Kaffee kochen und schreist auf vor Schmerz! Du bist auf der Stelle hellwach – das ist das Gute an der Sache. Andererseits laufen die Bilder der letzten 24 Stunden quasi im Eiltempo vor Deinem inneren Auge ab. So ist es mir am Montag ergangen. Dickes Knie und tierische Schmerzen beim Aufstehen. Dreizehntel Sekunden später, nachdem der 24-Stunden-Film komplett abgelaufen war, ließ ich noch einmal die brenzlige Situation in der verlangsamten Wiederholung abspulen. Wanderung an der Ahr, kurz vor dem Teufelsloch. Ein Schritt mit zeitgleicher Drehung, dann der Knacks, der stumme Schrei und das miese Gefühl, dass da was passiert sein musste. Und jetzt das dicke Knie – und zu allem Überdruss noch immer keinen Kaffee. „Meine Südstadt“ angeschaltet, Suchwort Sporthomedic“ eingegeben, angerufen, Termin bei Prof. Tobolski erfragt – und bekommen. In der Praxis auf der Bonner Straße geht es mir schon besser – die Kollegin bietet mir einen Kaffee an und führt mich nach dem lästigen Ausfüllen der Papiere – vor Stress habe ich meine Krankenkassen-Karte und den Namen meines Versicherers vergessen – in den Warteraum. Auf dem Bildschirm wird mir anschaulich erklärt, was passiert, wenn der Knorpel nicht mehr als Puffer im Knie arbeiten kann. Mir ist schlecht! Dann darf ich zum Chef, der mich mit einem Lächeln empfängt, das ich bisher nur von der Zahnarztfrau aus der Zahnpastareklame her kenne. Ab dann herrscht hier freundliche Professionalität: der Professor befragt mich, tastet mein Knie ab, bewegt die Kniescheibe, ultraschallt mein Gelenk und setzt die Spritze an. Flüssigkeit raus, Cortison rein (mir wird wieder schlecht), dann ab zur CT (Computer-Tomographie) nach Rodenkirchen. Die schicken die „Schnittbilder“ meines angegriffenen Gelenkes hurtig auf Tobolskis Computer, der dann flugs Entwarnung gibt. Keine Operation! Außerdem rät er mir, die geplante Radtour in der kommenden Woche auf jeden Fall umzusetzen. Bewegung gut und gute Oberschenkel-Muskulatur noch besser. Leute, ich kann Euch sagen: Mir ist ein Felsen, nein ein ganzes Gebirge, vom Herzen gefallen. Keine Schmerzen, ein gutes Gefühl und vor allem ein guter Espresso. Das Leben ist schön! Leichtfüßig (kleiner Scherz!) habe ich für Euch nachfolgend die Lunchtipps für den heutigen Mittwoch aufgeschrieben. Genießt den Tag, Euer Andreas.

 

Severin: Heute Mittag gibt es bei Dieter Niehoff die Cannelloni mit einer Spinat-/Lammfüllung dazu Salat & warmes Fadenbrot (€ 6,90). Darüber hinaus serviert er einen Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 13,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90) oder Möhrengemüse „bürgerlich“ mit Hackbraten & Bratensauce (€ 7,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team servieren Euch heute zunächst einen gemischten Blattsalat mit Radieschen und Gartenkresse an. Danach bekommt Ihr entweder den in Bouillabaise gegarten Seelachs mit geschmorten Romana-Herzen & Schnittlauchkartoffeln (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder die Penne all`arrabbiata mit Basilikum und Parmesan (€ 9,50/mit Getränk € 11.-).

 

FONDA am Ubierring: Heute erwartet Euch der Feldsalat mit hausgemachtem Zwiebelkuchen (€ 9,90), die Spaghetti Carbonara (€ 9,90) oder die großen gefüllten Rucola-Gnocchi mit Tomatensauce, Ratatouille & korsischem Schafskäse (€ 10,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Rahmspinat mit Rührei & Kartoffeln (€ 7,90), bzw. mit Nürnberger Rostbratwürstchen (€ 10,90) oder Fischstäbchen (€ 10,90). Für das Mittagsangebot, bestehend aus zwei Gängen, zahlt Ihr € 11,90, bzw. € 13,50, wenn Ihr noch das Dessert bestellt.

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch die Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Schnittlauch & Parmesan (€ 6,50) oder die gebratene Hähnchenbrust à la crème auf Gemüsereis mit Rucola (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat entweder mit gebratenen Merguez & Kräuterbrot oder mit frischem Thunfisch auf Ciabatta, überbacken mit Mozzarella (€ 5,80).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – nach der Suppe bekommt Ihr heute das gebackende Felchen mit Kartoffel-Gurken-Salat. Außerdem bekommt Ihr das Zitronenrisotto mit gebratenen Gambas (€ 14,50), die Strozzapreti mit Kochschinken, Erbsen und frischen Pfifferlingen (€ 12,50) oder den liparischen Meeresfrüchtesalat mit Oliven & Limettenöl (€ 13,50). Schaut Euch auch einmal das von Steffen Kimmig kreierte Herbststaffel-Menü 2012 an.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute Mixed Grill mit Saisongemüse & Kartoffelecken (€ 8,90) oder die Penne „Amatriciana“ mit Speck, Zwiebeln, Tomaten und Peperoncini (€ 5,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch frische Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr einen reichhaltigen Brunch.

 

Kerschkamp’s: Heidi Humann und ihre Crew im Kerschkamp’s auf der Severinstraße servieren Euch heute 3 Reibekuchen (€ 2,70), bzw. mit Apfelmus (€ 3,20), die Frikadelle mit Porreegemüse & Salzkartoffeln (€ 6,50) oder den Strammen Max mit 3 Spiegeleiern (€ 5,-). Wenn Ihr lieber etwas Süßes mögt, bestellt den Kirschpfannkuchen für € 4,50.

 

Brasserie La Galette: Von Karl Geiger bekommt Ihr heute am Karl-Berbuer-Platz zwischen 12 und 15 Uhr eine Kartoffelsuppe (€ 3,60, bzw. mit Wursteinlage € 4,40) oder die hausgemachte Sülze mit Remoulade (€ 4,20). Darüber hinaus gibt es Serviettenknödel in Butter gebraten mit Champignons in Cidre-Rahm-Sauce (€ 6,90), eine Putenbrust mit Kräuterfüllung, Paprikasauce & Basmatireis (€ 8,50), einen bretonischen Fischtopf mit Filetstücken & Gemüse (€ 8,50) oder das Kotelett mit Senfsauce & Petersilienkartoffeln (€ 7,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Apfel-Käse-Kuchen (€ 3,40).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü für € 19.-. Im gesamten Oktober wird im Capricorn i Aries das 10-jährige Jubiläum der Brasserie mit vielen Aktionen gefeiert.

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s 2 hausgemachte Frikadellen mit Möhren & Kartoffeln untereinander (€ 5,20) und das Rindfleisch-Geschnetzelte „Ungarische Art“ mit Kartoffelgratin & Salat (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr eine ¼ Ente mit Orangensauce, Apfelotkohl & Kartoffelklößen (€ 8,50), Lasagne al Forno (€ 4,50) und die Reibekuchen mit Apfelmus (€ 4,50).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute die Puten-Medaillons in Currysauce mit Reis (inkl. Salat € 6,50), den Nudel-Ratatouille-Auflauf (inkl. Salat € 6,40) und eine Quiche mit Merguez & Crème Fraiche, bzw. mit Rindfleisch & Crème Fraiche (jeweils mit Salat für € 5,50). Schaut Euch doch einmal das Portrait von Khalid und seinem „Kleinen Hunger“ an.

 

FILOS: Mittagskoch Thomas Müller bietet Euch täglich zwei Mittagsgerichte für jeweils € 6,50 an – heute bekommt Ihr einen bunten Salatteller mit Hähnchenbrust & Kartoffel-Wedges oder die Spaghetti Pomodore mit Peperoni & Champignons. Darüber hinaus stehen zwei Suppen (Tomaten- oder Rote-Beete-Suppe) und eine Nachspeise (griechischer Joghurt mit Obstsalat) zur Auswahl, die Ihr jeweils für € 2,50 dazu bestellen könnt.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr die weißen Bohnen mit Stockfisch und Garnele (€ 7,50), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 8,90) oder ein Lachssteak auf Rote-Beete-Salat (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die Papardelle mit cremiger Trüffelsauce (€ 7,20), den Hamburguesa nach Art des Hauses (€ 7,50) oder das Schweinefleisch mit Soya-Ingwer-Sauce & Reis (€ 8,50).

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag eine Pastinaken-Crème-Suppe (€ 3,90) und die Quiche Lorraine mit Salat (€ 6,90), eine Carbonade Flamande (Biergulasch) mit Rindfleisch vom Hennes & Püree (€ 14,90) und den Gourmetsalat mit Bleu d’Auvergne, Walnüssen & geräucherter Entenbrust (€ 8,90) an. Außerdem gibt´s einen Vorspeisenteller mit Rote Beete, Linsen, Kichererbsen & grünen Bohnen à la vinaigrette (€ 7,90). Zum Dessert erwartet Euch eine Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder eine Mousse au Chocolat. Den Herbst läutet David übrigens am 12.10.2012 offiziell mit der „Soirée Vacherin Mont d’or“ ein.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag die Ochsenbrust mit Meerrettichsauce & Bouillonkartoffeln (€ 6,80), den Wildlachs mit Bandnudeln in Rahmsauce (€ 6,80), die vegetarische Karotten-Frikadelle mit Kräuterdip & Salat (€ 5,50) und einen frischen Salat mit Bacon & Croutons (€ 6.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem den Heilbutt an Zitronenschaum mit Bratkartoffeln & Salat (€ 14,20) oder die Perlhuhnbrust an Thymianjus mit Brokkoli & Kartoffelgratin (€ 13,80). Zum Dessert bekommt Ihr Himbeer-Grießflammerie oder Creme Brulée (je € 6.-).

 

Café Walter: Von Nina & Co. gibt es heute eine deftige Kartoffelsuppe mit geröstetem Biobrot (€ 4,50),  wahlweise mit Mettenden (€ 5,50). Außerdem bekommt Ihr CousCous mit schwarzen Oliven, Feta, Minze & Rosinen (€ 3.-) und Pausenbrote mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20) oder mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,40). Darüber hinaus bekommt Ihr noch Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50), Zitronenkuchen mit Glasur & Mohn (€ 2.-) und eine Mascarpone-Crème mit Erdbeeren (€ 3.-).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

HÖHN’s: Der Herbst ist da und somit auch frische Steinpilze und Wild. Seit dem 25. September 2012 bieten Monika und Klaus Höhn wieder das auf die Jahreszeit abgestimmte Menü – das Ringeltäubchen – an. Gestartet wird mit einer rheinischen Kartoffelrahmsuppe, und danach wird das Steak vom Eifeler Hirschrücken mit Steinpilzen & Kartoffelgratin serviert. Zum Abschluss gibt es zweierlei Crème Brûlée Minze & Schokolade. Das 3-Gang-Menü kostet 26.- Euro. Dazu passt ideal der trockene Spätburgunder „Langenlonsheimer Steinchen“ vom Weingut Höhn (nicht verwandt o. verschwägert) von der Nahe (€ 19.-). Reservierung T: 0221/3481293

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.