×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

3.12.13 – Einfach lecker!

Dienstag, 3. Dezember 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

„Nein danke, ich bin Veganerin!“ Dieses knappe Aussage von einer brünetten jungen Frau in den Zwanzigern hörte ich gestern in einem Euch bekannten Restaurant, als der Kellner dem weiblichen Gast einen spanischen Rotwein statt des bestellten veganen Tropfens einschenken wollte. Der Vino Tinto sei schließlich mit Eiweiß geklärt, und das wäre vertrüge sich nicht mit ihrer Lebenseinstellung. Der Kellner verdrehte die Augen und versprach noch einmal im Keller nach dem gewünschten Tropfen zu schauen. Was aber bedeutet es eigentlich, Vegetarier zu sein? Wikipedia verrät, der der „Veganismus ist eine aus dem Vegetarismus hervorgegangene Einstellung, Lebens- und Ernährungsweise ist, die eine Nutzung von Tieren und tierischen Produkten ablehnt“. Was jedoch kann man denn dann noch essen, bzw. trinken?

„Nein danke, ich bin Veganerin!“ Dieses knappe Aussage von einer brünetten jungen Frau in den Zwanzigern hörte ich gestern in einem Euch bekannten Restaurant, als der Kellner dem weiblichen Gast einen spanischen Rotwein statt des bestellten veganen Tropfens einschenken wollte. Der Vino Tinto sei schließlich mit Eiweiß geklärt, und das wäre vertrüge sich nicht mit ihrer Lebenseinstellung. Der Kellner verdrehte die Augen und versprach noch einmal im Keller nach dem gewünschten Tropfen zu schauen. Was aber bedeutet es eigentlich, Vegetarier zu sein? Wikipedia verrät, der der „Veganismus ist eine aus dem Vegetarismus hervorgegangene Einstellung, Lebens- und Ernährungsweise ist, die eine Nutzung von Tieren und tierischen Produkten ablehnt“. Was jedoch kann man denn dann noch essen, bzw. trinken? Meine Kollegin Jasmin Klein hat mich erstmals in diese Welt eingeführt, indem sie mir vor knapp einem Jahr völlig euphorisch von ihrem Gespräch mit John Campana erzählte, der einst in Amerika als Requisiteur für verschiedene Hollywood-Produktionen wie „Catch me if you can“ mit Leonardo DiCaprio arbeitete. John hat dem Land den Rücken gekehrt, kam nach Deutschland, wurde zweiter Gewinner in einer Kochshow und verdingte sich fortan als Koch. Wie er letztlich zu einem der coolsten Veganköche wurde, lest Ihr im Artikel „Der Affe in der Küche„. Traut Euch ruhig einmal, die „Lasagne ohne Pferd“ nachzukochen (Rezept ist aufgeführt). Für mich war dies die beste Lasagne meines Lebens, obwohl ich wahrlich Fleisch in sämtlichen Variationen liebe. Für die Vegetarier oder Veganer haben wir am kommenden Samstag beim „Benefizgrillen 2013“ auf dem Severinskirchplatz lediglich Stockbrot an Bord. Die Freunde des gegrillten Fleisches wählen dann die „Himmel un Ääd“-Bratwurst vom Hennes. Ihr alle seid natürlich herzlich eingeladen, mit uns einen Bio-Glühwein oder -punsch zu trinken und einen Taler in die Spendenbüchse zu werfen. Wenn jemand von Euch einen guten Draht zu Petrus hat, könnte der oder die ja ein bisschen Schnee in der Zeit von 11 – 18 Uhr wünschen. Das wäre herrlich. Bis die Tage, Euer Andreas.

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute als Wochenangebot den bunten Kohleintopf (€ 4,50), bzw. mit Mettenden (€ 5,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Außerdem findet Ihr Chili con Carne (€ 5,90), das Panini mit Rucola, Ziegenkäse & Honig (€ 4,90) oder mit Serrano & Gouda (€ 4,90) auf der Karte.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst den Rote Bete Salat mit Walnüssen, und dann folgen die Nürnberger Rostbratwürstchen mit Sauerkraut & Püree (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es die Currywurst mit Pommes (€ 5,90) und das fruchtige Linsencurry mit Koriander, Minzjoghurt & Basmatirei (€ 8,90), bzw. mit gebratenen Putenbruststreifen (€ 11,50) oder Räucherlachs (€ 11,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die knusprige Gänsebrust mit Apfelrotkohl & Kartoffelklößen (€ 16,90), die hausgemachte Lamm-Lasagne (€ 10,90) oder den gemischten Salat mit marinierten Crevetten (€ 10,90). Wenn Ihr die „Gänsezeit im Wippn’bk“ genießen wollt, ist eine Vorbestellung ratsam.

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute mit der Hokaido-Kürbissuppe mit Kokosmilch (€ 3,90), das Chicoréegratin mit Lachs oder Schinken (€ 9,90) oder die Carbonade Flamande vom Bio-Metzger mit hausgemachten Püree (€ 14,90). Außerdem serviert Euch der Franzose eeine Tartine mit Salat (€ 9,90) oder ein Stück Quiche mit Salat (€ 6,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück traditionelle Tarte aux Pommes (€ 4.-), eine Mousse aux Chocolat (€ 4,50) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot das Steak Haché (ca. 180 g) mit Spiegelei & Salat. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos Tomate, Mozzarella & Basilikum am Röstkartoffeln (€ 6,50), die Spaghetti mit Ziegenkäse und getrocknete Tomaten (€ 6,50), die frische Bratwurst mit Senf, Blattspinat & Bratkartoffeln (€ 7,50) oder die Schweinefilet-Medaillons auf Gemüse-Risotto (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Apfel-Kürbis-Suppe oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – freut Euch auf die Bavette de Boeuf mit Selleriepüree. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer getrüffelten Kartoffelsuppe startet. Danach bekommz Ihr das Makrelenfilet mit Kräuterkartoffeln, und zum Dessert ein Vanilleparfait mit Schokoladensauce. Im Guide Michelin 2014 ost das Capricorn i Aries übrigen wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Kartoffel-Crème-Suppe (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50), den Leberkäs‘ mit Kartoffelsalat (€ 7,20) und die Muschelnudeln mit Tomatenpesto, Parmesan & feinen Kräutern (€ 8,40). Darüber hinaus findet Ihr die winterlichen Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), die Rinderroulade mit Kartoffelpüree (€ 9,10) oder das kleine Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 10,80, bzw. das große Schnitzel € 16,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90).

 

Severin: Dieter und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag Grünkohl „bürgerlich“ von der Mamm mit Mettwurst (€ 6,90) an. Außerdem bekommt Ihr den Hackbraten mit Erbsen, Möhren & Salzkartoffeln (€ 5,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Wagenhalle: Der Küchenchef bietet heute zwei Menus an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute entscheidet Ihr Euch für die gefüllte Hähnchenbrust mit Chorizo, Basilikum und Balsamico (Menü I für € 9,50) oder das kross gebackene Ciabatta mit Pilz-Pâté mit marinierten Wintersalaten und Preiselbeervinaigrette (Menü II für € 8,-). Als Dessert wird die Marzipan-Crème-Brûlée mit Gewürzorangen und zum Menü noch ein Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder ein kleiner Wein der Saison serviert. Am 22. Dezember 2013 findet mit „Bittersüße Schokolade“ eine Lesung mit begleitendem Menü in der Wagenhalle statt.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr den Puteroberkeulenbraten in Rosmarinjus mit Apfelrotkohl & Salzkartoffeln (€ 5,20), das Lummerkassler in Specksauce mit dicken Bohnen & Kartoffelpüree (€ 6,50) oder die Rinderleber mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpürre & Apfelmus (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr zwei kleine Schnitzel mit Nudelsalat (€ 4,50), die Ravioli mit Steinpilz-Füllung in Käsesauce (€ 4,50) oder die Linsensuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

Spielplatz: Heute Mittag bekommt Ihr zwischen 11:30 & 14:30 Uhr erst einmal einen Magenwärmer aus dem Suppentopf – danach entscheidet Ihr Euch entweder für den Rahmspinat mit 2 Spiegeleiern (inkl. Suppe für € 7,90) oder die mit Hähnchenbrustfilet & Rucola gefüllte Spitzpaprika auf Kürbis-Risotto (inkl. Suppe für € 8,90). Auf der Mittagskarte findet Ihr darüber den bunten Salatteller mit gebratenen Maultaschen-Streifen (€ 8,60), den Rheinischen Sauerbraten mit Kartoffelklößen & Apfelmus (€ 12,20), den bayerischen Leberkäse mit Spiegelei, Bratkartoffeln & Salat (€ 8,90) oder das Champignon-Rahm-Schnitzel mit Bratkartoffeln (€ 10,90). Und zum Dessert erwartet Euch der warme Apfelstrudel mit Vanillesauce (€ 3,50).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute die Rinderbratwurst mit Kartoffel-Möhren untereinander & Lauch (€ 6,90) und den großen Saisonsalat mit gebratenem Gemüse, Schafskäse & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Steinpilzen gefüllte Gnocchi & Kräuterbrot (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr das Schweinefilet in Senfsauce mit Reis (€ 7,20) und den Flammkuchen mit pikanter Salami & Mozzarella (€ 7,70). Zum Dessert steht der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an. Das Menü startet mit einem Fenchelsalat mit Flusskrebsen & Orangen. Danach erwartet Euch eine Lasagne mit Kalbfleisch und zum Abschlauss das Zitronen-Sorbet. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte das Hirschfilet in Balsamico-Essig mit schwarzen Joannisbeeren & Rotkohl (€ 26,50), ein Lammkarré an Thymian mit Rosmarinkartoffeln & Saisongemüse (€ 24,50) oder die Linguine mit Gambas, Zucchini & Taggiasche-Oliven (€ 15,50).

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr am Platz „An der Eiche“ 5 im ehemaligen „Liebelein“. Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt die Brokkoli-Spinatcreme-Suppe mit Mandeln (€ 4,50), den Pfannekuchen gefüllt mit Creme-Champignons an Salat (€ 6,70) oder das Wirsing-Kartoffel- Gemüse mit Bratwurst (€ 7,50). Außerdem erwartet Euch das Schweinegeschnetzelte im Spätzlenest (€ 7,50), das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50) oder den gratinierten Ziegenkäse auf Salat (€ 7,50). Zum Dessert gibt es das Dessert im Weckglas (€ 2.-, bzw. mit einer Tasse Kaffee € 3,-). Kennt Ihr eigentlich schon das Silvestermenü im Erdmanns?

 

Vintage: Heute bekommt Ihr heute im Vintage zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenu für € 17,50 – das startet mit einem Mango-Curry-Süppchen mit Entenspieß, und danach bekommt Ihr das Bouef Bourguignon mit Perlzwiebeln & getrüffeltem Kartoffelpüree. Außerdem findet Ihr auf der Karte den Seeteufel mit Beurre blanc & Bärlauch-Risotto (€ 29.-), die Ente mit Wokgemüse & Koriander-Senfsaat-Jus (€ 24,50), das Ribeye-Steak in Rotwein-Schalottenbutter mit 3erlei Tomate & Patatas Bravas (€ 31.-) oder die Penne “al arrabiata” mit Garnelen (€ 19.-).

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer haben es in „Roemer’s Restaurant Report 2014“ geschafft – „Meine Südstadt“ gratuliert. Heute bieten Euch die beiden einen großen Gartensalat mit Champignons & Bacon (€ 7.-), ein Stück Quiche mit Blattspinat & Fetakäse (€ 6,50) oder die Tagliatelle mit Kirschtomaten & Rucola (€ 6,50) an. Außerdem bekommt Ihr die Gulaschsuppe vom Rind mit Paprika (€ 3,90), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder den großen Chicken-Burger mit Salat, Tomate, Gurke, Ananas & Currysauce (€ 8.-). Werft bitte mal einen Blick auf die neue Gänsekarte: „Ganz wild wird’s an der Bottmühle„.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.