×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Lunch Time

3.2.14 – Brandstiftung

Montag, 3. Februar 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Eigentlich wollte ich den Jungs von Facebook ein kleines schriftliches Geburtstagsliedchen kredenzen – immerhin feiert das soziale Netzwerk dieser Tage sein zehnjähriges Bestehen. Aber erstens wisst Ihr alles längst Bescheid und habt schon etliche Male im Freundeskreis glaubhaft versichert, dass Ihr von dieser Community absolut gar nichts haltet, und zweitens habe ich heute Morgen von einer schier unglaublichen Tat gehört. Am vergangenen Samstag, dem ersten Februartag des Jahres, haben Unbekannte versucht, sich Zugang zu den Containern auf dem Gelände des Gemeinschaftsgartens „NeuLand“ zu verschaffen. „Am Samstag hat zwischen 16 und 17 Uhr jemand unseren Bürocontainer aufgebrochen und danach versucht, in unsere blauen Container einzudringen“, erklärte Vorstandsmitglied Judith Levold.

Eigentlich wollte ich den Jungs von Facebook ein kleines schriftliches Geburtstagsliedchen kredenzen – immerhin feiert das soziale Netzwerk dieser Tage sein zehnjähriges Bestehen. Aber erstens wisst Ihr alles längst Bescheid und habt schon etliche Male im Freundeskreis glaubhaft versichert, dass Ihr von dieser Community absolut gar nichts haltet, und zweitens habe ich heute Morgen von einer schier unglaublichen Tat gehört. Am vergangenen Samstag, dem ersten Februartag des Jahres, haben Unbekannte versucht, sich Zugang zu den Containern auf dem Gelände des Gemeinschaftsgartens „NeuLand“ zu verschaffen. „Am Samstag hat zwischen 16 und 17 Uhr jemand unseren Bürocontainer aufgebrochen und danach versucht, in unsere blauen Container einzudringen“, erklärte Vorstandsmitglied Judith Levold. Das von den Tätern gelegte Feuer in einem der Bürocontainer konnte dank aufmerksamer Passanten, die schnell die Feuerwehr alarmierten, schnell gelöscht werden. Die Polizei hat den Tatort gründlich untersucht und auch etliche Spuren des versuchten Einbruchs gefunden. Da die Tatzeit recht genau festgelegt werden kann – Samstagnachmittag zwischen 16 und 17 Uhr – seid Ihr gefragt. Wer sich also in der fraglichen Zeit in der Nähe der Brache der ehemaligen Brauerei aufgehalten und verdächtige Gestalten beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Polizei und gibt die Beobachtungen zu Protokoll. Mehr Infos rund um den „NeuLand“-Garten findet Ihr unter www.neuland-koeln.de. Ich wünsche Euch einen nicht allzu hitzigen Wochenstart, Euer Andreas.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot eine leckere Pasta mit gegrilltem Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos einen Rote-Bete-Salat & warmes Fava an Blattsalat (€ 6,50), die Reispfanne mit Shrimps, Paprika auf Tomatensalsa (€ 6,50), die Rostbratwürstchen mit Senf auf mediterranem Kartoffelsalat (€ 7,50) oder die Schweinefiletstreifen mit grünem Pfeffer, Champignon & Gnocchi (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Kartoffel-, eine Linsen- oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Dieter Niehoff und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag eine Currywurst mit Pommes oder den Hackbraten mit Erbsen, Möhren & Salzkartoffeln (€ 5,90) an. Außerdem bekommt Ihr das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an. Das Menü startet mit Caprese, danach erwartet Euch eine Cavatelli-Pasta mit Zichorie mit Robiola-Käse-Sauce, und zum Abschluss bekommt Ihr die Tiramisù. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte das Hirschfilet in Balsamico-Essig mit schwarzen Johannisbeeren & Rotkohl (€ 26,50), ein Lammkarré an Thymian mit Rosmarinkartoffeln & Saisongemüse (€ 24,50) oder die Linguine mit Gambas, Zucchini & Taggiasche-Oliven (€ 15,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute erst einmal eine geräucherte Paprikasuppe mit gebackener Chorizo. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für das Geflügelragout im Tomatenfond mit Wildreis & Wintergemüse (€ 9,50) oder den Berglinsen-Eintopf mit gebackenem Tofu & altem Balsamico (€ 8.-). Zu beiden Menüs gibt es zusätzlich noch ein Getränk (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) dazu.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute das Schweinegeschnetzelte mit Champignons in brasilianischer Pfeffersauce auf Reis (€ 7,10), den großen Saisonsalat mit Thunfisch, Oliven & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Serrano, Manchego & Kräuterbrot (€ 6,10). Außerdem bekommt Ihr orientalische Hackbällchen in Tomatensauce auf Penne (7,20) und eine Kartoffel-Gemüse-Suppe mit oder ohne Rindfleischwürfel (€ 6,50). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung. Am 21. März 2014 findet übrigens wieder die Veranstaltung „Menu et Musique“ im L’Apparte statt – Karten bitte frühzeitig reservieren.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr die Zigeuner-Frikadelle mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,20), den Puterbraten in Pfefferrahmsauce mit Spätzle & Möhren-Lauch-Gemüse (€ 6,50) oder das Nacken-Kotelett mit Buttererbsen & Bratkartoffeln (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr den Kartoffelauflauf mit Gemüse in Sahnesauce (€ 4,50), die Spaghetti „Bolognese“ (€ 4,50) oder den Erbseneintopf mit Einlage (€ 3,20).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die Tomatensuppe mit Crème Fraiche & Basilikum, und dann folgt das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Kartoffel-Gurken-Salat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es das Putenschaschlik mit Pommes Frites (€ 6,90), den Sauerbraten mit hausgemachtem Rotkohl & Kartoffelkloß (€ 12,90) und das Thai-Gemüsecurry in Kokosmilch mit Basmatireis (€ 8,90), bzw. mit Hähnchenbruststreifen (€ 11,90) oder mit gebratenen Garnelen (€ 12,90).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team bieten heute Mittag eine Mettfrikadellle auf Rahmwirsing & Salzkartoffeln (€ 7,-), eine pikante Tomatensuppe mit Ricottahaube (€ 4,-) oder das Córdon Bleu vom Jungschwein an zweierlei Stampf & winterlichem Gemüse (€ 7.-) an. Außerdem bekommt Ihr die Senfeier „wie bei Muttern“ an Kartoffelpüree und Feldsalat (€ 7,-), den geschmorten Braten vom Weidelamm an Kräuterpolenta & karamellisiertem Chicorée (€ 8,-) oder den Alteburger Bauernsalat (€ 8,-).Am 14.2.14 findet im Baui die Karnevalsparty der KG Ponyhof mit Livemusik von „Kasalla“ und Miljöh“ statt – Karten gibt’s für € 15.- im „Hof“.

 

Ab nach Erdmanns:  Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr täglich Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die Mittagsklassiker. In dieser Woche gibt es eine Linsensuppe mit Bockwurst (5,90), den „Südstadt Klöße“ gefüllt mit Leberwurst & Salat (€ 7,20) oder den Speckpfannekuchen mit Salat (€ 6,90). Außerdem serviert Euch Julia den Spinat-Ziegenkäse-Auflauf (€ 6,90), den Salat mit Ziegenkäse (€ 8,50) oder das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50). Zu den Mittagsgerichten gibt´s für einen Euro ein Glas Sprudelwasser dazu. Im Januar ist übrigens im Erdmanns der „Kohl“ König: Grünkohl, Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl – alles frisch von Bauern aus der Region.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.